Vor dem Angrillen: Grill überprüfen und Grillrost reinigen

Auch wenn Wintergrillen immer beliebter wird, das Frühjahr ist die traditionelle Zeit zum Angrillen. Denn wenn das Wetter wieder besser wird und die Tage länger werden, kommt vielen der Gedanke, die Grillsaison zu eröffnen.

Den Grill vorbereiten und überprüfen

Der Grill wird also aus dem Winterschlaf geholt und für den ersten Einsatz im Jahr gereinigt und vorbereitet. Staub, Spinnenweben und anderer Dreck werden entfernt – am besten bevor die Gäste kommen. Denn diese entwickeln deutlich größeren Appetit auf die zubereiteten Köstlichkeiten vom Grill, wenn dieser einen sauberen Eindruck macht. Holzkohle und Briketts aus dem Vorjahr kann man nur wiederverwenden, wenn sie kühl und trocken gelagert wurden und nicht feucht geworden gibt.

Wer einen Gasgrill besitzt, sollte vor dem ersten Gebrauch noch einmal alle Anschlüsse und Ventile überprüfen, bevor die Gasflasche angeschlossen wird. Wurde die Flasche aus dem Vorjahr vorschriftsmäßig – also sicher, gut durchlüfteten, nicht zu warm und mit einer Schutzkappe verschlossen – gelagert, kann sie zum Start in die neue Saison weiter verwendet werden, sofern sie nicht abgelaufen ist.

Den Grillrost reinigen

Die Reinigung des Grillrosts ist immer eine unliebsame Aufgabe. Rückstände und hartnäckiger Schmutz aus dem Vorjahr sollten so gut es geht entfernt werden. Hier haben wir einige Tipps zusammengestellt. Natürlich kann man dem Schmutz auch mit der großen Chemiekeule begegnen. Von speziellen Grill- über Backofenreiniger bis hin zu überdosierten Laugen aus Spülmittel reichen die Möglichkeiten – mehr Infos hier.

Schonender, aber ebenso gut geeignet ist auch die gute alte Stahlbürste bzw. Stahlwolle. Sofern der Grillrost für die Bearbeitung damit geeignet ist, lässt sich so eine gute Grundreinigung vornehmen. Wer eine Bohrmaschine von Bosch oder einem anderen Hersteller zur Hand hat, kann außerdem einen speziellen Drahtbürstenaufsatz erwerben. Mit diesem wird das Abschrubben deutlich einfacher.

Und sind Grill, Grillrost und Grillzubehör sauber, heißt es endlich: Grill an und guten Appetit!

Original – Das neue Weber-Magazin

weber-magazin

Pünktlich zum Start der Grillsaison 2013 gibt es von Weber nicht nur viele neue Produkte und neues Zubehör, sondern auch ein Magazin für Grillkultur, Genuss und Lebensart.

„Original“ ist Grillzeitschrift und Produktübersicht in einem, dem Leser wird der Weber Way of Grilling and Living näher gebracht. Optisch liebevoll und ansprechend aufbereitet, behandelt die erste Ausgabe u.a. folgende Themen:

  • Experiment: „Ein Wochenende mit dem Master-Touch GBS“ – egal ob Frühstück, Mittag oder Abendessen
  • kleine Gewürzkunde mit Rezeptvorschlägen
  • Interessantes über die Entstehung des „Hamburg Steak“, passend zum neuen Grillbuch „Weber’s Burger
  • Grillen um die Welt: wie in Südafrika, Australien, Spanien, Indien, auf Bali oder in den USA gegrillt wird
  • Urban Gardening
  • Interviews mit Deutschlands erstem Fleich-Sommelier Wolfgang Otto, Inhaber von Otto-Gourmet, und mit Sternekoch und Weber-Fan Johann Lafer
  • uvm.

Das Weber-Magazin kann unter weberstephen.de kostenlos heruntergeladen oder online angesehen werden.

Gewinnspiel: Grillen mit LINIE Aquavit

Ist die Grillsaison in vollem Gange, brutzeln Würstchen über der heißen Glut und Grillmeister in der Sonne. Tropische Hitze kennt auch der nordische LINIE Aquavit. Nach einjähriger Lagerung in Eichenholzfässern reist LINIE vier Monate über die Weltmeere, durchfährt sowohl tropische Wärme als auch eisige Kälte, und überquert dabei zweimal den Äquator.

Sein ausgewogener Geschmack macht LINIE zu einem passenden Begleiter für aromatische Fleisch- und Fischgerichte – genau das Richtige zum Grillen also. Wollt ihr euch selbst davon überzeugen?

