10. Interaktive SWR3-Grillparty mit Johann Lafer

Die interaktive SWR3-Grillparty feiert ihren zehnten Geburtstag: Los geht es am Ostersonntag, den 8. April, ab 13 Uhr – dann heißt es sechs Stunden lang Live-Grillen im SWR3-Studio und alle Radiohörer sind eingeladen, von zu Hause aus synchron mitzugrillen. Prominente Grill-Assistentin des Sternekochs ist in diesem Jahr Comedian Mirja Boes.

Johann Lafer präsentiert ein exklusives Vier-Gänge-Grill-Menü und erklärt den Zuhörern Schritt für Schritt, was zu tun ist und was wie lange auf den Grill kommt. Die Zutatenliste für das Grillevent kann man bereits einsehen, die Rezepte werden dann am Ostersonntag bereitgestellt. Der Zutatenrechner ermittelt bequem die richtige Zutatenmenge für die Anzahl der Teilnehmer. Als Alternative wird auch ein vegetarisches Menü angeboten – live gegrillt werden aber nur die Gerichte mit Fleisch.

Im Mai 2007 startete die erste SWR3-Grillparty mit Johann Lafer, in den folgenden fünf Jahren gab es eine halbe Million Mitgriller aus über 20 Nationen. Und auch die Liste der prominenten Grill-Assistenten, die den Sternekoch bislag unterstützen haben, ist lang: Barbara Schöneberger, Rainer Calmund oder Tim Mälzer – um nur einige zu nennen.

Wer also Ostern ohnehin die Grillsaison einläuten wollte – warum nicht zusammen mit Johann Lafer, Mirja Boes und vielen tausend anderen Grillern?

Welcher Cocktail passt zum Grillen?

Gastautorin: Aileen Hokari

Klar, dass das Fleisch beim Grillen im Vordergrund steht. Vergessen Sie aber nicht, dass zu Sonnenschein, Garten und lecker gegrilltem Fleisch auch die passende Abkühlung nicht fehlen darf!

Bier, Wein und alkoholfreie Getränke sollten sowieso vorhanden sein, doch für eine ideale Ergänzung ihrer Grillspezialitäten überraschen Sie ihre Gäste doch beim nächsten Mal mit einigen originellen Cocktail-Ideen!

Ein wirklich guter Cocktail erfordert Übung und Fingerspitzengefühl. Auch schicke Getränkegläser spielen dabei eine große Rolle. Das Cocktail sollte nähmlich nicht nur lecker schmecken, sondern auch gut aussehen. Doch Sie müssen nicht der nächste Star-Barkeeper sein, um einen guten Mix zu zaubern!

Wir stellen unsere Top 3 Cocktails vor:

Platz 3: Cucumber Gin Tonic

Ein extrem leckerer und erfrischender Cocktail, für den Sie lediglich drei Zutaten brauchen, ist der Cucumber Gin Tonic! Diesen habe ich selbst vor kurzem in meiner Wahlheimat Berlin wiederentdeckt und war mehr als überrascht, dass man mit wenigen Ingredienzen einen so tollen Mix zaubern kann! Er lässt sich schnell und einfach zubereiten und bietet die perfekte Abkühlung bei heißen Sommertagen!

Zutaten

  • 6,0 cl Gin (Hendricks)
  • 12,0 cl Tonic Water
  • 2-3 Gurkenscheiben

Am besten servieren Sie den Cucumber Gin Tonic „on the Rocks“. Das heißt, Sie füllen den Gin zunächst in einen mit Eis gefüllten klassischen Tumbler, füllen ihn anschließend mit Tonic Water auf, rühren den Inhalt leicht durch und legen die Gurkenscheiben seitlich und kunstvoll garniert hinein. Tipp: Schneiden Sie die Gurke lang, quer und möglichst dünn, bevor Sie sie verwenden, damit der Cocktail auch optisch eine gute Figur macht!

Platz 2: Caipirinha

Einer der absoluten Klassiker in Sachen Cocktail ist der Caipirinha. Absolut erfrischend und spritzig kann ihm keiner so schnell widerstehen. Er fehlt auf kaum einer Party und deshalb finden wir, dass er definitiv zu den Top 3 gehört! Ein echter Caipirinha wird traditionsgemäß aus Cachaça gemixt. Falls Sie den Zuckerrohrschnaps nicht sofort zur Hand haben, können Sie auch alternativ Wodka verwenden, allerdings wird der Drink dann zum Caipiroska umbenannt!

