Sicher grillen mit Holzkohle und Gas

In Deutschland kommt es jährlich zu bis zu 2.000 Grillunfällen. Dabei lassen sich durch regelmäßige Wartung, den richtigen Standort, das sichere Anzünden und Ausmachen des Grills viele gefährliche Fehler beim BBQ leicht vermeiden. Diese Infografik von Esmark.de fasst alle wichtigen Aspekte für sicheres Grillen zusammen.

Sicher grillen mit Holzkohle und Gas weiterlesen

Grill aus Gabionen selbst bauen

Keine Lust auf Standard-Grills? Im Blog von Gabiona sind wir auf interessante Tipps gestoßen, um eine Grillstation selbst zu bauen – mit sogenannten Gabionen. Dabei handelt es sich um Drahtgitterkörbe, die zumeist mit Natursteinen gefüllt werden. Man kann sie im Garten zum Beispiel als Mauern, Säulen, Hochbeete oder schlicht zur Deko einsetzten – und eben zum Bau eines Grills. Die Grillstation ist dann natürlich nicht mobil, sondern fest an einer Stelle im Garten platziert.

Bei einer fest installierten Grillstation steht der Grill bzw. Grilleinsatz meist das ganze Jahr im freien. Es empfiehlt sich daher ein Grill aus Edelstahl, da dieser unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen ist und in der Regel nicht rostet. Außerdem sind Edelstahl-Grills nicht nur robust, sondern lassen sich auch leicht reinigen und sehen zudem noch gut aus. Da aber entgegen weit verbreiteter Meinungen nicht jeder Edelstahl rostfrei und nicht jeder rostfreie Stahl gleichzeitig Edelstahl ist, sollte man beim Kauf genau hinsehen.

Gabionen-Grill für Holzkohle, Gas oder Feuer

Wer gern mit Holzkohle grillt, kann sich einen fertigen Grilleinsatz, z.B. von Thüros, kaufen und diesen wie bei einem gemauerten Grill von drei Seiten sowie von unten mit einem Steinkorb einfassen. Verkleidung und Unterbau können aus einzelnen flachen Gabionen zusammengesetzt werden. Alternativ schneidet man aus einer großen Gabione den Platz für den Grilleinsatz heraus und versetzt deren Wände nach innen, sodass Rahmen und Boden entstehen.

Auch für Gasgrills kann man sich eine Rundum-Verkleidung aus Gabionen bauen. Hier muss aber noch ein Zwischenboden eingezogen werden, um auf einer Ebene den Grill selbst und darunter die Gasflasche zu platzieren. Eine einfachere Variante besteht darin, zwei Steinkörbe als seitliche Pfeiler zu nutzen und zwischen diesen ein stabiles Brett einzuziehen. Darauf kann dann der kompakte Gasgrill gesetzt werden,z.B. ein Edelstahlgrill aus dem Grill-Profi-Shop. Die Gasflasche kann hinter einer Abdeckung zwischen den Gabionensäulen versteckt werden.

Ebenfalls interessant ist ein Schwenkgrill, bei dem die Feuerstelle ringsherum durch eine Gabione abgesichert ist. Wenn man das Ganze noch etwas weiter denkt, könnte man für seine Gartenparty auch fest installierte Tische und Bänke aus Gabionen bauen oder beleuchtete Steinkörbe als Deko in der Dämmerung verwenden.

Cape Wine Braai Masters: Fünf Grillbücher zu gewinnen

SüdafrikaLand des Braai. Das bedeutet, Fleisch und Fisch über offenem Feuer zu grillen. Südafrika ist aber auch ein Weinland. Diese beiden Traditionen des Landes werden in dem Buch „Cape Wine Braai Masters“ zusammengeführt. Grund genug, dieses schöne Grillbuch einmal näher vorzustellen.