Das Grill Blog und LINIE verlosen 3x eine Flaschen mit je zwei Gläsern

  1. Werdet Fan unserer Grillseite auf Facebook oder folgt uns auf Twitter
  2. Warum passen LINIE und Grillen besonders gut zusammen? Postet an unsere Pinnwand oder verfasst einen entsprechenden Tweet mit einer Mention @grillblog.
  3. Unter allen Posts und Tweets verlosen wir insgesamt drei Flaschen LINIE mit je zwei passenden Gläsern.

Teilnahmeschluss ist der 09.09.2012, der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren. Die Adressen der Gewinner werden zwecks Gewinnübersendung weitergeleitet.

Spickzettel für die Grillsaison

Wie war das noch gleich? Fisch und Geflügel sollte man lieber indirekt grillen, Schwein, Rind und Lamm kann man dagegen auch direkt über der Glut garen. Und wie ist das noch einmal bei Gemüse? Es kommt darauf an: Spargel beispielsweise sollte man langsam indirekt grillen, Auberginen, Paprika oder Pilze vertragen dagegen auch gut direkte Hitze. Wer es etwas ausgefallener mag und Pizza vom Grill servieren möchte, sollte während der Garzeit kein anderes Grillgut parallel zubereiten. Ein Geheimtipp ist Pizza mit gegrilltem Gemüse.

Auf der Illustration „Where Food goes on the Grill“ von Food Republic erfährt man nicht nur, welches Grillgut man lieber direkt oder indirekt grillt, sondern auch wo genau es herkommt und bei welcher Temperatur es gegart werden sollte. Der ideale Spickzettel für die Grillsaison also – am besten gleich ausdrucken!

 

Sonnenschirme: Perfekt ausgestattet in die Grillsaison

Mittlerweile ist es amtlich – die Grillsaison 2012 hat offiziell begonnen! Während schmerzfreie Grillfans jeglichen Temperaturen getrotzt und schon im Februar wieder die erste Wurst aufs Rost gelegt haben, hat es spätestens beim Knacken der 20°C-Grenze jeden Grillfan ins Freie gezogen. Und spätestens dann strömen die Grillfreunde in Massen in die Supermärkte und es wird leer im Regal mit dem Grillsortiment: Wer zu spät kommt, bei dem bleibt der Grill kalt – also lieber schon mal einen kleinen Vorrat für alle Fälle anlegen!

Idealer Schutz beim Grillen

Aber das allein reicht noch nicht für den perfekten Grillabend, man sollte sich auch einmal Gedanken um Grill-Accessoires abseits des Grillrostes machen: So sollte beispielsweise ein Sonnenschirm zu den Must-Haves beim Grillen im eigenen Garten gehören. Denn ein Sonnenschirm ist der perfekter Begleiter für Grillfreunde: Er schützt vor schädlichen UV-Strahlen, Regen und zu späterer Stunde vor Kälte und kombiniert so gleich mehrere Schutzfunktionen. Trotz des hoffentlich schönen Wetters ist es doch angenehmer, beim Essen ein wenig Schatten zu haben und wenn es abends frischer wird, spendet der Sonnenschirm Schutz vor Wind und Kälte, da sich Wärme unter dem Schirm sammelt. Ein gut verarbeiteter Sonnenschirm schützt zudem noch vor Regen. So kann das Grillfest auf keinen Fall ins Wasser fallen!

Bei Grillabenden im heimischen Garten eignet sich ein Ampelschirm dank seiner innovativen Form besonders gut. Der Ampelschirm verfügt über einen seitlich angebrachten Mast, der den Schirm hält. Da er so keinen störenden Mittelmast hat, kann er perfekt über Tisch und Stühlen positioniert werden, um ein Höchstmaß an Schutz vor Sonne und Regen zu bieten.

Achtung: Nicht unter dem Sonnenschirm grillen!

Es wird eindringlich davor gewarnt, unter einem Sonnenschirm zu grillen – egal ob Ampelschirm oder klassischer Sonnenschutz! Gerade bei Holzkohlegrills ist dies gefährlich, da sie ausschließlich für die Verwendung im Freien geeignet sind. Rauch kann unter dem Sonnenschirm nicht abziehen und Funkenflug kann das Material entzünden. Der Sonnenschirm schützt also nicht den Grill, sondern die Gäste! Wer auch bei schlechterem Wetter grillen möchte, kann dies beispielsweise mit einem Kugelgrill problemlos tun.

