TastyBox im Test: Lamm-Koteletts und Weiderind-Bratwurst

Der Sommer ist endlich im Norden eingekehrt – höchste Zeit also, den zweiten Teil der TastyBox zu testen: Koteletts vom Ur-Lamm aus der Eifel und Fränkische Weiderind-Bratwurst mit Honig und Fenchel.

Weiderind-Bratwurst mit Honig und Fenchel

bratwurstbratwurst-grill

Den fünf Bratwürsten sah man auf den ersten Blick an, dass sie keiner maschinellen Massenproduktion entstammen. „Meister der Bratwurst“ Klaus Lindner macht alles selbst, von der Zerlegung und Verarbeitung in seiner Metzgerei, bis hin zur Auswahl der  Gewürze, die er selbst mahlt und röstet. Die Bratwurst erhielt auf dem Grill eine schöne goldbraune Farbe und schmeckte würzig. Den Honig konnte man aber nicht unbedingt herausschmecken, den Fenchel dafür aber um so mehr – und dieses Aroma muss man mögen. Als nicht allzu große Bratwurst-Fans konnte uns leider auch die Weiderind-Bratwurst nicht überzeugen – was aber keinesfalls auf deren Qualität zurückzuführen ist.

Doppelkoteletts vom Lamm

lamm-grill lammkotelett

Die vier Lamm-Koteletts stammen aus der Zucht des Familienunternehmens Lapinchen aus der Eifel. Die schönen Fleischstücke mit dünnem Fettrand wurden nur mit Salz, Pfeffer und ein wenig Garam Masala gewürzt, dann ging es auf den Grill. Das Ergebnis war wunderbar saftig, zart und würzig mit einem leichten, aber nicht zu intensiven Lamm-Geschmack. Die Koteletts vom Ur-Lamm haben uns auch als weniger große Lammfans überzeugt.

Die Qualität der Fleischprodukte aus der Tasty-Box sah und schmeckte man sowohl beim Angus-Rind, als auch beim Ur-Lamm und der Weiderind-Bratwurst. Für Fleischfans ist die TastyBox (zum Grillen) also auf jeden Fall empfehlenswert! Nebenbei haben wir es auch endlich einmal geschafft, die Bull’s-Eye BBQ Sauce Original zu testen: Für uns die bislang beste BBQ-Sauce.

Cape Wine Braai Masters: Fünf Grillbücher zu gewinnen

SüdafrikaLand des Braai. Das bedeutet, Fleisch und Fisch über offenem Feuer zu grillen. Südafrika ist aber auch ein Weinland. Diese beiden Traditionen des Landes werden in dem Buch „Cape Wine Braai Masters“ zusammengeführt. Grund genug, dieses schöne Grillbuch einmal näher vorzustellen.

Vorweg sei gesagt: Dieses Buch ist mehr als eine reine Rezeptsammlung. Dem Leser werden nicht nur die Techniken und Besonderheiten des Braai näher gebracht, sondern es gibt auch Infos und Geschichten rund um unterschiedliche Weinanbaugebiete Südafrikas. Herausgeber des Buches ist die Südafrika Weininformation (WOSA), deshalb gibt es zu jedem Braai-Rezept auch immer die passende Weinempfehlung. Dem Untertitel „Grillen wie Südafrikas Weinmacher“ macht das Buch alle Ehre, denn die südafrikanischen Winzer stellen selbst ihre Lieblings-Braai-Rezepte vor, was dem Buch eine sehr persönliche Note verleiht.

Gegrillt werden nicht nur südafrikanische Wildarten, wie Spring- und Gamsbock, sondern auch Lamm und Strauß sowie Fisch und Meeresfrüchte, die im deutschen Supermarkt deutlich leichter erhältlich sind. Als Gemüse spielen vor allem Butternusskürbis und Süßkartoffel eine wichtige Rollen. Viele der unterschiedlichen Beilagenempfehlungen werden ganz herkömmlich im Ofen oder auf dem Herd zubereitet. Die Gerichte kann man natürlich über einem Holzkohlegrill zubereiten, wer allerdings die Chance hat, über echtem Feuer zu grillen, sollte es mit diesen Gerichten unbedingt probieren. Abgerundet wird das Buch mit viel schönem Bildmaterial, dessen Farben jedoch etwas hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben.

Fazit: Ein liebevoll und sehr persönlich aufbereitetes Grillbuch für den experimentierfreudigen Grillfan, der seine Gäste mit einem besonderen Grillabend überraschen will – ideal auch zum verschenken.

Lust auf Braai bekommen? Wir verlosen fünf Grillbücher “Cape Wine Braai Masters”

  1. Werdet Fan unserer Grillseite auf Facebook oder folgt uns auf Twitter
  2. Verratet uns, wie ihr ein echtes Holzfeuer entfacht. Postet an unsere Pinnwand oder verfasst einen entsprechenden Tweet mit einem Mention @grillblog.
  3. Unter allen Posts und Tweets verlosen wir insgesamt fünf Grillbücher.

