Grillstudie: Qualität ist beim Grillen wichtig

Eigentlich wussten wir es schon immer: Fast jeder grillt gerne. Dies bestätigt auch die Grillstudie von TOMORROW FOCUS MEDIA, bei der knapp 900 Menschen zu ihrer Meinung rund ums Thema Grillen befragt wurden. Zwar ist sie bereits aus dem Jahr 2011, aber dennoch interessant und vor allem umfangreich.

Was sich immer wieder bestätigt

Der Grill ist meist in Männerhand und gegrillt wird am liebsten mit Holzkohle. Auf den Rost kommen am häufigsten Steaks und Würstchen, Brot und Dips sind die beliebtesten Beilagen, gefolgt von Salaten. Getrunken wird vor allem Bier oder Mineralwasser. Der Grill wird aber nicht nur wegen des guten Geschmacks angeheizt, sondern auch um etwas mit Freunden und an der frischen Luft zu unternehmen. Sicherheit spielt für die meisten Griller eine wichtige Rolle. Internet und Händler sind die beliebtesten Informationsquellen beim Grillkauf.

Qualität wird immer wichtiger

Über ein Drittel der Befragten merkt, ob es sich um einen Markengrill handelt oder nicht. Die meisten trauen sich auch zu, geschmackliche Unterschiede zwischen einem Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill zu erkennen. Der Hälfte der Befragten ist aber die Technik beim Grillen wichtiger als das Grillgerät selbst, Einweggrills nutzen nur wenige. Viele Griller interessieren sich zudem für aktuelle Trends wie Räucherchips, Pizzasteine, Grill-Apps, Wintergrillen oder Synchron-Grillpartys.

Die vollständige Grillstudie kann kostenlos heruntergeladen werden.

Grilltest: Grillfleisch aus dem Internet

Premiumgrillfleisch bequem nach Hause liefern lassen – Online-Versender machen es möglich. Egal ob klassisches Rumpsteak oder exklusives Wagyu-Steak und Dry-Aged-Beef, wer Wert auf hochwertiges Fleisch legt und bereit ist, dafür etwas Geld in die Hand zu nehmen, bekommt sein Grillgut in einer isolierten Verpackung direkt nach Hause geliefert. Zugegeben, der Ansatz klingt verlockend, doch ist das Fleisch aus dem Versandhandel wirklich gut? Oder sollte man doch lieber weiterhin beim Schlachter seines Vertrauens einkaufen?

Grillmob – coupons4u testet Grillfleisch aus dem Internet

Dieser Frage wollte auch das Team von coupons4u, Onlineanbieter von Coupons und Gutscheinen, auf den Grund gehen. Deshalb trafen sich Mitte August 22 Grillbegeisterte zum großen Grillmob in Chemnitz um Steak, Würstchen und Burger aus dem Online-Versand zu testen. Die Grillmob-Teilnehmer wurden auf der Facebook-Seite von coupons4u ausgewählt, das Grillgut von OTTO-GOURMET und Gourmet Fleisch bereitgestellt.

Alle Teilnehmer mussten die insgesamt sieben Fleischspezialitäten im Schulnotensystem bewerten. Testsieger mit einer tollen Endnote von 1,2 wurde das American Rumpsteak von gourmetfleisch.de, dicht gefolgt vom Argentinischen Rumpsteak (1,5) und dem Black Angus Entrecôte des gleichen Anbieters (1,7). Aber auch die exklusiven Wagyu-Steaks (1,7) von OTTO-GOURMET wussten zu überzeugen. Bratwürste und Burger schnitten bei den Testern etwas schlechter ab und lagen im mittleren Zweierbereich. Natürlich hängt die Bewertung dabei auch immer vom persönlichen Geschmack sowie der Zubereitung auf dem Grill ab. Die ausführlichen Testergebnisse gibt es im Blog von coupons4u.

Das Fazit der Tester ist positiv: Über 60 % können sich vorstellen, wieder Gourmetfleisch im Internet zu bestellen. Wer neugierig geworden ist, findet bei coupons4u bestimmt auch einen passenden Gutschein.

Brettspiel für Grillfans

Grill-Party – Das Steak ist das Ziel. Das neue Brettspiel des Kosmos-Verlages ist genau das richtige für verregnete Tage, an denen der Grill leider kalt bleiben muss. Es basiert auf einer typischen Grillsituation: Der Grill ist klein und es passen nur vier Teile darauf. Jeder möchte aber natürlich sein Lieblingsgrillgut auf dem Rost platzieren: Fisch, Steak, Würstchen oder Maiskolben.