Gute Grillvorsätze für die Grillsaison

Ungünstigerweise fällt die Grillsaison immer auch in die Strandsaison, wo wir gern etwas mehr auf unsere Figur und damit auch auf unsere Ernährung achten. Vor kurzem haben wir aber bereits betont, dass sich gesunde Ernährung und Grillen nicht unbedingt ausschließen müssen: Wer einen Blick auf die Nährwerte von Grillgut und Beilagen wirft, Fleisch selbst mariniert und Salate ausgewogen zubereitet, kann auch beim Grillen auf eine gesunde und fettarme Ernährung achten ohne verzichten zu müssen – leckere Grillrezepte gibt es hierzu genug.

Aber selbst, wenn wir uns gesunde Rezepte aussuchen, bei starker Rauchentwicklung, beispielsweise durch herabtropfendes Fett, setzt sich krebserregendes Benzypren auf dem Grillgut nieder. Aber ganz ehrlich: Auf unser gegrilltes Nackensteak wollen wir nun natürlich trotzdem nicht verzichten. Müssen wir aber auch gar nicht, wenn wir zum Beispiel verbrannte Stellen abschneiden und die Marinade des Grillgutes etwas abtupfen, bevor es auf den Grill kommt. Und auch die Menge macht’s: Vielleicht essen wir einfach statt zwei oder drei Steaks nur eins – es gibt ja noch viele leckere Alternativen.

Gute Vorsätze für die kommende Grillsaison

Hier noch einige weitere Tipps zum gesunden Grillen, die uns zwar mehr oder weniger bekannt sein sollten, man sich aber jedes Jahr zu Beginn der Grillsaison gern wieder ins Gedächtnis rufen kann:

  • mit Gas- und Elektrogrill grillt man am gesündesten, da bei herabtropfenden Flüssigkeiten kein Fettbrand entsteht
  • beim Holzkohlegrill indirekt grillen oder mit Aluschale herabtropfendes Fett auffangen
  • mariniertes Grillgut abtupfen oder Grillgut direkt trocken marinieren
  • Geflügelfleich ist besonders mager
  • Grillgut nicht mit Bier ablöschen
  • Gepökeltes gehört nicht auf den Grill
  • öfter mal Gemüsespieße oder Gemüsepäckchen grillen: Wenn sie erst einmal da sind, werden sie auch von Nicht-Vegetariern gern gegessen
  • fettarme Grillsaucen auf Joghurt-Basis selbst herstellen
  • Salate mit Essig und Öl statt mit Mayonnaise zubereiten
  • Obst zum Nachtisch grillen

Weitere Tipps für gesundes Grillen können gern auch auf unserer neuen Facebook-Seite gepostet werden!

Neues von den BBQ Brothers

Die BBQ Brothers haben die Grillsaison 2012 eingeleitet. In der aktuellen Ausgabe testen sie zwei Gasgrills und bereiten mit Rinderhack gefüllte und Appenzeller Käse überbackene Champignons zu.

Beim ersten Gasgrill handelt es sich um den portablen Santos O Grill. Er lässt sich tragen wie ein Koffer und besticht durch eine große Grillfläche, eine hohe Leistung sowie einen Besteckhalter. Der zweite getestete Gasgrill ist der Grandhall T-Grill. Er ist innovativ und umweltbewusst durch sein X-Ray-Brennersystem, für seinen stattlichen Preis fehlen aber einige Extras, wie beispielsweise ein Thermometer.

Das Grillmagazin 01/2012 ist da

Pünktlich zum Frühlingsbeginn erscheint das neue Grill-Magazin von Data-Becker im Handel. In der aktuellen Ausgabe gibt es wieder viele hilfreiche und interessante Praxistipps, Produktneuheiten und Rezepte für alle Grillfans.

Wer kennt denn zum Beispiel schon Dry Aged Beef, den neuen Trend aus den USA? Das trocken gereifte Rindfleisch ist sehr teuer, deshalb zeigen die Redakteure, wie man im eigenen Kühlschrank die sogenannten Dry-Aged-Steaks selbst reifen lässt.

Auch wenn ein Steak vom Grill wunderbar schmeckt, Schweinefleisch ist noch immer des Deutschen liebstes Grillgut. Deshalb wird unter dem Motto „Schweinerei die schmeckt“ erläutert, woran man gutes Schweinefleisch erkennt und welche Stücke sich beim Grillen wofür am besten eigenen. Tolle Grillrezepte zeigen, was man aus Schwein alles zaubern kann.

Und auch Grill-Vegetarier kommen wieder auf ihre Kosten, denn mit Rezepten für Grill-Paprika und Marinaden für Grillgemüse beweisen die Macher des Grill-Magazins, dass für sie auch vegetarische Kost auf den Rost gehört.

