Kreutzers Abo: Bestes Fleisch und Grills zu Sonderkonditionen

www.kreutzers.eu
www.kreutzers.eu

Hochwertige Fleischspezialitäten, die jeden Monat frisch ins Haus geliefert werden? Eine Vorstellung, die Grillfreunden und Fleischliebhabern das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Mit dem Fleisch-Abo von Kreutzers Gourmet wird dieser Traum jetzt Wirklichkeit!

Jeden Monat bestes Premiumfleisch

Erlesenes Rind-, Schweine- und Lammfleisch aus Amerika, Australien, Neuseeland, Irland und Spanien kann man unter www.kreutzers.eu bequem online bestellen und bekommt so monatlich ein einzigartiges Geschmackserlebnis direkt auf den heimischen Grill geliefert – und kann dabei sogar noch sparen.

Die Abo-Größen variieren zwischen 60,00 € / 90,00 € / 120,00 € / 180,00 € und 300,00 € monatlich bei einer Laufzeit von zwölf oder 24 Monaten. Zudem erhalten Abonnenten fünf Prozent Rabatt auf alle Produkte des Kreutzers-Sortiments sowie 50 % Rabatt auf den Standard-Versand.

Hochwertige Grills zu Sonderkonditionen

Und als wäre das Fleisch-Abo allein nicht schon Vorteil genug, legt Kreutzers Gourmet noch einmal nach: Wie bei einem Handyvertrag kann man die passende „Hardware“ zum Abo gleich mitbestellen. Die Preise sind dabei anhängig von Abo-Größe und Laufzeit. So hat man beispielsweise die Chance, einen Holzkohle- oder Gasgrills von Weber oder den Hochtemperaturgrill von Beefer ganz ohne Zuzahlung zu erhalten.

Und auch Grillson kooperiert mit Kreutzers Gourmet und bietet seinen Pelletgrill zu einem verlockenden Preis an: Das Basismodell gibt es statt für 2.990,00 € im Fleisch-Abo ab 1.971,00 €. Noch mehr spart man beim Premiummodell mit App-Steuerung, dieses gibt es bereits ab 2.422,49 € statt für 3.690,00 €. Übrigens erhält man den Pelletgrill mit Fleisch-Abo auch direkt im Onlineshop von Grillson, ebenso wie rabattierte Gutscheine auf das gesamte Kreutzers-Sortiment.

www.kreutzers.eu
www.kreutzers.eu

Premium-Qualität für höchsten Genuss

Drei Männer, eine Leidenschaft: Fleisch. Für die Köpfe hinter Kreutzers Gourmet steht die Qualität ihrer Produkte an erster Stelle. Vom Tier auf der Weide bis hin zum saftigen Steak achten Matthias Kreutzer, Manuel Ostner und Nicolaus Stark auf die Einhaltung verschiedener Kriterien.

Dazu gehören neben der artgerechten Haltung der Tiere mehrere Qualitätskontrollen auf den Farmen, bei der Anlieferung in Deutschland sowie unmittelbar vor dem Versand. Optimal verpackt, unter Einhaltung der Kühlkette geht es für das Fleisch schließlich auf die Reise zum Kunden, der die Ware frisch und ohne Aromaverluste in Empfang nehmen kann.

Bob Grillson: getunt in die Grillsaison 2012

Den Holzpelletgrill Bob Grillson haben wir hier im Blog ja bereits mehrfach vorgestellt. Er vereint die Vorteile eines Holzkohle- und eines Gasgrills: typischer Barbecue-Geschmack dank umweltfreundlicher Holzpellets und perfekte Temperaturkontrolle bei einem Temperaturspektrum von 80°C bis 480°C.

Ein echter Grill der Superlative also und dennoch haben die Hersteller es geschafft, ihn für diese Saison noch weiter zu verbessern – mit einer automatischen Temperaturregelung. Bob Grillson reguliert die vorgegebene Temperatur selbständig und gradgenau im Grillraum und sorgt so für ein perfektes Grillergebnis. Sein Deckelthermometer zeigt dabei die tatsächliche Temperatur am Grillrost an.

