Grill-Giganten 2014 – Jetzt bewerben!

Grill-Giganten_2014_1

Es ist wieder Zeit für die Grill-Giganten: Auch 2014 treten wieder Männer und Frauen in einem Grill-Wettbewerb gegeneinander an. Bereits zum zweiten Mal hintereinander konnten nun die weiblichen Teilnehmer am Grill die Jury überzeugen – das sollte die Männerwelt nicht auf sich sitzen lassen.

Noch bis 21. April kann man sich für das Grill-Giganten Casting bewerben, dass am 06. Mai in Hamburg stattfindet. Dort kämpft zunächst jeder für sich, am Ende des Castings werden dann jeweils sechs Frauen und sechs Männer für die Grill-Giganten National-Teams festgelegt, die im heißen Finale am Rost gegeneinander antreten dürfen. Dieses findet dann am 17. Juni in Bad Hersfeld statt. Wie immer steht den Finalisten ein Experten-Team beratend zur Seite und eine prominete Jury bewertet die Grill-Ergebnisse. Wir sind gespannt, wer dieses Jahr die Nase vorn hat!

Grillgiganten 2013 Halbfinale in Dusseldorf

So grillten die Deutschen in 2012

Die Deutschen grillen 2012 am liebsten Bratwurst auf dem Holzkohlegrill, Grillmeister sind ganz klischeehaft meist die Männer. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine von Lidl in Auftrag gegebene Grillstudie, bei der 1553 Männer und Frauen befragt wurden. Der durchschnittliche Grillteller besteht, nicht weiter überraschend, knapp zur Hälfte aus Fleisch – bei den Männern ist es etwas mehr, bei den Frauen etwas weniger. Aber auch Salat, Gemüse und Brot dürfen nicht fehlen.

Bratwurst ist die Nummer 1 auf dem Grill

Knapp 90 % der Befragten legen regelmäßig Bratwürste auf den Grillrost, ein saftiges Steak genießt immerhin fast die Hälfte und auch Spieße und Bauchfleisch sind beliebt. Schweinefleisch ist klar das bevorzugte Grillgut, gefolgt von Geflügel. Gemüse und Rindfleisch werden ebenfalls gern gegrillt. Fisch, Lamm oder Tofu fristen dagegen in Deutschland noch eher ein Schattendasein.

Grillen ist Männersache

80% der befragten Männer grillt am liebsten selbst, würde sich aber auch zwischendurch einmal ablösen lassen. Über die Hälfte der Frauen steht dagegen eher ungern am Grill und lässt lieber grillen. Die Zubereitung der Beilagen ist laut Umfrage Frauensache. Die Grill-Kompetenz selbst machen zwei Drittel der Befragten aber an keinem Geschlecht fest.

Holzkohle ist Top

Durchschnittlich 13 Mal im Jahr wurde 2012 gegrillt und das am liebsten mit Holzkohle. Den zweiten Platz belegt, etwas abgeschlagen, der Elektrogrill. Im Gegensatz zu beispielsweise den USA ist der Gasgrill in Deutschland noch nicht weit verbreitet. Gegrillt wird meist zu Hause oder bei Freunden – öffentliche Grillplätze und Wiesen werden so gut wie nicht genutzt.

Wer noch auf der Suche nach einem hochwertigen Grill oder passendem Grillzubehör zu fairen Preisen ist, der sollte beim Grill-Shop GrillRANGER.de vorbei schauen. Hier gibt es Qualität zum kleinen Preis – laut dem Onlineportal testsieger.de ist der Anbieter  „Preis-Sieger 2012“ unter den getesteten Grill-Shops. Große Auswahl, schnelle Lieferung und günstige Preise zeichnen den Fachhändler aus.

Frauen sind die Grill-Giganten 2012

Seit Ende August steht es fest: Frauen sind die besseren Griller – zumindest 2012. Im Finale der Grill-Giganten in Hamburg setzte sich die Mannschaft gegen die Männer durch. Das diesjährige 3-Gänge-Menü stand unter dem Motto „Feuer und Flamme – das feurig scharfe Grillmenü“ – und dabei konnten die Frauen die Fachjury, u.a. mit Profikoch Manfred Lang, durch ihre Kreativität überzeugen. 2012 ist die einstige Männer-Domäne also gefallen – mal sehen, wie es im nächsten Jahr weitergeht.


Grill-Giganten Finale 2012 – MyVideo

Grill-Giganten 2012: Die Nationalmannschaften stehen fest

Vor einiger Zeit haben wir über Grill-Giganten 2012, den Grillwettbewerb „Frauen gegen Männer“, berichtet. Anfang Juni war es dann so weit – das Halbfinale stand an: Je 20 Männer und Frauen traten gegeneinander an den Grill.