Vorweg sei gesagt: Dieses Buch ist mehr als eine reine Rezeptsammlung. Dem Leser werden nicht nur die Techniken und Besonderheiten des Braai näher gebracht, sondern es gibt auch Infos und Geschichten rund um unterschiedliche Weinanbaugebiete Südafrikas. Herausgeber des Buches ist die Südafrika Weininformation (WOSA), deshalb gibt es zu jedem Braai-Rezept auch immer die passende Weinempfehlung. Dem Untertitel „Grillen wie Südafrikas Weinmacher“ macht das Buch alle Ehre, denn die südafrikanischen Winzer stellen selbst ihre Lieblings-Braai-Rezepte vor, was dem Buch eine sehr persönliche Note verleiht.

Gegrillt werden nicht nur südafrikanische Wildarten, wie Spring- und Gamsbock, sondern auch Lamm und Strauß sowie Fisch und Meeresfrüchte, die im deutschen Supermarkt deutlich leichter erhältlich sind. Als Gemüse spielen vor allem Butternusskürbis und Süßkartoffel eine wichtige Rollen. Viele der unterschiedlichen Beilagenempfehlungen werden ganz herkömmlich im Ofen oder auf dem Herd zubereitet. Die Gerichte kann man natürlich über einem Holzkohlegrill zubereiten, wer allerdings die Chance hat, über echtem Feuer zu grillen, sollte es mit diesen Gerichten unbedingt probieren. Abgerundet wird das Buch mit viel schönem Bildmaterial, dessen Farben jedoch etwas hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben.

Fazit: Ein liebevoll und sehr persönlich aufbereitetes Grillbuch für den experimentierfreudigen Grillfan, der seine Gäste mit einem besonderen Grillabend überraschen will – ideal auch zum verschenken.

Lust auf Braai bekommen? Wir verlosen fünf Grillbücher “Cape Wine Braai Masters”

  1. Werdet Fan unserer Grillseite auf Facebook oder folgt uns auf Twitter
  2. Verratet uns, wie ihr ein echtes Holzfeuer entfacht. Postet an unsere Pinnwand oder verfasst einen entsprechenden Tweet mit einem Mention @grillblog.
  3. Unter allen Posts und Tweets verlosen wir insgesamt fünf Grillbücher.

Teilnahmeschluss ist der 15.08.2012, der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Die Adressen der Gewinner werden zwecks Gewinnübersendung weitergeleitet.

Grillschürzen von Schurzpatron

Klein aber fein ist dieser Onlineshop nur für Grillschürzen. Und witzig kommt er daher. Bei schurzpatron.at werden derzeit 20 Schürzen in unterschiedlichen Farben und mit teilweise selbstironischen Sprüchen angeboten – Tendenz steigend. Die Betreiber mit Namen Skinzoo aus Tirol (Österreich) sagen über sich selbst:

Auch wir erwehren uns nicht unsere Natur und frönen schon rein aus urzeitlichen Gründen der befeuerten Fleischeslust. Doch egal ob medium oder so richtig durch, die Optik darf beim gekonnten Wenden niemals zu kurz kommen, schließlich isst das Auge ja mit.

Daher haben wir es uns zum Ziel gemacht, allen Grillern von hier bis Texas das perfekte Outfit für die hohe Kunst des Brutzelns zur Verfügung zu stellen und empfehlen, nicht nur als Schutzmaßnahme, das ehrenhafte Tragen einer Schurzpatron‐Grillschürze beim Hantieren mit offenem Feuer.

Was soll man da noch ergänzen? Vieleicht, dass alle Schürzen 27,90 EUR kosten und der Versand nach Deutschland mit 4,50 EUR berechnet wird. Bezahlen kann man per PayPal oder Kreditkarte.  Für Technikinteressierte: der Shop wird mit OXID eSales betrieben.

Ach ja, und doch noch etwas. Stefan Brigola von Schurzpatron hat uns mitgeteilt, dass sogar geplant ist, einen eigenen Online-Schürzen-Designer anzubieten, mit dem man Farben und Motive beliebige kombinieren kann. Wir sind gespannt.

