Türkische Grillrezepte

Dass Türken offensichtlich genauso gern grillen wie Deutsche hat in diesem Sommer in Berlin für viel Aufruhr gesorgt. Statt sich zu ärgern, sollte man sich lieber türkische Grillrezepte von ihnen abschauen, z.B.:

Gegrillte Zucchini und Porree

4 oder mehr Zucchini in  1cm dicke Scheiben schneiden. Eine Schale mit ca. 5 Olivenöl füllen und Meersalz, 3-4 Knoblauchzehen, frischen Pfeffer und Basilikum hinzugeben und gut verrühren. Die Zuccinischeiben hinzugeben. Die Mischung muss zwei Tage stehen. Hinterher die Zuccinischeiben gut abtropfen lassen und auf dem Grillrost von beiden Seiten grillen.

Nach dem Grillen der Zucchini können die Porreestangen zubereitet werden. Die Stangen werden zunächst gewaschen und von den braunen Stellen befreit. Anschließend werden sie in die Glut gelegt (d.h. die Porreestangen werden nicht gegrillt!). Das grüne Ende der Stangen muss aus der Glut raushängen. Sobald der Porree schwarz ist  hält man mit einer Gabel das eine, verkohlte Ende, fest und zieht am anderen Ende, sodass der innere, gegarte Teil zum Vorschein kommt.

Thüringer Rostbratwurst

Rezept von Fleischermeister Herbert Tatzel aus dem Buch „Thüringer kennen nicht nur die Bratwurst„, von Ernst Stahl:

Zutaten für 20 Stück

2 kg Schweinefleisch, davon 1kg Bauch und Schulter

36 g Salz

5 Gramm Pfeffer

1 Prise gemahlener Muskat

1 Prise Kümmel

1 Zehe zerdrückter Knoblauch

4 Eier oder 1 Teelöffel Eiweißpulver

6 Meter Darm

Milch und Semmelmehl nach Bedarf

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, Gewürze und Eier hinzugeben. Anschließend die Masse durch den Wolf drehen. Ist die Masse nass, ein wenig Semmelmehl hinzugeben. (Die Masse muss sich wie Watte anfühlen und Bindung haben.) Ggf. Milch für mehr Geschmeidigkeit hinzufügen. Die Därme mit lauwarmem Wasser durchspülen und die Wurstmasse einfüllen.

Rezept: Schaumburger Rolle

Diese Schaumburger Rolle ist ein Rezept von Grillkönig Thomas Brinkmann:

1 Tortilla-Fladen

Ruccola Salat

Ananasstücke

1 (Thüringer-)Bratwurst

Honig-Senf-Dill-Sauce

Apfelsaft

2 Teile brauner Zucker

1 Teil Chilipulver

1 Teil Zimt

Den Tortillafladen mit etwas Apfelsaft bespritzen. Jede Seite anschließend eine Min. lang grillen. Die Ananasstücke mit Zucker, Chili und Zimt einreiben und ebenfalls kurz angrillen. Die Bratwurst durchgrillen. Ananas, Ruccola-Salat und Bratwurst auf den Tortillafladen legen und die Honig-Senf-Dill-Sauce drüber träufeln. Den Fladen wie ein Wrap zusammenrollen und genießen!

Wolfbarsch vom Grill

proplante.de, das Informationszentrum für die Landwirtschaft, hat am Sonntag, 30.08., einen tollen Artikel über den Wolfsbarsch herausgebracht – ein Fisch, der sich wie so viele andere gut zum Grillen eignet. Auf der Seite findet man u.a. ein pikantes Rezept für gegrillten Wolfbarsch:

  • Zwei küchenfertig ausgenommene, ganze Fische werden gründlich abgespült, abgetupft und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  • In die Marinade kommen zwei entkernte rote Chilischoten und zwei geschälte Knoblauchzehen, beides gehackt. Außerdem kommen zwei Esslöffel Öl und etwas abgeriebene Limettenschale hinzu.
  • Mit der durchgezogenen Paste reibt man nun die beiden ganzen Fische von innen und außen ein. Hinterher müssen sie zwei bis drei Stunden im Kühlschrank ruhen.
  • Um den Fisch schließlich zu grillen, gibt es verschiedene Methoden: entweder man benutzt ein Grillgitter für Fisch, oder man schlägt den Wolfbarsch in Alufolie oder Bananenblätter ein und lässt ihn dann bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen.