Profigrill mit kinderleichter Bedienung

Wer jetzt denkt, die Bedienung eines solchen Spitzengerätes muss kompliziert sein, der hat sich geirrt. Der Pelletgrill besticht durch ein einfaches Bedienkonzept mit nur zwei Bedienelementen:

  1. Holzpelltes einfüllen
  2. Kleinen Wahlschalter auf „Auto
  3. Temperatur am großen Leistungsregler wählen.

Den Rest erledigt Bob Grillson dann ganz von alleine. Die Zündung erfolgt im Automatikmodus elektronisch und die vorgegebene Temperatur wird anschließend automatisch geregelt. Der optimierte Autostart verkürzt sogar noch die Aufheizzeit, sodass der Grill noch schneller betriebsbereit ist.

Nach seiner Überarbeitung bietet der Pelletgrill von Grillson noch mehr Leistung und Komfort. Und wer den Luxus liebt, kann sich seinen Bob nach den eigenen persönlichen Vorlieben tunen: egal ob Chrom, Carfinish, Alu-Felgen oder LED-Beleuchtung, möglich ist nahezu alles.

Pizza vom Grill – Andreas Rummel mit Bob Grillson

Der Grillprofi Andreas Rummel verwendet den Pelletgrill Bob Grillson und heizt ihn auf über 380 °C auf. Mit einem speziellen Pizzastein auf dem Grillrost backt der dann eine knusprige Pizza. Belegt ist sie mit passierten Tomaten, Kräutern und Knoblauch sowie Büffelmozzarella.

Für viele Grillfans ist ein solches Premiumgerät wahrscheinlich eher nicht erschwinglich – es kostet beim Hersteller immerhin 5.500,- Euro. Man kann natürlich als Alternative einen Gasgrill kaufen, z.B. einfach und bequem in einem Onlineshop. Allerdings sollte man für die Zubereitung von Pizza darauf achten, dass ausreichend hohe und gleichmäßige Temperaturen erreicht werden. Das gelingt nicht mit jedem Billigexemplar – auch bei Gasgrills schlägt sich Qualität durchaus im Preis nieder.

In jedem Fall ist es sinnvoll, sich umfassend zu informieren, Preise zu vergleichen und gegebenenfalls den Wunschgrill zu testen oder sich ein interessantes Gerät zeigen zu lassen. Auf Gartenmessen oder ähnlichen Veranstaltungen bei Grillhändlern wird oft auf Vorführmodellen gegrillt. Eine perfekte Gelegenheit, um eine Kaufentscheidung vorzubereiten.

Nachlese zur spoga+gafa 2010

Der Hersteller des Pelletgrills Bob Grillson, die Grillson GmbH, hat heute ein Messevideo veröffentlicht, das die Stimmung auf der spoga+gafa in Köln sehr schön eingefangen hat. Der Clip ist super professionell gemacht und zeigt Besucher, die Gegrilltes am Stand des Unternehmens probieren. Und es scheint zu schmecken.

Grillson stellt Pelletgrill vor

Die Grillgemeinde ist immer wieder auf der Suche nach Alternativen zur Holzkohle – aus den unterschiedlichsten Gründen. Für manche spielen Gesundheitsaspekte eine Rolle, wieder andere vermissen Komfort oder Kontrolle beim Grillen mit Kohle. Elektrogrills sind meist nur eine Notlösung, denn richtiges Grillfeeling kommt dabei nicht auf. Besser geeignet scheinen Gasgrills, die sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit erfreuen. In den USA haben sie bereits einen sehr großen Marktanteil. Und was im BBQ-Mutterland praktiziert wird, kann so schlecht nicht sein, oder?

Ein weiterer Ansatz sind Pelletgrills. Sie fristen aber ein Nischendasein, weil sie eher als Smoker funktionieren – eine Grilltechnik mit niedrigen Temperaturen, die der durchschnittliche deutsche Bratwurstgriller nicht unbedingt bevorzugt. Auch ist das Handling der gängigen Pelletgrills recht umständlich, das Grillen eine langwierige Angelegenheit.

Die Firma Grillson aus Hannover hat nun eigenen Aussagen zufolge eine weltweit völlig neuartige Grilltechnik für Holzpellets konzipiert und einen passenden Grill entwickelt, der auf der Website www.grillson.com vorgestellt wird. Der äußerlich durchaus ansprechende Bob Grillson verwendet einen Pelletbrenner, mit dessen Hilfe gleichzeitig indirektes und direktes Grillen möglich wird. Angeblich kommt das Gerät sogar auf solch hohe Temperaturen, dass man damit problemlos Pizza backen kann. Dabei behält der Grillmeister volle Kontrolle, denn man kann den Druck des Brenners und damit die Temperatur stufenlos regeln. Das hört sich sehr verlockend an. Man wird sehen, ob sich dieses Konzept etablieren kann.