Grillen: die letzte Männerdomäne?

Grillen gilt weithin als reine Männersache. Ursprünglich, gefährlich und kraftvoll, so wirkt das Garen am offenen Feuer. Frauen nehmen oft nur eine Nebenrolle ein, indem sie Salate und Beilagen präparieren. Dieses Phänomen lässt sich, so die Motivforscherin Dr. Helene Karmasin, mit unserem traditionellen Ernährungssystem erklären. In unseren Mahlzeiten bildet Fleisch oft das Zentrum der Speise, Gemüse oder Salat begleiten es lediglich. „In unserem Ernährungssystem markiert Fleisch die Achse des Männlichen. Wir verbinden es mit Kraft, Energie und mit ‚hochstehend‘. Pflanzliche Lebensmittel stellen dem gegenüber die Achse des Weiblichen dar: friedlich, ’nicht hochstehend‘.“

„Je mehr Kontakt mit Hitze bzw. mit Feuer desto männlicher“, lautet die These Karmasins.

Grillschürze The Gun

Grillschürze The Gun

Die richtige Bekleidung gehört neben Grill, gutem Zubehör und natürlich leckerem Grillgut zur kompletten Austattung eines Grillfans. The Koi Network hat dazu eine Grillschürze entworfen, die nicht nur das Lieblings-Shirt oder die Hose beim Grillen schützt, sondern auch ein markantes Statement abgibt.

„The Gun“ aus Raw-Denim im witzigen Revolver-Design ist ohne Zweifel eine echte Waffe am Rost. Echte Kerle unterstreichen damit ihren Urinstinkt der Zubereitung von rohem Fleisch am Feuer und Frauen schießen mit der Schürze stilbewußt in die Männerdomäne Grillen vor. Ein tolle Geschenk-Idee, wie ich finde.

Sicheres Grillen mit Kindern

Ein warmer Frühlingsabend, Freunde und Nachbarn treffen sich zum Grillen. Wer will schon gern seine Gäste lange warten lassen und so geht der Griff schnell zu Brennspiritus und ähnlichen Brandbeschleunigern. Die Folgen sind jährlich rund 4000 Grillunfälle. Besonders wenn Kinder anwesend sind, sollte man besondere Vorsicht beim Grillabend walten lassen, da Kinder die Gefahren eines offenen Feuers noch schlechter einschätzen können.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e. V.“ warnt deshalb intensiv und informiert über sicheres Grillen mit Kindern. Hier einige Punkte, die es zu beachten gilt:

  • Hochwertige Grillgeräte verwenden und diese kippsicher im Windschatten aufstellen.
  • Sichere Entfernung zu anderen brennbaren Materialien wählen.
  • Auf keinen Fall Spiritus verwenden, sondern Papier, Holz oder spezielle Festanzünder.
  • Streichhölzer, Feuerzeuge und Grillanzünder für Kinder unerreichbar aufbewahren.
  • Das Feuer und die Glut nach dem Grillen löschen und nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Einen Kübel Wasser und eine Wolldecke (keine Kunstfaser) als Löschhilfe bereit stellen. Brennendes Fett darf nicht mit Wasser gelöscht werden.
  • Grillschalen verwenden, um abtropfendes Fett aufzufangen, bevor es sich entzünden kann.
  • Kinder über die Gefahren beim Grillen aufklären.
  • Kindern sollte es nicht erlaubt werden, sich allein in unmittelbarer Nähe zum Grill aufzuhalten. Am besten eine Spielecke für Kinder in ausreichender Entfernung vorsehen.

Paulinchen –  die Initiative für brandverletzte Kinder e.V. – hat bereits vor einigen Jahren eine Kampagne zum Thema „Grillen ohne Brandbeschleuniger“ gestartet und wirbt unter anderem dafür, Brennspiritus in Ladengeschäften nicht direkt neben der Grillkohle auszustellen.