Grillzubehör – Was ist wichtig und was nicht?

Entscheidend für ein gelungenes Grillergebnis ist nicht nur das Grillgut selbst, sondern auch das richtige Zubehör. Damit die Zubereitung gelingt, braucht man sowohl einen hochwertigen Grill, als auch gutes Grillzubehör. Die Kohle für den Holzkohlegrill, die Gasflasche für den Gasgrill, Grillanzünder und Grillzange sind unentbehrliche Bestandteile, während anderes Zubehör wie Steakwender, Anzündkamine, Schürzen oder Beistelltische nützliche Hilfsmittel sind.

Qualitätsmerkmale von Grillzubehör

Gutes Grillzubehör macht das Leben des Grillers leichter. Es vereinfacht das sichere Anzünden des Grills, hilft bei nötigen Handgriffen sowie beim Säubern und Pflegen des Grills, so dass er wieder in neuem Glanz erstrahlt. Bei Grillgeräten und beim Grillgut achtet jeder auf Qualität. Dies sollte man auch beim Grillzubehör tun. Hochwertige Materialien, präzise Verarbeitung, Hitzebeständigkeit und solide Haltbarkeit sind entscheidende Qualitätsmerkmale.

Gut vorbereitet grillen

Bevor man mit dem Grillen beginnt, sollte man sich vergewissern, ob alles erforderliche Zubehör bereit liegt. Eine gute Idee ist es, das Grillzubehör auf einem kleinen Beistelltisch neben dem Grill griffbereit zu halten. So erspart man sich während des Grillens den Weg in die Küche. Welches Grillzubehör ist nun für erfolgreiches Grillen unerlässlich? Zunächst gilt es, an die Eigensicherung zu denken. Verbrannte Finger und Fettspritzer auf der Kleidung müssen nicht sein. Grillhandschuhe schützen die Hände, und die Grillschürze sorgt dafür, dass die Kleidung sauber bleibt.

In jedem Fall ist die Grillzange erforderlich, um das Fleisch zu wenden. Hilfreich für das Gelingen des Grillguts ist es, wenn man die Temperatur kontrollieren kann und so genau weiß, wann man das Fleisch oder Gemüse auflegen muss und wann es gar ist. Hierbei leistet ein Bratenthermometer gute Dienste. Beim Grillanzünden werden häufig unnötige Risiken eingegangen. Eine sichere Variante ist ein Anzündkamin aus Edelstahl. Empfehlenswert ist geeignetes Grillbesteck. Sofort griffbereit hat man das komplette Grillbesteck-Set zum Beispiel in einem praktischen Grillbesteck-Halter.

Weiteres Grillzubehör

Wer neben Fleisch und Geflügel auch Beilagen wie Gemüse und Kartoffeln grillen möchte, wickelt diese meist in Alufolie ein. Echte Grillprofis, die sich an schwierigere Rezepte wagen, benötigen noch einige spezielle Zubehörteile für die Zubereitung, zum Beispiel einen Grillkorb für empfindliches Grillgut, eine Injektionsspritze zum Würzen von Fleischteilen von innen oder einen Naturborstenpinsel zum Auftragen von Öl, Marinade und Flüssigwürze.

Die BBQ Brothers testen fluchttaugliche Stadtpark-Grills

Auch im Herbst gibt es noch schöne Tage, an denen man sich mit dem Grill in den Park oder an den Strand setzten kann. Die BBQ Brothers testen dafür zwei ausgefallene mobile Kleingrills, die sie beide mit „Gold“ ausgezeichnet haben.

„Son of Hibachi“

Der Klappgrill besitzt stabile Gußeisenroste, die aber leider mit der Zeit anfangen können zu rosten. Angeheizt wird die Holzkohle mit flüssigem Grillanzünder, ein Kaminzugeffekt sorgt für gleichmäßiges Durchglühen. Gegrillt werden kann nur direkt. Das Beste ist die bis 370 °C hitzebeständigen Tasche, in die der brennende (!) Grill einfach eingepackt werden kann. Ideal also, um schnell zu flüchten, wenn man mal wieder an unerlaubten Plätzen gegrillt hat.

Toolbox-Grill

Dieser Grill sieht von außen wie eine Werkzeugkiste aus. Er bietet die Möglichkeit, indirekt zu Grillen und hat eine gute Kohledurchlüftung. Auch das dazugehörige Grillbesteck ist als Werkzeug getarnt. Der Grill wirkt zwar etwas instabil, liefert aber gute Grillergebnisse. Auch der Toolbox-Grill ist fluchttauglich.

Grill-Magazin die Dritte: Saftige Hühner

Nicht nur um Geflügel dreht es sich im Grill-Magazin 3/2011 aus dem Hause Data Becker. Seit einigen Tagen ist es im Zeitschriftenhandel und in den Filialen der Gartencenter-Kette Dehner erhältlich. Wie in jeder Ausgabe bietet das Magazin eine bunte Mischung aus Produktneuheiten, Tests, Grillrezepten und Praxistipps für Grillfans.

Das Titelthema lautet „Saftige Hühner“ und behandelt die Zubereitung von Geflügel. Zu Wort kommt dabei unter anderem der Grillexperte Andreas Rummel. Und einige köstliche Gerichte werden vorgestellt: Platthuhn vom Grill, Hähnchenspieße mit Erdnuss-Kokos-Dip, Chicken Wings und Drumsticks in Kokosmilch, Ingwer und Honig.

Weitere Artikel drehen sich ums Rindfleisch, Gasgrills, Grilltomaten, Pfannengerichte für den Grill, BBQ-Saucen und Marshmallows. Exquisite Höhepunkte sind sicherlich die Festtagsgrillerei mit Johann Lafer und die Zubereitung von Plattfischen, z.B. Steinbutt. Ein interessanter Reisebericht kommt dieses Mal aus Südafrika, dem Land des Braai. Das Grill-Magazin hat auch wieder fleißig getestet, und zwar des Grillmeisters wichtigstes Werkzeug: das Grillbesteck. Erwähnenswert sind dann noch Beiträge über Highspeed-Marinaden und Wurst aus eigener Herstellung.

Und schlussendlich kann man auch noch etwas gewinnen. Das Grill-Magazin verlost tragbare Weber-Kugelgrills und Zippo-Feuerzeuge sowie Grillbretter fürs Planking von Fisch oder Fleisch.

2. Vogtländische Grillmeisterschaft

Der Vogtland-Anzeiger und das Dormero Hotel rufen zur 2. Vogtländischen Grillmeisterschaft auf. Der Wettbewerb findet am Freitag, dem 25. September, ab 16 Uhr im Biergarten des Dormero Hotels statt. Die Teilnehmer – Einzelkämpfer oder Teams – müssen sich in drei Kategorien messen: Fleisch, Fisch und ein vegetarisches Gericht müssen zubereitet werden. Jeder Teilnehmer muss alles, was er benötigt, selbst mitbringen: den eigenen Grill, Grillbesteck, Grillkohle und -anzünder und das Grillgut. Den Sieger erwartet ein Wochenende im luxuriösen Schlosshotel Reichenschwand in der idyllischen Lage Mittelfrankens bei Nürnberg. Wer teilnehmen möchte kann sich bis einschließlich 25. September, 12 Uhr, entweder persönlich anmelden in der Redaktion des Vogtland-Anzeigers auf der Martin-Luther-Straße 50 in 08523 Plauen, oder per E-Mail unter redaktion@vogtland-anzeiger.de oder unter info@dormero.de oder telefonisch unter 03741/ 597 720.