TastyBox im Test: Lamm-Koteletts und Weiderind-Bratwurst

Der Sommer ist endlich im Norden eingekehrt – höchste Zeit also, den zweiten Teil der TastyBox zu testen: Koteletts vom Ur-Lamm aus der Eifel und Fränkische Weiderind-Bratwurst mit Honig und Fenchel.

Weiderind-Bratwurst mit Honig und Fenchel

bratwurstbratwurst-grill

Den fünf Bratwürsten sah man auf den ersten Blick an, dass sie keiner maschinellen Massenproduktion entstammen. „Meister der Bratwurst“ Klaus Lindner macht alles selbst, von der Zerlegung und Verarbeitung in seiner Metzgerei, bis hin zur Auswahl der  Gewürze, die er selbst mahlt und röstet. Die Bratwurst erhielt auf dem Grill eine schöne goldbraune Farbe und schmeckte würzig. Den Honig konnte man aber nicht unbedingt herausschmecken, den Fenchel dafür aber um so mehr – und dieses Aroma muss man mögen. Als nicht allzu große Bratwurst-Fans konnte uns leider auch die Weiderind-Bratwurst nicht überzeugen – was aber keinesfalls auf deren Qualität zurückzuführen ist.

Doppelkoteletts vom Lamm

lamm-grill lammkotelett

Die vier Lamm-Koteletts stammen aus der Zucht des Familienunternehmens Lapinchen aus der Eifel. Die schönen Fleischstücke mit dünnem Fettrand wurden nur mit Salz, Pfeffer und ein wenig Garam Masala gewürzt, dann ging es auf den Grill. Das Ergebnis war wunderbar saftig, zart und würzig mit einem leichten, aber nicht zu intensiven Lamm-Geschmack. Die Koteletts vom Ur-Lamm haben uns auch als weniger große Lammfans überzeugt.

Die Qualität der Fleischprodukte aus der Tasty-Box sah und schmeckte man sowohl beim Angus-Rind, als auch beim Ur-Lamm und der Weiderind-Bratwurst. Für Fleischfans ist die TastyBox (zum Grillen) also auf jeden Fall empfehlenswert! Nebenbei haben wir es auch endlich einmal geschafft, die Bull’s-Eye BBQ Sauce Original zu testen: Für uns die bislang beste BBQ-Sauce.

TastyBox im Test: Bio-Entrecôte vom Angusrind

tasty-boxVor kurzem haben wir euch die TastyBox und ihr Konzept der ehrlichen Lebensmittel vorgestellt, nun hatten wir die Möglichkeit, uns selbst von der Qualität des Fleischs zu überzeugen: 4 Wochen gereiftes Bio-Entrecôte vom Angusrind, Lamm-Koteletts und Weiderind Grillwürste galt es zu probieren. Im ersten Teil des Testberichtes widmen wir uns dem Angusrind.

Lieferung und Verpackung der TastyBox

Die TastyBox wurde am angekündigten Tag vor 13 Uhr pünktlich und sicher verpackt geliefert. Geschützt war die kostbare Fracht durch einen Styroporkarton mit Kühlelementen, damit die Kühlkette auf dem Transport nicht unterbrochen wird. Das Fleisch selbst war eingeschweißt – das sieht nicht immer schön aus, ist aber praktisch, wenn man einen Teil der Lieferung direkt einfrieren will. Im Kühlschrank wäre das Fleisch noch drei Tage lagerbar gewesen.

