Tomatenmarmelade

Wer neue Grillrezepte und Ideen für Saucen und Beilagen braucht, sollte einmal in Steven Raichlens Barbecue Bibel nachschlagen. Auf über 500 Seiten präsentiert Raichlen Rezepte aus aller Welt, z.B. süße Tomatenmarmelade aus Marokko, die zu gegrilltem Fleisch serviert werden kann.

Für 4-6 Personen braucht man 8 reife Fleischtomaten. Diese werden zunächst halbiert, sodass man die Samen heraus drücken kann. Die Tomaten dann grob reiben und in einen Topf geben.

Anschließend 100g Zucker, 2El Pflanzenöl, 2El Rotweinessig und 2TL Zimtpulver hinzugeben und auf großer Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Mischung 5-10 Minuten köcheln lassen, bis sie dick ist. Eventuell mit mehr Zucker, Weinessig und Zimt abschmecken.

Bratwurstspezialitäten

Vor einer Woche wurde den Franzosen auf dem Kultursender Arte eine „Spezialität“ der deutschen Gastronomie vorgestellt: die Currywurst, die an jeder Ecke und in jeder Imbissbude verkauft wird. Ob mit oder ohne Curry, Bratwürste sind in Deutschland in der Tat beliebt, besonders bei Grillern. Die deutsche Bratwurst ist jedoch nicht die einzige Wurst, die für den Grill geeignet ist. Die italienische Salsiccia aus Schweinefleisch z.B. oder die französische Saucisse aus Entenfleisch sind gegrillt äußerst schmackhaft. Es lohnt sich auch mal in einem Feinkostladen einzukaufen, um ein bisschen Abwechslung auf den Grillrost zu bringen. Wer es stark gewürzt mag, sollte einen türkischen oder arabischen Spezialitätenladen aufsuchen. Dort findet man oft die marokkanische Version der Bratwurst, die Merguez. Sie wird aus Lammfleisch hergestellt und mit Chilischoten, Kreuzkümmel, Koriander, Knoblauch, Rosmarin und gelegentlich mit Zimt und Minze gewürzt.