Teilnahmeschluss ist der 15.08.2012, der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Die Adressen der Gewinner werden zwecks Gewinnübersendung weitergeleitet.

Wein und Grillen – Gegensätze ziehen sich an

Dass Grillen und Wein sich keinesfalls ausschließen, hat uns vor kurzem schon der Winepunk klar gemacht. Deshalb wollen wir das Thema noch ein wenig vertiefen. Genussvolles Grillen bedeutet eine große Vielfalt – vom Gemüsespieß bis zum Fischfilet, vom Lammkotelett bis zum Rindersteak. Welcher Wein passt, hängt davon ab, was auf den Grillrost kommt: Schnitzel, Steaks und Würstchen harmonieren zu anderen Weinsorten als Huhn, Fisch und Gemüse.

Fisch wie Forelle, Saibling oder Dorade sind in Folie meist milder und saftiger als direkt auf dem Rost zubereitet, mit ihnen harmoniert Weißburgunder oder Chardonnay. Fisch direkt auf dem Rost oder in der Grillpfanne zubereitet, braucht einen kräftigeren Riesling oder Chardonnay. Thunfisch- oder Lachssteak schmecken auch mit einem leichten Roten bzw. einem mittelkräftigen Rosé.

Saftige Weine zu herzhaftem Essen

Steaks und Schnitzel sind meist in einer Marinade mit Kräutern, Knoblauch und Gewürzen eingelegt. Damit der Wein mit den intensiven Aromen mithalten kann, eignen sich kräftige Weißweine, z.B. Riesling, Grauburgunder oder Sauvignon Blanc. Beim Rotwein passt ein Spätburgunder. Zum klassischen Rindersteak oder Lammfilet schmeckt ein roter Bordeaux besonders elegant. Wenn Geflügel in einer kräftigen Marinade eingelegt ist, können die selben Weine wie bei Steaks und Schnitzeln gereicht werden. Ansonsten passen leichtere Weine, wie Weißherbst, dezenter Riesling oder auch Weißburgunder.

Rosendahl Grand Cru Outdoor – sanfte Farben, robustes Material

Und wenn schon die Getränkeauswahl zum Grillen etwas Besonderes ist, kann man auch gleich beim Geschirr anknüpfen. Perfekt auf die Grilltafel passt die Serie Grand Cru Outdoor von Rosendahl – für Gartenliebhaber und alle, die eine Vorliebe für sommerliches Geschirr haben. Hergestellt aus widerstandsfähigem Kunststoff und ideal für den täglichen Gebrauch. Die Serie ist in den frischen Farben klar, eisblau und frühlingsgrün erhältlich und umfasst Trinkbehälter in zwei Größen, kleine Schalen – um daraus zu essen oder zum Servieren – und eine große Kanne mit integriertem Eisfach, um Erfrischungsgetränke gekühlt zu halten, sowohl im Kühlschrank als auch auf dem Tisch. Sie wurde extra für das EL FRASCO Service aus widerstandsfähigem Kunststoff entworfen, das sogar Stürze übersteht.

Andere Länder, andere Grillsitten

Jedes Land hat seine eigene Küche mit ihren ganz besonderen Spezialitäten, gleiches gilt natürlich auch für´s Grillen. Grund genug also, vielleicht einmal einen Grillabend unter dem Thema „Grillen weltweit“ zu veranstalten. Hier drei Inspirationen zu Grillsitten rund um den Erdball:

Südafrika

Grillen in Südafrika heißt „Braai“, gegrillt wird über Echtholz. Dazu braucht man keinen eigenen Grill, öffentliche Braai-Plätze gibt es in Südafrika überall. Gegrillt wird vor allem Fleisch, Besonderheiten sind dabei regionales Wildfleisch wie Gnu, Antilope und Springbock oder „Boerewors“, eine südafrikanische Wurstspezialität. Fruchtige Grillsaucen und Chutneys runden den Geschmack ab, zum Braai gibt es traditionell Bier.

Mittelmeer

Im mediterranen Raum werden vor allem Fisch und Meeresfrüchte gegrillt, beispielsweise Thunfisch, Snapper, Gambas oder Jakobsmuscheln. Aber auch Vegetarier kommen bei gefülltem und mariniertem Gemüse auf ihre Kosten, wobei frischer Knoblauch und Olivenöl bei keinem Gericht fehlen sollten. Getrunken wird dazu in der Regel Wein.

Arabische Länder

In arabischen Ländern ist Grillen ein echtes Familienereignis. Auf das Rost kommen traditionell beispielsweise Lamm oder „Merguez“, eine scharfe Wurst aus Rindfleisch. Joghurt, Coucous oder Bulgur und Kreuzkümmel sind typisch orientalische Begleiter. Als Getränk wird ein Tee aus frischen Minzeblättern gereicht.