Zutaten

  • 6,0 cl Chachça
  • 2 Esslöffel Brauner Zucker
  • 8 kleine Limettenstückchen

Waschen Sie die Limetten, schneiden Sie diese in kleine Stücke und zerstampfen sie sorgfältig mithilfe eines Holzstampfers im Glas (Tumbler). Geben Sie anschließend Rohrzucker hinzu, fügen dann den Cachaça hinzu und verrühren das Ganze einmal kurz und heftig. Anschließend füllen Sie das Glas mit den zerstampften Eisstückchen auf. Zum Schluss servieren Sie ihn mit zwei Strohhalmen (um das Verstopfen durch Zucker zu vermeiden) und verzieren das Glas mit einer großzügigen Scheibe Limette. Tipp: Um das Ausstampfen von Pestiziden zu vermeiden, waschen Sie die Limetten vorher gründlich mit heißem Wasser und schrubben diese ab. Entfernen Sie auch den weißen Mittelstrang, um das Austreten von Bitterstoffen zu vermeiden.

Platz 1: Raspberry Margarita

Klassisch und zeitlos bleibt die Margarita. Sie führt nicht umsonst die Listen der beliebtesten Cocktails der Welt an. Um ihre Namensgebung streiten sich die Legenden, doch soll sie wohl genauso aufregend sein, wie das Mädchen, dem sie ihren Namen verdankt. Sie regt alle Geschmacksnerven an und bietet von salzig, sauer bis süß alles, was man zu einem explosiven Gaumenfeuerwerk braucht. Wir hätten sie auch eigentlich zum Gewinner gekürt, wäre uns da nicht ihre hübscher Zwillingsschwester, die Raspberry Margarita über den Weg gelaufen.

Zutaten

  • 0,8 cl Chambord (Himbeerlikör)
  • 1,5 cl Orangenlikör
  • 4,5 cl Tequila
  • 6,0 cl Limettenlimonade (gefroren)

Füllen Sie Tequila, Orangenlikör und Chambord in den Mixer, achten Sie aber darauf, dass alles frisch aus dem Gefrierschrank kommt! Fügen Sie Eis und die gefrorene Limeade ebenfalls in den Mixer und lassen alles kurz heftig durchmischen! Wie bei der klassischen Margarita, darf der Salzrand hier auch nicht fehlen! Damit es auch hält, feuchten Sie den Rand des Margarita-Glases vorher mit frischem Limettensaft ein, bevor Sie ihn in das Salz pressen. Einen kleinen Eye-Catcher bekommen Sie, wenn Sie den Mix zum Schluss mit einigen Himbeeren garnieren! Reichen Sie die Margarita am besten als Aperitif, sie heizt die Stimmung ein und macht Lust auf mehr!

Und wieder Weber – die neuen Grillsaucen

Nach einigen eher langweiligen Wintermonaten – zumindest was Grillprodukte angeht – kommen nun Schlag auf Schlag Pressemitteilungen und Ankündigungen. Allen voran die wohl bekannteste Grillmarke Weber-Stephen. Sie präsentiert in diesem Jahr neue Grillsaucen in vier Geschmacksrichtungen aus hochwertigen Zutaten und ohne Zusatz-, Farb- und Konservierungsstoffe.

Weber's Original Grill-Saucen

Die „Weber’s Original Grill-Saucen“ sind auf verschiedene Fleischsorten abgestimmt – zu erkennen an den jeweiligen Tiersymbolen auf den Flaschenetiketten. Fruity Curry Dream wird für Geflügel und Fisch empfohlen, die angenehm scharfe und mit Gin abgeschmeckte Mom’s Special eignet sich für Lamm oder Schwein und Red Creole mit Mango-Chutey-Flavour für Rind- und Schweinefleisch. Ein Klassiker dürfte Good Old BBQ mit einem würzigen, leicht süßlichen Geschmack sein. Sie passt ebenfalls zu Geflügel und Rind.

Die Saucen finden sich im Fachhandel.  Under den findet man über die Weber-Fachhändlersuche.