In der ersten Runde galt es in 20 Minuten fünf vorgeschriebene Grillstücke zuzubereiten, mit Beilagen zu dekorieren und zu servieren. In Runde zwei durfte dann improvisiert werden: Jeder Teilnehmer bereitete sein Lieblingsgericht zu. Da zu einem perfekten Grillabend auch ein frisch gezapftes Bier gehört, mussten die Kandidaten auch hier ihre Qualitäten unter Beweis stellen.

Im Halbfinale galt noch Jeder gegen Jeden, denn aus den angetretenen 20 Teilnehmern pro Geschlecht wählte die Fachjury die jeweils besten sechs aus. Im Finale wird dann in Nationalmannschaften gegeneinader angetreten und es heißt: „Frauen gegen Männer“!

Männer vs. Frauen: Grill-Giganten 2012 gesucht

Etwa 13 Mal grillen die Deutschen pro Jahr. Doch wer grillt eigentlich besser, Männer oder Frauen? Diese Frage soll Ende August in Hamburg geklärt werden. Dort treten ein weibliches und ein männliches Nationalteam in einem spannenden Grillwettbewerb gegeneinander an. Eine Jury entscheidet, welches Geschlecht das Duell gewinnt und sich fortan für ein Jahr Grill-Giganten nennen darf.

In drei Schritten zum Erfolg – das Bewerbungsverfahren

Wer sich dazu berufen fühlt, die Grillehre des eigenen Geschlechtes zu verteidigen, der bewirbt sich wie folgt: bis 20. Mai 2012 das Online-Formular auf grill-giganten.de ausfüllen und mit Lieblingsrezept, Grillfotos und -videos in Szene setzen. Aus allen Bewerbern werden die besten zwölf Männer und Frauen zum Casting nach Köln eingeladen. Dort treten die Kandidaten in einem Grillwettbewerb gegeneinander an, eine prominente Jury ermittelt die jeweils sechs Mitglieder der Nationalteams.

Frauen gegen Männer heißt es dann im großen Finale in Hamburg beim Kampf um den Titel. Letzte Tipps bekommen die Teilnehmer vor Ort von einem Sternekoch. Dann gilt es, innerhalb einer Stunde das perfekte Grillmenü zu zaubern. Das Gewinnerteam kann sich über attraktive Preise wie Grillgeräte und Grillzubehör freuen.

Im vergangenen Jahr konnten die Männer ihre letzte Bastion erfolgreich verteidigen. Diese Niederlage lassen die Frauen aber sicherlich nicht auf sich sitzen. Es verspricht also spannend zu werden in 2012.

BBQ Ladys gesucht!

Das Online-Magazin BBQ-Mag sucht Deutschlands beste BBQ-Ladys um sie zur Deutschen Grillmeisterschaft  am 16.Mai in Gotha zu schicken! Die Preise für das beste weibliche Grillteam sind unschlagbar: MAG unterstützt die besten Grill-Ladys mit 1000Euro, bezahlt ihnen außerdem die Startgebühr sowie 2 Markengrillgeräte, Holzkohle, Grillzubehör und Team-Shirts.  Wer mitteilen möchte, muss MAG mit einem originellen Grillteam-Video überzeugen. Einsendeschluss ist der 8.März 2010.

Grillgut-Rätsel

Kann man vom Grillgut auf den Griller schließen? Nach dem Motto, Steaks sind was für richtige Kerle, die mit Profigrills arbeiten, Gemüsespieße landen eh nur bei Frauen und Vegetariern auf dem Grill ? Bei dem witzigen Grillguträtsel der Süddeutschen Zeitung kann man seine Menschen- bzw. Grilltypenkenntnis testen.

Grillen: die letzte Männerdomäne?

Grillen gilt weithin als reine Männersache. Ursprünglich, gefährlich und kraftvoll, so wirkt das Garen am offenen Feuer. Frauen nehmen oft nur eine Nebenrolle ein, indem sie Salate und Beilagen präparieren. Dieses Phänomen lässt sich, so die Motivforscherin Dr. Helene Karmasin, mit unserem traditionellen Ernährungssystem erklären. In unseren Mahlzeiten bildet Fleisch oft das Zentrum der Speise, Gemüse oder Salat begleiten es lediglich. „In unserem Ernährungssystem markiert Fleisch die Achse des Männlichen. Wir verbinden es mit Kraft, Energie und mit ‚hochstehend‘. Pflanzliche Lebensmittel stellen dem gegenüber die Achse des Weiblichen dar: friedlich, ’nicht hochstehend‘.“

„Je mehr Kontakt mit Hitze bzw. mit Feuer desto männlicher“, lautet die These Karmasins.