Feinheimischer Sommer-Markt auf Gut Bossee

Der Verein FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein e.V. veranstaltet am 9. und 10. Juli 2011 auf Gut Bossee einen Sommer-Markt.

In diesem Rahmen findet am Samstagabend ab 19 Uhr auch ein entsprechendes BBQ mit Wildspezialitäten vom Grill statt. Das Platzangebot ist jedoch begrenzt – eine Reservierung wird empfohlen. Mehr Informationen auf feinheimisch.de.

Das Gut Bossee liegt im Naturpark Westensee und ist bekannt für seine Wild- und Waldprodukte. Hausherr Dr. Detlev von Bülow begrüßt zum dritten Sommer-Markt am kommenden Wochenende alle Genießer mit einem bunten Programm rund um die regionale Koch- und Esskultur. Aber auch für Live-Musik, Bogenschießen, Kutschfahrten und Ponyreiten sowie Vorführungen der ansässigen Jaghundeschule ist gesorgt.

Selbst regnerisches Wetter, das in Schleswig-Holstein durchaus auch im Sommer vorkommen kann, sollte nicht vom Besuch abhalten. In Bossee steht ein wunderbarer, mehr als 300 Jahre alter Kuhstall, der ausreichend Platz bietet.

Tipps zum Wildbret grillen

In einem Interview der heutigen Ausgabe der Main Rheiner Zeitung erklärt Forstamtschef Gunnar Wolf worauf es beim Grillen von Wildbret ankommt. Wildbret darf aufgrund seines geringen Eigenfettgehaltes nicht zu lange gegrillt werden, sonst wird das Fleisch trocken. Gunnar Wolf empfiehlt das Fleisch vorher in eine Marinade zu legen, wie man es auch bei Schweinesteaks macht. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Scheiben nicht zu dick seien. Etwa 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben oder Stücke sollten medium gebraten werden, und zwar unter häufigem Wenden und höchstens eine Minute pro Seite.