Kaffee-Rub zum Grillen von Kruut un Smook im Test

Hersteller für Rubs und Gewürzmischungen zum Grillen habe ich bereits einige hier im Blog vorgestellt. Ein Grillgewürz mit Kaffee kannte ich aber noch nicht. Ich bin zwar selbst kein Kaffeetrinker, mag aber trotzdem dessen Geschmack und Geruch. Deshalb habe ich mich über das Testpaket von Kruut un Smook mit deren Kaffegewürzen zum Grillen sehr gefreut.

Kaffee-Rub zum Grillen von Kruut un Smook im Test weiterlesen

Fettarme Bratwurst: Grillido Fitnesswurst im Test

Wer sich gesund ernährt, macht um Bratwurst beim Grillen in der Regel einen großen Bogen. Denn hier trifft Fett auf viele Kalorien. Dank der Wurst-Revolution von Grillido passt die Bratwurst nun aber in jeden Ernährungsplan. Fettarm, proteinreich und geschmackvoll soll die Fitness-Grillwurst sein – ich durfte sie testen.

Fettarme Bratwurst: Grillido Fitnesswurst im Test weiterlesen

Pizza von Gasgrill: PizzaCover von Moesta-BBQ im Test

Die perfekte Pizza besitzt einen knusprigen Boden und zart geschmolzenen Belag. Viele Gasgrills haben aber einen hohen Deckel. So wird der Boden schnell zu dunkel während der Belag noch etwas Zeit bräuchte. Für dieses Problem gibt es jetzt das PizzaCover für den Gasgrill von Moesta-BBQ. Ich habe es getestet und damit die weltbesten Pizzen zubereitet.

Pizza von Gasgrill: PizzaCover von Moesta-BBQ im Test weiterlesen

Lachs grillen auf dem Zedernholzbrett: Fisch-Grill-Box im Test

Lachs kann man auf verschiedenste Weise grillen. Mein Favorit ist die Zubereitung auf dem Räucherbrett, da der Fisch so im Handumdrehen ein tolles Aroma erhält und zart gegart wird. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich die Fisch-Grill-Box „Luxus-Lachs“ von Deutsche See und BEEF! testen durfte.

Lachs grillen auf dem Zedernholzbrett: Fisch-Grill-Box im Test weiterlesen

Grillbox von HelloFresh im Test

Was gibt es heute zu essen? Die Kochboxen von HelloFresh beantworten diese Frage mit leckeren, gesunden Gerichten und liefern die passenden frischen Zutaten in den richtigen Mengen direkt vor die Haustür. Seit 2017 gibt es nun auch vier Grillmenüs mit je drei Gängen im Angebot des Lieferdienstes. Ich habe die Grillbox getestet.

Grillbox von HelloFresh im Test weiterlesen

Die besten Rezepte des Grillsportvereins – Grillbuch im Test

Im Forum des Grillsportvereins findet man alles Wissenswerte zum Thema BBQ – inklusive leckerer Grillideen. Zum 20. Jubiläum des Vereins ist nun ein Grillbuch mit den besten Rezepten erschienen. Ich habe den Italian Stallion Burger nachgegrillt.

Die besten Rezepte des Grillsportvereins – Grillbuch im Test weiterlesen

6 schaurige Grillrezepte für Halloween

Um die Herkunft und Saga von All Hallows’ Eve ranken sich zahlreiche Mythen; eines ist aber sicher: Der Tag eignet sich perfekt für eine schaurig-schöne Grillfeier. Neben gruseligen Kostümen und zähneknirschender Dekoration kommen ekelhafte Köstlichkeiten auf den Grill – rein äußerlich versteht sich. Hier gibt es sechs passende Grillrezpete für Halloween.

6 schaurige Grillrezepte für Halloween weiterlesen

Rubs und Würzmischungen selbst herstellen

Marinaden und Gewürze verleihen dem Grillgut erst den richtigen Pfiff. Neben den flüssigen Varianten mit Öl werden die sogenannten Dry Rubs immer beliebter. So kann man mittlerweile die unterschiedlichsten Würzmischungen aus hochwertigen Zutaten fertig online kaufen – oder man stellt sie einfach selbst her.

Rubs und Würzmischungen selbst herstellen weiterlesen

Bull’s-Eye Saucen – Grillen mit rauchigem BBQ-Geschmack

bulls-eye-saucen

Wie grillen Männer? Mit der BBQ-Sauce von Bull’s-Eye! Mit dieser Botschaft möchte die Kultmarke aus den USA nun auch die deutschen Grillfans begeistern. Ich persönlich bin schon länger Fan der rauchigen Saucen – auch wenn ich kein Mann bin. Deshalb habe ich mich auch gefreut, als ich die Möglichkeit bekam, mich durch einige der neueren Produkte zu probieren.