Bevor es mit der Grillsaison 2012 richtig losgeht, gibt es in der aktuellen Ausgabe Tipps für einen perfekten Start  – und zu gewinnen gibt es selbstverständlich auch wieder etwas.

Die Ausgabe 1/2012 des Grill-Magazins ist seit Freitag, den 30. März 2012, für 7,99 Euro am Zeitschriftenkiosk erhältlich.

10. Interaktive SWR3-Grillparty mit Johann Lafer

Die interaktive SWR3-Grillparty feiert ihren zehnten Geburtstag: Los geht es am Ostersonntag, den 8. April, ab 13 Uhr – dann heißt es sechs Stunden lang Live-Grillen im SWR3-Studio und alle Radiohörer sind eingeladen, von zu Hause aus synchron mitzugrillen. Prominente Grill-Assistentin des Sternekochs ist in diesem Jahr Comedian Mirja Boes.

Johann Lafer präsentiert ein exklusives Vier-Gänge-Grill-Menü und erklärt den Zuhörern Schritt für Schritt, was zu tun ist und was wie lange auf den Grill kommt. Die Zutatenliste für das Grillevent kann man bereits einsehen, die Rezepte werden dann am Ostersonntag bereitgestellt. Der Zutatenrechner ermittelt bequem die richtige Zutatenmenge für die Anzahl der Teilnehmer. Als Alternative wird auch ein vegetarisches Menü angeboten – live gegrillt werden aber nur die Gerichte mit Fleisch.

Im Mai 2007 startete die erste SWR3-Grillparty mit Johann Lafer, in den folgenden fünf Jahren gab es eine halbe Million Mitgriller aus über 20 Nationen. Und auch die Liste der prominenten Grill-Assistenten, die den Sternekoch bislag unterstützen haben, ist lang: Barbara Schöneberger, Rainer Calmund oder Tim Mälzer – um nur einige zu nennen.

Wer also Ostern ohnehin die Grillsaison einläuten wollte – warum nicht zusammen mit Johann Lafer, Mirja Boes und vielen tausend anderen Grillern?

Der Sommer wird Weber – Grillneuheiten 2012

Grillen mit Weber wird dieses Jahr schneller, bunter und professioneller: Bis zum Sommer werden neue Grills und neues Grillzubehör des Herstellers erhältlich sein. Wir wollen einige Neuheiten schon vorab einmal vorstellen.

Neues Zubehör für Weber One-Touch Premium und Weber Q

Alle Besitzer eines One-Touch Premium 57 cm können sich diese Grillsaison freuen, denn das Zubehör wird erweitert. Wie wäre es z.B. mit dem Mangal-Grillset? Bei dieser russischen Art des Barbecues werden lange Edelstahlspieße über dem Grillrost befestigt, mit denen man leckere Grillspieße und Schaschliks zubereiten kann.

Die leistungsstarken Elektrogrills aus der Weber Q Familie gibt es nicht nur in vielen leuchtenden Farben, sondern auch hier erweitert sich das Zubehör. Dank der neuen Wood-Wraps kann man nun beispielsweise auch auf dem Elektrogrill ein feines, rauchiges Aroma erzeugen. Einfach zarte Fischfilets in die Wraps aus Erlen- oder Zedernholz einwickeln und schon wird der Weber Q zum Mini-Smoker.

Neuer Luxus beim Weber Summit

Auch für den großen Grillgeldbeutel gibt es Neuigkeiten. So wird der Gasgrill Weber Summit nun neben einigen technischen Neuheiten mit einer extra großen, integrierten Arbeitsfläche ausgestatt. Dank dieser „Social Area“ wird der Summit dadurch zum richtigen Grill Center. Wer seine Gasgrill-Station in die Gartenarchitektur integrieren will, kann dies mit dem Summit S-660 Built-in tun.

Damit das Grillvergnügen zukünftig noch schneller starten kann, präsentiert Weber seine Premium Express Grill-Holzkohle. Die Dreiholz-Mischung aus Buche, Eiche und Hainbuche ist bereits nach 15 Minuten vorgeglüht und einsatzbereit. Und wer schließlich noch Rezeptideen benötigt, findet in den neuen Weber Grillbüchern Inspiration: Seafood, Veggie, Räuchern oder schlicht Ideen für jeden Tag.

Der Grillsommer verspricht also abwechslungsreich zu werden!

Weber-Stephen Deutschland GmbH | www.weber.com
Weber-Stephen Deutschland GmbH | www.weber.com
Weber-Stephen Deutschland GmbH | www.weber.com