Rubs aus der Gewürzmanufaktur von Ankerkraut

Gewürze und Grillfleisch gehören einfach zusammen, denn mit einer leckeren Marinade oder einem Rub kann man jedem Grillgut das i-Tüpfelchen aufsetzen. Wenn es mal schnell gehen soll, sind fertige Würzmischungen dabei praktische Helfer. Da sich meine Grillgewürze von SpiceWorld dem Ende zuneigten, war ich auf der Suche nach neuen, hochwertigen Geschmackshighlights – dabei bin ich auf Ankerkraut aus Hamburg gestoßen.

Rubs aus der Gewürzmanufaktur von Ankerkraut weiterlesen

Neu Weber® Grill-Genuss-Sortiment für den Einzelhandel

Pressebild_WeberLEHSortiment_rgb300dpi

Weber® ist wohl einer der bekanntesten, wenn nicht sogar der bekanntestes Grill-Hersteller. Die Kugelgrills, Gasgrills und Elektrogrills sind weltbekannt und das Sortiment an Weber® Grillzubehör ist beeindruckend. Nun geht das Unternehmen einen weiteren logischen Schritt und bietet pünktlich zum Start in die Grillsaison 2014 Lebensmittel im Einzelhandel an.

Das Weber® Grill-Genuss-Sortiment umfasst über 30 Produkte, neben Fleisch und Seafood gibt es beispielsweise auch Gewürze und Beilagen. Alle Produkte wurden von den Grillmeistern der Weber® Grillakademie sorgfältig ausgewählt und erfüllen natürlich die höchsten Qualitätsansprüche des Unternehmens.

Ready-to-Grill, Spice-up und Side-Order

So findet man eine hochwertige Auswahl an Fleischprodukten, die vom American Beef Premium Steak über extra große, saftige und fertig marinierte Nackensteaks, sowie Spare Ribs, Burger und Lammkeule bis hin zum zartesten Schweinefleisch seiner Art, dem Classic BBQ Duroc Nacken aus Spanien, reicht. Und auch Bratwurst-Fans kommen mit drei Sorten auf ihre Kosten: Classic, Curry und Iberico Bratwurst vom Schwarzfußschwein mit einer besonderen nussigen Note.

Für weitere Abwechslung auf dem Grill sorgt das Seafood-Angebot mit Garnelen, Lachs-Steaks und Garnelen-Burger. Den perfekten Geschmack liefern die vielen verschiedenen Gewürze, Rubs und Salze sowie Würzungen, Öle und Saucen. Die Burger Buns und Baguettes runden das hochwertige Sortiment schließlich ab. Zu allen Lebensmitteln findet man natürlich auch Angaben über die Lieferanten.

Wir sind gespannt, wann wir das Weber Grill-Genuss-Sortiment auch im Einzelhandel im Norden finden!

Weltmeister-Gewürze von SPICEWORLD im Test

gewuerzbox-steakVor kurzem haben wir euch die Steak-Gewürze von SteakChamp vorstellt. Der Hersteller SPICEWORLD vertreibt in seinem eigenen Onlineshop 500 Gewürze und Gewürzmischungen. 2005 in einer Hinterhofgarage gegründet, zählt das Unternehmen heute zu den Spezialisten der Gastronomie, beliefert Delikatessen-Großhändler und auch Spitzenköche vertrauen auf die Gewürze von Wilhelm „Willi“ Pichler. Qualität und Kreativität werden bei der Gewürzherstellung groß geschrieben.

BBQ for Champions Gewürze …

Zum Grillen gibt es bei SPICEWORLD eine ganz besondere Verbindung, denn 2008 wurde gemeinsam mit den Salzburger BBQ Bulls der Weltmeistertitel bei der World Grill & BBQ Championship in der Kategorie Rind gewonnen. Die BBQ for Champions Gewürze gibt es mittlerweile in 16 unterschiedlichen Sorten, die einzeln oder als gemischte Pakete in einer schönen Holzbox verkauft werden: Grillbox Steak, Grillbox Veggie und Surf & Turf Box. Wir durften eine Auswahl der weltmeisterlichen Grillgewürze probieren:

  • 5 Pfeffer Steak
  • Pfeffersteak
  • American Steak
  • Mediterran
  • Geflügel
  • Schwein

…  im Test

spiceworld-gewuerze

Die sechs Gewürzmischungen wurden in einer ansprechenden Holzbox geliefert. Die Gewürzdosen haben einen verstellbaren Streueinsatz und schützen ihren Inhalt optimal vor Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit. Der Inhalt ist nicht zu grob, sodass die Gewürze auf dem Grill nicht anbrennen. Zunächst haben wir vier der sechs Gewürze ausprobiert: Geflügel, Schwein, Mediterran und American Steak.

Als Favorit stellte sich schnell die mediterrane Gewürzmischung heraus. Sie schmeckt wunderbar auf einem Nackensteak und verleiht auch einem Ciabatta zusammen mit etwas Olivenöl im Ofen eine wunderbar mediterrane Note. Das Geflügel-Gewürz schmeckt pikant, ohne den Geschmack eines Putensteaks vollständig zu übertönen. Die Gewürzmischung für Schwein ist eher dezent, aber lecker. Das American Steak Gewürz war mir persönlich etwas zu salzig. Dies kann eventuell aber auch daran liegen, dass ich selbst wenig Salz esse – vielleicht war ich mit dem Gewürz aber auch einfach zu großzügig.

