Grillroste aus Edelstahl in Maßanfertigung

grillrost-edelstahl

Wer den Grill aus dem Winterschlaf holt, stellt vielleicht fest, dass der Grillrost seine besten Zeiten bereits hinter sich hat oder wünscht sich nun, ihn im vergangenen Jahr besser gereinigt zu haben. Kurzum, ein neuer Grillrost muss her! Im Onlineshop grillrost.com der Familie Krumm wird man garantiert fündig, denn hier können hochwertige Grillroste auf Maß bestellt werden. Was für die Geschwister  Johannes und Matthias Krumm als Hobby begann, hat sich mittlerweile zum richtigen Familienbetrieb entwickelt.

Individuelle Grillroste für alle Grills

Egal ob rund oder eckig – jeder Grillrost kann in Wunschgröße bestellt werden. Die schlichten aber eleganten Maßanfertigungen werden aus rostfreiem Edelstahl in aufwendiger Handarbeit hergestellt – so wird jeder Rost zum Einzelstück. Beim Modell „Premium“ hat man sogar die Möglichkeit, die Dicke der Stäbe auszuwählen. Und das Modell „Solid“ besitzt statt runden Stäben quadratförmige Rohre für eine größere Auflagefläche. Auch zerlegbare Varianten des Grillrostes sind möglich.

grillrost-solid

Ein weiteres Highlight und ein echter Hingucker ist zudem die kostenlose Gravur. Und damit man lange Freude an seinem neuen Grillrost hat, gibt es schließlich noch einen Grillschaber bei jeder Bestellung gratis dazu. Dieser umschließt passgenau die Einzelstäbe des Rostes und ermöglicht eine leichte Reinigung von angebrannten Grilllresten.

Edelstahl hat aber ohnehin den Vorteil, besonders langlebig zu sein und über eine große Resistenz gegenüber Feuchtigkeit oder Speisesäuren zu verfügen. Das Material ist zudem sehr effektiv bei der Wärmeverteilung. Weitere Unterschiede zwischen Grills aus Gusseisen und Edelstahl haben wir hier bereits behandelt.

grillrost-gravur

Standardprodukte und Sonderanfertigungen

Neben den Grillrosten auf Maß können auch Grillplatten aus Edelstahl und Grillgestelle für die unterschiedlichsten Grilltypen in Wunschgröße bestellt werden. Wer also einen Grill(-Kamin) oder Schwenkgrill selbst bauen möchte, findet hier die passende Lösung. Und dass das Team von Johannes Krumm für Kundenwünsche jederzeit offen ist, zeigt beispielsweise der Grillrost in Herzform, mit dem ein Kunde seiner Freundin eine Freude gemacht hat. Wer also eine ausgefallene Idee für seinen Grillrost hat, kann einfach Kontakt zum Unternehmen aufnehmen.

grillrost-herzform

CONE – Holzkohlegrill mit stufenloser Hitzeregulierung

 CONE | höfats
CONE | höfats

Christian Wassermann und Thomas Kaiser vom Projektentwicklungsbüro höfats möchten mit ihrem innovativen Holzkohlegrill CONE den Grillmarkt revolutionieren. Und die Chancen stehen gut, denn CONE ist der erste Holzkohlegrill, der eine unmittelbare und stufenlose Hitzeregulierung ermöglicht.

Durch die Mechanik zum Anheben und Absenken des Kohlerostes können Luftzufuhr und Abstand zum Grillgut verändert werden. So lässt sich die Hitze und damit Temperatur am Grillrost ganz einfach steuern und der Komfort eines Gasgrills wird auf den Holzkohlegrill übertragen.

 CONE | höfats
CONE | höfats

Innovativer Holzkohlegrill mit Extras

Neben seiner einzigartigen Hitzeregulierung bietet CONE noch weiteren Grillkomfort. Eine Haube mit Deckelthermometer, eine zweite Grillebene oder die optionalen Haken am Trichterrand für Grillzubehör sind weitere Extras. Und die integrierte Anzündlösung sorgt für mehr Sicherheit durch weniger Funkenflug, denn der Anzündkamin wird nicht umgedreht, sondern lediglich nach oben abgezogen. Ein weiteres Highlight: Nach dem Grillen verwandelt sich CONE in einen Feuerkorb, der im Handumdrehen Lagerfeuerromantik zaubert.

 CONE | höfats
CONE | höfats

Fusion aus Design und Technik

CONE – der Name ist bei diesem kegelförmigen Holzkohlegrill Programm. So ist er nicht nur funktional sondern auch ein schönes Design-Element im Garten oder auf dem Balkon. Gefertigt wird er aus 100 % Edelstahl und zu 100 % in Deutschland. Der tiefe, schwere Fuß macht den Grill sehr standfest und damit sicher. Geliefert wird er bereits vollständig montiert. Diese Qualität hat natürlich ihren Preis, der spätere UVP wird bei mindestens 490 € (ohne Haube) liegen. Dafür ist CONE aber auch ein Grill fürs Leben.