Strategie ist gefragt, denn das Ziel des Spiels ist es nun – wie im echten Leben – den Grill nach seinen Vorstellungen zu belegen. Jeder Griller bekommt dabei Vorgaben, was genau er auf dem Grill platzieren muss, zum Beispiel „keine Steaks“ oder „mehr Würste als Fisch“. Gewonnen hat, wer als erster seine Aufgabe erfüllt hat.

Ein unterhaltsames Spiel, das garantiert Lust auf den nächsten Grillabend macht:

Wie grillen die Deutschen?

Auch in diesem Jahr hat der Grill- und Grillgerätehersteller Weber in seiner Grillstudie 2012 das Grillverhalten der Deutschen untersucht. Die Ergebnisse zeigen: Die deutschen Griller werden experimentierfreudiger am Grill! Besonders offen für Neues sind dabei die Gasgriller.

Hier einige interessante Zahlen

  • 28 % der Befragten grillen ganzjährig
  • 20 % grillen auch zu besonderen Anlässen, wie Weihnachten oder Silvester
  • 26 % der Befragten geben an, gemeinsam mit dem Partner am Grill zu stehen
  • 80 % der Grillfans besitzen mindestens einen Holzkohlegrill
  • 44 % setzten auf Grillen mit dem Elektrogrill
  • 17 % der Befragten zählen auf den Gasgrill
  • 40 % der Gasgriller grillen das ganze Jahr
  • für 72 % der Befragten dürfen Freunde und Familie bei einem Grillabend nicht fehlen
  • 83 % grillen am liebsten Würstchen und Schweinefleisch
  • 40 % grillen selbstgebackenes Brot
  • 34 % grillen Lamm und Schaf
  • je 11 % grillen Pizza und sogar Desserts
  • mehr als 50 % der Befragten haben schon einmal einen Grillkurs besucht

Wie und was grillt ihr? Hinterlasst im Blog oder auf unserer Grillseite auf Facebook gern einen Kommentar!

Grilltipps: Was darf auf den Grill?

Auf der Seite Rezepte und Tipps rund ums Grillen erfahren Grillanfänger welche Würstchen gegrillt werden können. Alle gepökelten Würste sollten nicht auf den Grill kommen, da giftige Substanzen durch das Pökeln und die hohen Grilltemperaturen entstehen können. Die Thüringer und Nürnberger Rostbratwurst sowie die polnische Krakauerwurst könnten ohne Bedenken gegrillt werden; die Frankfurter und die Wienerwurst nur in ihrer geräucherten Variante. Die Seite gibt einen guten und ausführlichen Überblick über alle möglichen Wurstsorten und schlägt zudem leckere Grillrezepte  vor.

Thüringer Rostbratwurst

Rezept von Fleischermeister Herbert Tatzel aus dem Buch „Thüringer kennen nicht nur die Bratwurst„, von Ernst Stahl:

Zutaten für 20 Stück

2 kg Schweinefleisch, davon 1kg Bauch und Schulter

36 g Salz

5 Gramm Pfeffer

1 Prise gemahlener Muskat

1 Prise Kümmel

1 Zehe zerdrückter Knoblauch

4 Eier oder 1 Teelöffel Eiweißpulver

6 Meter Darm

Milch und Semmelmehl nach Bedarf

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, Gewürze und Eier hinzugeben. Anschließend die Masse durch den Wolf drehen. Ist die Masse nass, ein wenig Semmelmehl hinzugeben. (Die Masse muss sich wie Watte anfühlen und Bindung haben.) Ggf. Milch für mehr Geschmeidigkeit hinzufügen. Die Därme mit lauwarmem Wasser durchspülen und die Wurstmasse einfüllen.

Grillen und Wein

Dass Grillen nicht immer mit Bier und Würstchen von der Tankstelle verbunden ist, sollte den meisten Leuten klar sein. Mit hochwertigem Fleisch vom Schlachter, frischem Fisch, raffinierten Marinaden und qualitativem Grillgerät lassen sich kulinarisch hochwertige Gerichte zaubern.

Doch nur mit der passenden Getränkeauswahl wird das Barbecue zu einem Erlebnis, das bei den Gästen in Erinnerung bleibt. Das Deutsche Weininstitut, eine Gemeinschaft der deutschen Weinindustrie, informiert unter deutscheweine.de über die passende Weinauswahl zum Grillabend. Ob Grauburgunder, Riesling oder Rivaner – hier finden Sie die passenden Weinempfehlung zu ihrem perfekten Barbecue.