Fazit

Spätestens mit den Gewürzen von SPICEWORLD besteht eigentlich kein Grund mehr, sein Grillfleisch nicht selbst zu marinieren. Es geht schnell, einfach und man weiß, dass Geschmacksverstärker und Glutamat in den Gewürzmischungen tabu sind. Und das wichtigste: Die Mischungen sind lecker und keine gleicht der anderen. Die Holzboxen sind zudem ideale Geschenke für jeden Grillfan.

Reggae Reggae Sauce: Karibik-Feeling im Test

reggae-reggae-sauce„Put some Music in your Food“ – Unter diesem Motto werden zwei Saucen des Jamaikaners Levi Roots seit März 2013 auch in Deutschland vertrieben und sollen den Geschmack der Karibik zu uns bringen: Die Reggae Reggae Sauce Jerk / BBQ (hot) ist eine feurig-scharfe Sauce, deren wichtigster Bestandteil die berühmten Scotch Bonnet Chilis sind. Dabei handelt es sich um besonders aromatische Pfefferschoten, die auf der Scoville-Skala 150.000 bis 300.000 Einheiten erreichen und zu den schärfsten Chilis überhaupt zählen. Wohldosiert verleihen sie der scharfen Variante der Saucen eine pikante Note, wer es etwas milder mag, kann auf die Mild Reggae Reggae Sauce zurückgreifen. Beide Varianten können sowohl als Dip als auch als Marinade für Grillfleisch verwendet werden. In Großbritannien ist die Marke Levi Roots längst Kult – hierzulande ist sie noch eher ein Geheimtipp. Wir durften die Reggae Reggae Saucen testen.

Reggae Reggae Saucen im Test

Die Glasflaschen kommen farbenfroh und schön gestaltet daher und vermitteln sommerliches Karibik-Feeling. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an die Saucen, leider wurden sie nicht ganz erfüllt. Beide Saucen sind im Geschmack in Ordnung, aber nicht wirklich innovativ. Vielleicht haben wir falsche Vorstellungen von der karibischen Küche, aber wir hätten die Saucen fruchtiger und exotischer erwartet. Feuer und Würze haben beide Varianten, auch die milde, wobei in Sachen Schärfe natürlich jeder ein unterschiedliches Geschmacksempfinden hat. Zum Marinieren unserer Nackensteaks haben wir die Mild Reggae Reggae Sauce gewählt, aus Angst, dass das Fleisch sonst zu scharf wird. Leider hat sie über dem Grill ihre pikante Note verloren und das Ergebnis war wenig würzig. Als Marinade für Hähnchen würde sich die Sauce wohl aber ganz gut eigenen.

levi-rootsFazit: Zum Marinieren von Stekas würden wir die Reggae Reggae Sauce Jerk / BBQ empfehlen, zum Dippen eher die milde Variante. Grundsätzlich konnten uns die Saucen aber leider nicht richtig überzeugen, da ihnen die erwartete Exotik und das gewisse Etwas fehlte. Allerdings stellt Levi Roots auch weitere Saucen her, die durchaus vielversprechender klingen – aber in Deutschland (noch) nicht vertrieben werden. Wer gern scharf isst, sollte die Reggae Reggae Saucen aber auf jeden Fall einmal testen, sich ein eigenes Bild machen und gern auch hier im Blog oder auf unserer Facebook-Seite darüber berichten.

Von der hausgemachten Sauce zum Erfolgprodukt in Großbritannien

Gründer und Gesicht des Labels ist der 1958 auf Jamaika geborene Levi Roots. Seine Großmutter weihte ihn in die Geheimnisse der karibischen Küche und deren Gewürze ein. In den 70er Jahren kam Levi Roots nach London, in seiner eigenen Küche entwickelte und stellte er die ersten Reggae Reggae Saucen her. Den Durchbruch erlangten die Produkte 2006, als Levi Roots sie in einer TV-Show vorstellen durfte und durch seine überzeugende Performance zwei Investoren fand. Heute bringt Levi Roots den Geschmack der Karibik auch als TV-Koch und als Kochbuch-Autor in Küchen und an die Grills. Zudem ist er auch Reggae-Musiker, sodass seine Saucen sogar mit eigener Musik vermarktet werden.

Bacon Explosion

Heute wollen wir das ultimative Rezept vorstellen, das die Herzen aller Baconfans höher schlagen lassen wird: die Bacon Explosion.

Dabei handelt es sich um eine Fleischrolle, ummantelt mit Bacon, gefüllt mit Schweinefleisch und natürlich… Bacon. Abgerundet wird das Ganze mit Barbecue-Gewürzen und -Soße. Zubereitet wird die Bacon Explosion dann im Smoker.

Innerhalb der USA kann sie bereits fertig zubereitet online bestellt werden. Neben der klassichen Variante stehen noch die „Bacon Explosion Jalpeño“ und die „Bacon Explosion Cheese“ zur Auswahl. Um den Bacon-Wahnsinn komplett zu machen, kann auch noch der „Pig Porter„, eine pinkfarbene Transporthülle in Form eines Schweines, mitbestellt werden.

Für all diejenigen, die sich durch so viel Schwein nicht abschrecken lassen, gibt es das Rezept für die Zubereitung der Original Bacon Explosion auf der Webseite der BBQ Addicts. Danach sollte ihr aber am besten eine vegetarische Woche einlegen – der Gesundheit zu Liebe.