Kill Your Grill: richtig grillen am Strand

Was man für einen gelungenen Grilltag am Strand alles beachten sollte, haben wir vor einen Wochen bereits zusammengefasst. Doch nach dem eigentlichen Grillen lauert eine Gefahr, an die Viele gar nicht denken: Verbrennungen durch den vom Grill aufgeheizten Sand. Besonders kritisch sind dabei Einweggrills, die direkt auf dem Sand platziert werden, oder mit Sand abgedeckte Feuerstellen.

Laufen Fußgänger oder spielende Kinder barfuß über die unsichtbaren, aber kochend heißen Stellen,kommt es zu schweren Verbrennungen – mehrere hundert davon werden jährlich registriert. Wie aber verhindert man, dass es zu solchen Unfällen kommt? Erst mit Sand und dann mit Wasser löschen – und davon gibt es am Strand ja genug! Sand erstickt zwar Flammen, konserviert die Glut jedoch noch lange. Erst Wasser löscht und kühlt vollständig.

Um auf die versteckte Gefahr aufmerksam zu machen, wurde in Hamburg die Initiative Kill your Grill ins Leben gerufen. Die ehrenamtlichen Helfer verteilen Fahnen, bestückt mit Löschbechern und Hinweisen, am Elbstrand und weisen so auf die Gefahren nicht ausreichend gelöschter Grillstellen hin.

Grillen am Strand – darf man das eigentlich?

Sofern man sich durch Sand im Nudelsalat und auf dem Grillfleisch nicht abschrecken lässt, gibt es im Sommer wahrscheinlich wenig Schöneres als einen langen Strandtag unter Freunden mit einem Grillabend direkt am Meer zu beenden. Aber ist das eigentlich erlaubt?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, denn es ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich geregelt. Zur Sicherheit sollte man im zuständigen Ordnungsamt vorab einmal direkt nachfragen, sofern das Grillen am Strand nicht bereits auf Hinweisschildern verboten ist. Wer diese ignoriert oder sich vorab nicht erkundigt, nimmt in Kauf, dass der gemütliche Grillabend von der Polizei oder dem Ordnungsamt beendet wird.

Grundregeln für das Grillen am Strand

Wie beim Grillen an allen öffentlichen Plätzen gilt es auch beim Grillen am Strand, sofern erlaubt, einige grundsätzliche Dinge zu beachten, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:

  • andere Besucher nicht durch Geruch, Rauch oder Lärm belästigen
  • ausreichend Abstand zu Bäumen und Waldrändern halten, damit keine Brandgefahr besteht
  • Nach dem Grillen Müll und Asche komplett und fachgerecht entsorgen.

Und welcher Grill ist nun der Beste zum Grillen am Strand? Echte Strandgriller schwören vermutlich auf den guten alten Grill von der Tankstelle – und dieser leistet am Strand in der Tat ausreichend gute Dienste. An vielen Stränden gibt es zudem ausgewiesene Grillplätze, zum Teil sogar mit fertigen Feuerstellen und Sitzgelegenheiten. Hier ist Grillen natürlich kein Problem – vorausgesetzt der Grillplatz wird sauber hinterlassen.

Grills und Grillzubehör günstig einkaufen

Es muss ja nicht immer teuer sein. Besonders, wenn man mit Freunden im Park oder am Strand grillen möchte oder ein Urlaub in einem Ferienhaus geplant ist, muss es nicht unbedingt der teuerste Grill oder das beste Zubehör sein. Viele Discounter bieten günstige Grills ihrer Eigenmarken an, sowie Sonderangebote von Markenherstellern. Damit man sich diese Angebote nicht mühsam aus den Werbeblättern der einzelnen Märkte zusammen suchen muss, möchten wir ein interessantes Portal vorstellen.

Grills und Grillzubehör von Discounto

Auf www.discounto.de werden täglich alle lokalen Angebote von Discountern, Supermärkten, Drogerie- und Möbelgeschäften kommuniziert, auch rund um das Thema Grillen. Über eine Standortbestimmung erhält man automatisch alle Angebote in seiner Stadt. Hat man sich für ein Produkt entschieden, wird einem auf der Detailseite direkt die nächste Filiale angezeigt.

Die Grill Angebote beschränken sich nicht nur auf Holzkohle-, Gas- und Elektrogrills, sondern beinhalten auch Grillzubehör im weitesten Sinne: von der Grillkohle über Plastikgeschirr bis hin zum Feuerkorb, Heizstrahler oder zur Laterne ist alles dabei. Dabei gibt es sowohl Markengrills, beispielsweise Geräte von Weber oder Landmann, als auch preiswerte No-Name-Grills oder Grills von Eigenmarken der Discounter Aldi, Lidl, Penny, Netto und Co.

Ein Blick ins Portal lohnt sich also, wenn der nächste Grillabend ansteht, für den noch ein günstiger Grill und entsprechendes Grillzubehör benötigt wird.

Rotaractische Grillmeisterschaft in Eckernförde

Der Rotaract Club Eckernförde veranstaltet vom 21. bis 23. August 2009 spezielle Grillmeisterschaften für Rotaract, Interact und Rotary Clubs. Die Veranstaltung heißt kurz GM09 und findet am Strand in Eckernförde statt. Um die Wette gegrillt wird in den vier Kategorien Schwein, Rind, Geflügel und Freestyle. Mehr Informationen unter rotaract-eckernfoerde.de.

Vegane Bikini-BBQ-Fernsehshow

Baywatch-Darstellerin und Playboy-Model Pamela Anderson schreibt einem Bericht der Gala zufolge in ihrem Blog darüber, dass sie derzeit nur für eine vegane Kochshow wieder im Fernsehen auftreten würde. Sie stellt sich dabei ein Konzept vor, bei dem Frauen im Bikini am Strand Gemüse grillen. Sie erhalte zwar zahlreiche andere Angebote für TV-Autritte, aber dies sei potenziell der einzige Anlass, für den sie genug Leidenschaft aufbringen würde. Ansonsten sei sie zu sehr damit beschäftigt ihren Traum zu leben. Die 41-jährige Anderson ernährt sich schon lange vollständig vegan und engagiert sich stark für die Tierschutzorganisation PETA.