Gartenhäuser – Orte der Ruhe und Ordnung

Haben wir nicht einen wunderschönen Sommer erwischt? Die Sonne scheint beinahe täglich und wir verbringen die meiste Zeit im Freien. Wenn man ein Glückspilz ist und einen eigenen Garten hat, dann gibt es jetzt nichts Besseres, als dort zu grillen. Man muss sich den Platz nicht mit anderen wie beim öffentlichen Grillen teilen, kann wunderbar entspannen und zur Ruhe kommen. Damit man sich im eigenen Garten auch richtig wohlfühlt,  zeigen wir euch heute, worauf es bei einer praktischen Gartengestaltung ankommt.

fahrrad-aufbewahrung

Gartengeräte unterbringen

Vor dem Grillen ist wie immer Einiges zu tun – nicht nur am Grill, sondern auch im Grünen. Hat man einen kleinen Garten, kann es oft passieren, dass Grillzubehör, Rasenmäher, Harke und Co. nach getaner Arbeit im Weg stehen. Wie schafft man sie also am elegantesten zur Seite, um auch auf kleiner Fläche gemütlich grillen und genießen zu können?

Aufbewahrung für Grill- und Gartengeräte

Zur Unterbringung von Gartengeräten eignen sich zum Beispiel kleine Gartenhütten oder Geräteschränke ganz hervorragend. Diese gibt es natürlich auch in verschiedenen Ausführungen und aus unterschiedlichen Materialien, wie Holz und Stein, sodass sie für jeden Gartenstil geeignet sind.

Damit alle Geräte ihren Platz haben und leicht wieder auffindbar sind, sind innerhalb der Gartenhütte einfache Regalbretter oder Schränke sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten. Sitzkissen und Auflagen können hingegen in eigens dafür vorgesehene Auflagen- oder Kissenboxen, geschützt vor den Wetterbedingungen, gelagert werden. Aber auch die zusätzliche Anbringung von Metallgeräteschränken, einem Fahrradunterstand und Mülltonnenboxen ist denkbar. Letztere können optisch gut an die Fassade des Hauses angepasst werden und ungebetene Gäste wie Marder, Ratte und Waschbär fernhalten.

Ebenso sinnvoll sind sichere Verwahrungsorte für alle möglichen, zum Teil schädlichen Produkte der Gartenarbeit wie Pestizide, Biozide und Düngemittel. Sie sollten in einer geeigneten Box im Gartenhaus untergebracht werden.

Das Gartenhaus als Mittelpunkt

Bei größeren Grundstücken sind Gartenhäuser oder Gartenhütten ideale Orte, an denen Geräte, Mülltonnenboxen und andere Utensilien verstaut werden können. Sie bieten sich unter anderem auch als Mittelpunkt der Gestaltung an, von welchem aus andere Bereiche erarbeitet werden können. Oder aber sie werden an die Häuserfassade angebracht und damit in das Gesamtbild integriert, um unscheinbar für Ordnung zu sorgen. Diese Hütten oder Häuschen müssen dabei nicht immer rundum geschlossen sein; auch Pavillons oder Pagoden mit teilweiser Glasverkleidung und Stellräumen machen sich gut im Garten, bieten Platz für ein gemütliches Beisamensein und sorgen für Stauraum.

gartenhaus

Ein Gartenhaus ist sinnvoll wenn:

  • für die Arbeit im Garten viele verschiedene Geräte genutzt werden und an einem Ort untergebracht werden sollen
  • Gartenmöbeln an einem wettergeschützten Ort verwahrt werden sollen
  • neben der Terrasse eine zusätzliche Entspannungsoase und Unterstand gesucht wird
  • ein Platz zum Feiern und gemütlichen Beisammensein geschaffen werden soll, der sich harmonisch in das Gartenbild eingliedert
  • für die Umwelt und Mitmenschen schädliche oder unangenehm riechende Produkte sicher verstaut werden sollen, z.B. Düngemittel, Mülltonnen, Pestizide
  • Outdoor-Spielzeug der Kinder ordentlich und geschützt aufbewahrt werden sollen

Weitere Ideen zur Gartengestaltung findet ihr auf www.biohort.com!