Gegrillte Lammspieße mit Aprikosen

Auf  chefkoch.de habe ich ein tolles Rezept gefunden; für alle Wintergriller und die, die sich schon mal innerlich auf die Frühlingssaison einstellen wollen:

Die Zubereitung der Lammspieße mit Aprikosen ist relativ einfach und dauert nur ca. 20min. Das Fleisch wird am besten am Abend zubereitet, damit die Marinade über Nacht einziehen kann.

Rezept für vier Personen:

eine Zimtstange und 2TL Kreuzkümmel mörsern. 1 Chilischote und 1/2 Bund Minze fein hacken. 1 Knoblauchzehe schälen und feinhacken. Alles mit Öl vermischen, das Fleisch in Stücke hacken und mit der Marinade vermischen. Anschließend das Fleisch mind.4Std. marinieren lassen.

Nun kann das Fleisch abwechselnd mit halbierten und entkernten Aprikosen auf Schachlikspieße gesteckt werden und ca. 6-10min gegrillt werden.

Welchen Wein zum Grillen?

In der heutigen Ausgabe seines Newsletters gibt der Weinhändler Hawesko konkrete Weinempfehlungen zu verschiedenem Grillgut. Hier die leckeren Tipps:

Grillwurst und Pute
2007 Blanc de Noir (Rosé), W.O. Constantia, Buitenverwachting

Zu den gesuchten Sommer-Klassikern vom Kap gehört Buitenverwachtings Spitzen-Roséwein, der aus den edlen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot gekeltert wird. 
Lachsrosa in der Farbe mit inspirierenden Duftnuancen, die an Erdbeeren, Himbeeren und Pfirsichen erinnern. Am Gaumen vital, fruchtig und mit spritziger Säure.

Fisch und Geflügel
2008 Blue Ocean, Sauvignon Blanc, W.O., Coastal Region, Buitenverwachting

Blue Ocean wird auf dem berühmten Weingut Buitenverwachting in Constantia vinifiziert. Sein Duft ist vielschichtig und delikat: Stachelbeeren und Zitrusfrüchte, Holunder und Akazien zeichnen ihn aus. Geschmacklich ist er klar und elegant, in der Säure zurückhaltend. Reif und voll füllt er den Gaumen aus und beeindruckt mit mineralischen Noten. Ein idealer Sommerwein, der viel Spaß macht – und zu diesem Preis eine echte Sensation!

Salat und gegrilltem Fisch
2008 Domaine du Tariquet Chardonnay, Vin de Pays des Côtes de Gasgogne

Ein blitzblanker, super-fruchtiger Chardonnay, der sich mit einem schönen Bouquet von Birnen, Zitrusfrüchten und einem dezenten Anflug von weißen Blüten und Vanille präsentiert. Der Geschmack ist harmonisch, die knackige Frische wird vom Körper getragen und abgerundet. Ein angenehmer, ausgeglichener Wein, der viel Trinkfreude bereitet und hervorragend zu Salat und gegrilltem Fisch passt.

Rindersteak
2005 Esprit de Nijinski, Vin de Pays des Coteaux du Verdon A.C., Château Vignelaure

Zu den besten Erzeugern der Provence zählt seit vielen Jahren Château Vignelaure. Aufregend ist der Cabernet Sauvignon unter dem klangvollen Namen »Esprit de Nijinski«, denn in diesem Wein steckt ein großes Stück Seele der Traum- und Genusslandschaft Provence.

Lamm
2007 Il Montelino, Etna Rosso D.O.C., Firriato  

Der Wein aus der sizilianischen Sorte Nerello zeigt ein vielschichtiges Bouquet mit Nuancen von sehr reifen dunklen Früchten bis hin zu schwarzem Pfeffer und Süßholz. Dem kräftigen Körper stehen elegante, geschmeidige Tannine zur Seite und im langen Ausklang strahlt der 6 Monate in Barriques ausgebaute Il Montelino südliche Wärme und feuriges Temperament aus. 

Alle Weine können im Shop von Hawesko bestellt. werden.

Grillen in Südafrika

Das Grillen (Braai) gehört definitiv zu einer der Lieblingsbeschäftigungen der Südafrikaner. Ob Fisch, Rind, Lamm oder Huhn hier findet alles seinen Weg auf den Grill. Die Seite www.southafrica-infoweb.com bietet neben interessanten Reisetipps auch einige typisch südafrikanische Grillrezepte, die zum Nachahmen einladen.

Ein Klassiker sind sicher die Spare Ribs und wer etwas Abwechslung sucht, sollte sich einmal das Cape Chicken Braai anschauen.