Gegrillte Thunfischtaschen

In der heutigen Presseschau des Verbraucherinformationsdienstes aid aus Bonn wird erklärt worauf man beim Kaufen und Grillen von Thunfisch achten muss. Außerdem findet man dort das Rezept für gegrillte Thunfischtaschen: Nachdem man die Thunfisch-Koteletts gewaschen hat, schneidet man sie in der Mitte auf und legt sie anschließend für eine halbe Stunde in eine Marinade aus Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Hinterher werden die Koteletts aufgeklappt und mit der Füllung bestrichen, die aus einer zerdrückten Knoblauchzehe, vier EL gehackte Kapern, 50 g Semmelbrösel und zwei geschälte, entkernte und gewürfelte Tomaten besteht. Mit Zahnstochern kann man dann die Koteletts zu Fischtaschen zustecken. Nun braucht man nur noch die Taschen mit etwas Öl zu bestreichen, in Alufolie zu wickeln und 15 Minuten auf dem Grill garen lassen.

Matambre – ein argentinischer Sattmacher

Wer seine Freunde mit einem einfachen Grillgericht beeindrucken möchte, das satt macht, der sollte ihnen Matambres servieren. Matambres sind gestopfte Rinderrollen aus Hüftfleisch, die den Hunger wortwörtlich töten: auf Spanisch bedeutet „matar“ töten und „hambre“ Hunger. Ursprünglich stammen Matambres aus Argentinien, aber inzwischen haben sie sich zu einer typischen Speise vieler südamerikanischer Länder entwickelt. In seiner Barbecue Bibel weist Stephen Raichlen darauf hin, dass es Matambres in Südamerika nicht nur als Rolle, sondern auch als flaches, einfach zubereitetes Stück Fleisch gibt. In seinem Buch finden sich zwei Rezepte und Tipps zur Zubereitung eines einfachen Matambres als auch einer gestopften Rinderrolle mit Paprikaschoten, einer Krakauerwurst, Eiern, Karotten und Schinkenspeck.

Weitere Rezepte gibt es unter kochmeister.com und unter webkoch.de

Grillrezept aus dem sonnigen Süden

Ein typisch mexikanisches Grillgericht, das sich einfach zubereiten lässt und Sommerlaune weckt:
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

Für die Marinade: 2 Zitronen, 3 EL Öl

Für die Beilage: 2 Avocados, 1 Dose rote Bohnen, 2 Knoblauchzehen, 2 dl Tomatensauce, Tabasco, 2 Tomaten, 4 feine Scheiben Feta, 1 Limette, 4 Rumsteaks à 180g, 4 Mais- oder Weizentortillas, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die 2 Zitronen für die Marinade auspressen. Die Limette für die Beilage in 4 Stücke schneiden.
  2. Die Avocados schälen, entkernen, in feine Scheiben schneiden und anschließend mit Zitronensaft bestreichen.
  3. Den Rest des Zitronensafts mit dem Öl mischen.
  4. Die Rumsteaks in die Marinade aus Zitronensaft und Öl einlegen. Das Fleisch anschließend 15 min. kühl aufbewahren, sodass die Marinade einziehen kann.
  5. In der Zwischenzeit die Bohnen und die gehackten Knoblauchzehen in einen Topf geben und bei schwacher Hitze kurz kochen lassen. Anschließend die Bohnen und das Knoblauch in einem Mixer pürieren und den Brei erwärmen.
  6. Etwas Tabasco in die Tomatensauce geben und diese dann ebenfalls erwärmen.
  7. Die Rumsteaks auf jeder Seite 3 bis 4 Minuten lang direkt grillen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Die Tortillas einen Augenblick auf den Grill legen (nicht zu lange, sonst werden sie hart).
  9. Nun können die Tortillas wie Wraps mit dem Fleisch, der Tomatensauce, dem Bohnenbrei, den Avocados, Tomatenscheiben, Feta und Limette belegt werden.

Zeder-Planken: Grillen wie die Indianer

Derzeit noch ein Geheimtipp unter Grill-Profis: Das in USA und Kanada beliebte „Plank Grilling“ – einfaches (und leckeres!) Grillen auf der Holzplanke.

Mehr dazu: Rezepte, Planken gibt’s ebenfalls unter pepperworld.com.

Gewinnspiel Grills und Feuerstellen

stilpunkt.wohndesign veranstaltet im Mai ein Gewinnspiel zum Thema Grills und Feuerstellen. Verlost werden ein Gasgrill mit dem aussagekräftigen Namen Blitzgrill von Radius Design sowie die Feuerstelle Open Air des Herstellers Conmoto. Man muss lediglich sein Lieblingsgrillrezept einsenden und nimmt damit an der Verlosung teil. Als Resultat soll dann ein spannendes Online-Grillkochbuch entstehen.

stilpunkt.wohndesign ist ein Onlineshop mit einer großen Auswahl exklusiver Möbel und Wohnaccessoires. Der Schwerpunkt liegt dabei auf hochwertigen Designprodukten mit klaren Formen und einer besonderen Ästhetik.