Lecker als Sauce und Marinade

Was mir an den Bull’s-Eye Saucen wirklich gut gefällt ist, dass man sie nicht nur zum Grillfleich servieren kann, sondern sie auch eine tolle Marinade abgeben. Wenn es einmal schnell gehen muss oder man einfach Appetit auf rauchigen BBQ-Geschmack hat, legt man das Grillgut einfach in die Saucen ein, würzt bei Bedarf noch mit etwas Salz und Pfeffer nach und schon geht es ab auf den Grill.

Für jedes Fleisch die passende Express-Marinade

bulls-eye-marinade

Die „Original BBQ-Sauce“ passt perfekt zu Steak, da sie ein dezentes Raucharoma abgibt, ohne den Eigengeschmack des Rindes zu überdecken. Bacon-Fans sollten unbedingt die „Bacon Style BBQ-Sauce“ als Marinade für ihre Nackensteaks probieren – mein persönlicher Geheimtipp. Die „Sweet Mustard BBQ-Sauce“ dagegen schmeckt angenehm würzig nach Senf und passt gut zu Geflügel oder Gemüse-Schweinefilet-Spießen.

Neben den BBQ-Saucen hat Bull’s-Eye nun auch drei Ketchups im Angebot. So schmeckt beispielsweise der fruchtig-tomatige „Dried Tomato“-Ketchup gut zu Kartoffelspalten aus dem Backofen.

Fazit: Bull’s-Eye BBQ-Saucen sind ein Muss für jeden Grillabend – nicht nur für Männer!

Grillen mit Whisky

Ich bin kein Whisky-Trinker. Dennoch oder gerade deshalb war ich neugierig, als mir von Glenfiddich angeboten wurde, eine Whisky-Honig-Thymian-Marinade und einen Whisky-Cocktail zu testen. Die dafür liebevoll zusammengestellten Produktpakete enthielten alle notwendigen Zutaten inklusive zwei Flaschen des schottischen Whiskys.

Glenfiddich stammt übrigens aus dem Gälischen und bedeutet „Tal der Hirsche“. 1886 von William Grant gegründet, befindet sich die Destillerie noch heute in fünfter Generation in Familienbesitz und produziert edle, zum Teil höchst seltene Single Malts in Schottland.

Grillmarinade mit Whisky

zutaten-marinade

Die Whisky-Honig-Thymian-Marinade wurde exklusiv von Barkeeper und Whisky-Experte Markus Heinze entwickelt. Statt geschmacksintensiven Zutaten, wie Zwiebel oder Knoblauch, die den Whisky-Geschmack überlagern können, setzt er in seiner Marinade auf feine Gewürze und Aromen: frischer Thymian, Honig, Mango-Chutney, Soja-Sauce, Olivenöl und schwarzer Pfeffer. Herzstück ist aber natürlich der Glenfiddich 15 Years Old, der in drei unterschiedlichen Holzfässern reift und ein leichtes Aroma aus Honig, Vanille und Eichenholz trägt. In diese Marinade wird das Grillfleisch anschließend etwa acht Stunden eingelegt.

whisky-marinade

Das Ergebnis nach dem Grillen besitzt zunächst einen eher süßlichen Geschmack, worauf eine sehr feine Whisky-Note folgt. Echte Whisky-Fans sollten zum Marinieren daher vielleicht etwas mehr Glenfiddich verwenden, um voll auf ihre Kosten zu kommen. Mir persönlich hat die süßliche Variante aber auch sehr gut geschmeckt.

Grillcocktail „BBQ Sour“

zutaten-bbq-sour

Das zweite Rezept von Markus Heinze, der Whisky-Cocktail, rundete den Grillabend anschließend ab. Für den „BBQ Sour“ musste zunächst ein Sirup aus Wasser, Zucker, Vanille, Sternanis, Zimt und Kardamon hergestellt werden. Der Cocktail wird dann aus Zitronensaft, Sirup, Eis und Glenfiddich Rich Oak gemixt. Für das BBQ im Namen sorgen die Zitronen, die vor dem Auspressen kurz auf den Schnittflächen gegrillt werden.

bbq-whisky

Ein Cocktail, der in der Herstellung zwar sehr aufwendig ist, geschmacklich aber überzeugt. Die Kombination aus süß, sauer und dem Eichenholzgeschmack des Whiskys hat mir auch als Nicht-Whisky-Trinker wirklich gut geschmeckt.

Fazit: Beim Grillen mit Whisky kommen nicht nur Whisky-Fans auf ihre Kosten!