Gefülltes Gemüse

Für Gemüse- und Käseliebhaber: gefülltes Gemüse mit verschiedenen Käsesorten.

Zutaten für 6 Portionen:

4 mittelgroße Kartoffeln, Salz, 75g Gorgonzola-Käse, 1-2 EL Schmand, Pfeffer, 6 Tomaten, 3 EL geröstete Croûtons, 150g Schnittkäse mit Knoblauch oder Brennessel, 1EL gehackte Petersilie, 3 Zucchini, 2-3EL schwarze entsteinte Oliven, einen halben Bund Basilikum, 100g Feta-Schafkäse, Edelsüß-Paprika, 1EL Öl, 1 EL Mandelstifte

Die Kartoffeln waschen und dann in kochendem Salzwasser 15 Min. kochen, kalt abspülen und abkühlen lassen. Von den Kartoffeln einen Deckel abschneiden und die Kartoffeln mit einem Löffel aushöhlen. Das Innere (auch von den Deckeln) mit einer Gabel zerdrücken und mit Gorgonzola, Schmand und Pfeffer verrühren. Von den Tomaten einen Deckel abschneiden. Kerne und Zwischenwände mit einem TL entfernen, auf einem Sieb abtropfen lassen und hacken. Mit Crôutons, Käsewürfeln und Petersilie verrühren. Pfeffern. Zucchini in kochendem Salzwasser 2 Min. vorgaren und kalt abspülen. Von den Zucchini der Länge nach einen Deckel abschneiden und die Zucchini aushöhlen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch und die Oliven hacken. Basilikum in Streifen und Schafkäse in Würfel schneiden. Gehacktes Zucchinifleisch, Oliven, Basilikum und Schafkäse mischen, mit Paprika und Pfeffer würzen und in die Kartoffeln füllen. Die Kartoffel-Gorgonzola-Mischung in die Tomaten, und die Tomaten-Mischung in die Zucchini-Hälften füllen. Kartoffeln und Zucchini in Grill-Schalen setzen. Gemüse mit etwas Öl bestreichen und etwa 10 Min. auf dem Grill garen. Tomaten mit Mandelstiften bestreuen, pfeffern, in die Grillschalen setzen. Gemüse 6-8 Min. weiter garen.

Mini-Rouladen am Spieß

Zutaten für 12 Rouladen: je 3 große dünne Schweine- und Putensteaks à 150g; frisch gemahlener Pfeffer; Salz

Für die Füllung: 100g Doppelrahm-Frischkäse; 3 Knoblauchzehen; 1 Bund Lauchzwiebeln; 3 Sardellenfilets; 1 EL körniger Senf; 1EL frische Majoranblättchen; 1El Öl

Die Fleischscheiben mit Klarsichtfolie bedecken und mit der flachen Seite eines großen Messers möglichst dünn auseinader drücken, und sie hinterher pfeffern und salzen.

Für die Füllung: Frischkäse, zerdrückten Knoblauch, und zwei fein gehackte Lauchzwiebeln verrühren. Käsemasse halbieren. Eine Portion mit feingehackten Sardellenfilets, die zweite mit Senf und Majoranblättchen verrühren. Die Sardellenpaste auf die Putenscheiben, die Senfpaste auf die Schweinefleischscheiben streichen. Restliche Lauchzwiebeln in 4 cm lange Stücke schneiden, quer auf die Fleischscheiben legen und aufrollen. Die Rouladen quer halbieren und auf lange Metallspieße stecken. Dabei die Rouladen-Enden fest aneinander drücken, damit sie beim Grillen nicht auseinander fallen. Mini-Rouladen mit Öl bestreichen und von jeder Seite etwa fünf Minuten grillen.

Gegrillte Lachsstreifen

Lachsstreifen mit Grapefruit-Marinade dürften nicht nur Fischfans gefallen. Zutaten für 6 Portionen:

700g Lachsfilet mit Haut;

Grapefruit-Marinade: 1 Grapefruit, 2 EL Champagner- oder Weißwein-Essig, einen halben TL Salz, 1TL Fenchelsamen, 4-5 EL Olivenöl; 1 TL Öl

Das Fischfilet abspülen, trockentupfen und in sechs Streifen schneiden. Mit 2 EL Grapefruit-Saft beträufeln und 10 Min. stehen lassen.