Das Highlight: Bio-Entrecôte vom Angusrind

Wir haben uns zunächst das Bio-Entrecôte vom Angusrind vorgenommen. In Ermangelung von echtem Grillwetter, mussten wir auf die Grillpfanne zurückgreifen. Aus dem stattlichen und schön marmorierten 800 g Stück haben wir vier Scheiben zum Braten als Steak zurechtgeschnitten. Für den puren Fleischgeschmack wurde das Rind lediglich mit etwas Steak-Pfeffer gewürzt. Nach wenigen Minuten von beiden Seiten in der Pfanne war es fertig – nahezu ohne Bratverlust.

angus-steakangus-pfanne1

Und das Ergebnis kann sich wirklich schmecken lassen: schön zart und mit einem tollen würzigen Eigengeschmack war das Angusrind ein wirkliches Highlight! Man schmeckt tatsächlich, dass die Tiere in der Zucht von Henning Bauck viel Bewegung und bestes Futter bekommen. Sie verbringen 365 Tage im Jahr unter freiem Himmel im Naturschutzgebiet Schweimker Moor/Lüder Bruch, auf 60 Hektar Agrarland werden die Futtermittel selbst angebaut – natürlich ohne Kunstdünger, Pflanzenschutzmittel oder Leistungsförderer.

Salsa Rubra: Ur-Ketchup wie selbstgemacht

ketchupDoch neben dem wunderbaren Angusrind gab es noch einen weiteren geschmacklichen Höhepunkt: Salsa Rubra, das echt italienische “Ur-Ketchup” von der Fattoria del Borgo. Im Familienbetrieb wird es seit 1991 produziert und schmeckt sehr natürlich und wirklich wie selbstgemacht. Einzige Einschränkung: Wer keinen Sellerie mag, für den ist die Salsa Rubra wahrscheinlich eher nichts.

Fazit

Natürlich ist das Angusrind aus der TastyBox nicht preiswert. Wem aber – nicht nur beim Grillen – hochwertige Lebensmittel und eine artgerechte Tierhaltung wichtig sind, für den ist das Geld gut investiert. Und in der Grillpfanne schon sehr gut, wäre das Bio-Entrecôte vom Grill geschmacklich wahrscheinlich schwer zu toppen gewesen.

TastyBox: Hochwertige Lebensmittel zum Kochen und Grillen

tastyboxQualität spielt beim Grillen eine immer größere Rolle. Das gilt besonders für Fleisch, aber auch für viele andere Lebensmittel beim Kochen. Guerson und Sammy, die Macher der sogenannten TastyBox, haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, handgefertigte ehrliche Lebensmittel von kleinen Manufakturen zu finden. Diese sollen nicht nur sensationell gut schmecken, sondern auch so weit wie möglich regional hergestellt werden.

Ziel der TastyBox ist es, den Besten der traditionell und nachhaltig arbeitenden Betrieben eine Bühne zu bieten. Deshalb besuchen Guerson und Sammy jeden Produzenten vor Ort, um ihn persönlich kennen zu lernen und zu verstehen, welche Werte er bei der Produktion verfolgt. Außerdem werden alle Lebensmittel vorab von Spitzenköchen verkostet.

Was genau ist eine TastyBox?

Die sogenannte TastyBox zum Kochen beinhaltet handverlesene Zutaten inkl. Rezept für einen kompletten Hauptgang. Jede Woche werden auf der Website, im Newsletter und in sozialen Netzwerken neue Menüs vorgestellt. Ist etwas passendes dabei, kann man die entsprechende Box bequem online bestellen. Passend zur Grillsaison sind natürlich auch fertige Grillboxen mit hochwertigen Produkten im Angebot. Die beliebtesten Lebensmittel aus den TastyBoxen können auch auf dem Marktplatz im Einzelverkauf nachbestellt werden.

Neugierig geworden? Grill-Gewinnspiel von TastyBox auf Facebook

FB_Post

Besonders interessant für Grillfans ist die Fleisch-TastyBox: Hier erhält man 3-5 Fleischspezialitäten von ausgesuchten Bio-Höfen inklusive passender Gewürze und kleiner Überraschungen – auch im monatlichen Genuss-Abo. Wer sich von der Fleisch-Qualität selbst überzeugen möchte, sollte seine Chance nutzen und am Facebook-Gewinnspiel von TastyBox teilnehmen. Dort werden eine Fleisch-TastyBox inkl. Wein im Wert von 87 €, eine Fleisch-TastyBox im Wert von 70 € sowie diverse 20 €-Gutscheine verlost. Die Teilnahme erfolgt über die Facebook-Seite von TastyBox.