Für die Grapefruit-Marinade: Restlichen Grapefruit-Saft, Essig, Salz und zerstoßene Fenchelsamen verrühren. Olivenöl mit einer Gabel unterschlagen. Die Lachsstreifen trocken tupfen und dann mit Öl bestreichen. Den Fisch zuerst mit der Fleischseite nach unten auf den heißen Grill legen und eine Minute lang grillen. Lachsstreifen wenden (Haut nach unten, damit der Fisch nicht zerfällt). Etwa 5 Min. grillen, bis der Fisch nicht mehr glasig ist. Lachsstreifen vor dem Servieren mit je einem EL Grapefruit-Marinade beträufeln.

Raffinierte Fleischklopse

Wer seinen Gästen bei einer Grillparty eine kleine Überraschung servieren will, kann Mettbällchen zubereiten – gefüllt mit Kräuterbutter-Champignons.

Zutaten für 12 Stück: 12 kleine Champignons (etwa 80g); 30g Kräuterbutter; 500g gewürztes Schweinemett; 4EL Semmelbrösel; 1EL körniger Senf; 1EL Paprika – oder Tomatenmark, 1Ei; Salz, Pfeffer, 1TL Öl

Champignons mit Küchenkrepp abreiben und Pilzstiele herausdrehen. Kräuterbutter mit einem Messer in die Pilze füllen. Mett, Semmelbrösel, Senf, Paprikamark und Ei vermengen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Den Fleischteig in zwölf Portionen teilen. Die gefüllten Pilze mit Fleischteig umhüllen und mit Öl bestreichen. Die Bällchen eventuell auf Spieße stecken. Etwa acht bis zehn Minuten von allen Seiten grillen.

Tomatenmarmelade

Wer neue Grillrezepte und Ideen für Saucen und Beilagen braucht, sollte einmal in Steven Raichlens Barbecue Bibel nachschlagen. Auf über 500 Seiten präsentiert Raichlen Rezepte aus aller Welt, z.B. süße Tomatenmarmelade aus Marokko, die zu gegrilltem Fleisch serviert werden kann.

Für 4-6 Personen braucht man 8 reife Fleischtomaten. Diese werden zunächst halbiert, sodass man die Samen heraus drücken kann. Die Tomaten dann grob reiben und in einen Topf geben.

Anschließend 100g Zucker, 2El Pflanzenöl, 2El Rotweinessig und 2TL Zimtpulver hinzugeben und auf großer Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Mischung 5-10 Minuten köcheln lassen, bis sie dick ist. Eventuell mit mehr Zucker, Weinessig und Zimt abschmecken.

Zitronen Chili Shrimps

Zitronen-Chili-Shrimps sind schnell und einfach zuzubereiten und passen gut zur Frühlingssaison. Zutaten für 4 Personen: 20 rohe und geschälte Black Tiger Shrimps, 1 Limone, 3EL Zitronensaft, 1/2 EL scharfe chinesische Chilisauce, 1EL frisch geriebener Ingwer, 2 zerdrückte Knoblauchzehen, 2EL gehacktes Koriandergrün, 1EL Sojasauce, 1EL flüssiger Honig.

Die Zutaten der Marinade in einer Schüssel vermischen und die Shrimps 20 min darin einlegen. Anschließend werden die Shrimps bei mittlerer Hitze direkt gegrillt. Die Spieße können mit geviertelten Zitronen oder Limetten serviert werden.

Gegrillte Ananas

Gegrillte Ananas ist einfach und schnell zuzubereiten und schmeckt hervorragend mit Vanilleeis. Hier ein Rezept des Grillsportvereins: Zunächst den Grill vorheizen. Dann eine reife Ananas putzen, in Scheiben schneiden und den inneren Strunk herausschneiden. 8 EL Butter in eine Schüssel geben, in einer anderen Schüssel 3 Tassen Zucker, 1 Tl Limonenschale und 1TL Zimt vermischen. Die Ananas in die Butter tunken, dann im Zimtzucker wälzen und unter häufigem Wenden grillen bis sie die Scheiben braun sind. Anschließend die Ananasscheiben in eine tiefe, vorgewärmte Schale geben, mit einer Tasse dunklem Rum begießen und anzünden.