 CONE | höfats
CONE | höfats

Finanzierung über Crowdfunding

Damit der innovative Holzkohlegrill auch tatsächlich in Serie produziert werden kann, benötigen die Macher vor allem Werkzeuge. Um einen Teil ihres Kapitalbedarfs zu decken, haben sie sich für Crowdfunding entschieden. Wer Thomas und Christian bei der Realisierung ihres Traums unterstützen möchte, kann dies über Startnext tun. Wenn die Kampagne erfolgreich ist, erhält jeder Supporter, der mit mindestens 395 € unterstützt hat, einen CONE aus der ersten Serienproduktion.

Der perfekte Kamingrill – Edelstahl oder Gusseisen?

Es gibt viele verschiedene Grillvarianten auf dem Markt. Ideal für alle, die auch im Winter oder bei schlechtem Wetter grillen, ist ein sogenannter Kamingrill bzw. Grillkamin. Hierbei handelt es sich um eine im Garten meist fest aufgestellte Grillstation. Die Grillfläche ist überdacht und der Grillkamin spendet lange Wärme. Dadurch kann er ganzjährig und unabhängig vom Wetter verwendet werden. Der Name „Kamin“-Grill kommt dabei nicht von ungefähr: Durch die Bauform zieht der lästige Dampf nach oben ab und wird nicht zum Störfaktor.

Das Material von Grill und Rost ist auch beim Grillkamin ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Grillergebnisses. Es sollte stark und robust sein, einen guten Wärmetransport gewährleisten und dafür sorgen, dass das Grillgut nicht am Rost festklebt. Beim Kauf eines Grillkamins kann man zwischen den zwei gängigsten Materialien unterscheiden: Gusseisen oder Edelstahl. Doch welches Material ist für wen geeignet?

Gusseisen: hitzebeständig und günstig

Gusseisen wird sehr häufig als Material für Grills und Grillkamine verwendet. Dies liegt vor allem an dessen Hitzebeständigkeit, wodurch Fleisch auch bei sehr hohen Temperaturen gegrillt werden kann. Allerdings ergibt sich daraus auch ein Nachteil: Als Anfänger am Rost kommt es schnell vor, dass das Grillgut ungenießbar wird, weil die Temperatur nicht korrekt reguliert wird. Ein weiterer Nachteil von Gusseisen ist die Bruchanfälligkeit bei schlechter Wartung, ein Vorteil dagegen der Preis des Materials.

Längerer Grillspaß mit Edelstahl

Ein großer Vorteil von Edelstahl ist die Langlebigkeit des Materials. Diese ergibt sich unter anderem aus der großen Resistenz gegenüber Feuchtigkeit oder Speisesäuren. Zudem ist Edelstahl unter anderem für das parallele Grillen von Fisch und Fleisch bekannt, da dieses Material zum einen geschmacksneutral und zum anderen sehr effektiv bei der Wärmeverteilung ist. Dadurch ist es auch für Anfänger sehr gut geeignet. Die Qualität äußert sich jedoch im Preis: Edelstahl ist um einiges wertiger und daher teurer im Vergleich zu Gusseisen.

Edelstahl oder Gusseisen – Was denn nun?

Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Grundsätzlich kann man sagen: Mit einem Edelstahlgrill erzielen sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Griller eine sehr gute Grillqualität bei weniger Wartungaufwand. Gusseisen dagegen empfiehlt sich eher nur für Fortgeschrittene, denn ohne Einarbeitung ist ein Anfeuern und Losgrillen für Anfänger nicht zu empfehlen. Hier gibt es weitere Tipps zum Kauf und zum Grillen mit einem Grillkamin.

Dieser Beitrag wurde erstellt von paradies-grills.de

Grill aus Gabionen selbst bauen

Keine Lust auf Standard-Grills? Im Blog von Gabiona sind wir auf interessante Tipps gestoßen, um eine Grillstation selbst zu bauen – mit sogenannten Gabionen. Dabei handelt es sich um Drahtgitterkörbe, die zumeist mit Natursteinen gefüllt werden. Man kann sie im Garten zum Beispiel als Mauern, Säulen, Hochbeete oder schlicht zur Deko einsetzten – und eben zum Bau eines Grills. Die Grillstation ist dann natürlich nicht mobil, sondern fest an einer Stelle im Garten platziert.

Bei einer fest installierten Grillstation steht der Grill bzw. Grilleinsatz meist das ganze Jahr im freien. Es empfiehlt sich daher ein Grill aus Edelstahl, da dieser unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen ist und in der Regel nicht rostet. Außerdem sind Edelstahl-Grills nicht nur robust, sondern lassen sich auch leicht reinigen und sehen zudem noch gut aus. Da aber entgegen weit verbreiteter Meinungen nicht jeder Edelstahl rostfrei und nicht jeder rostfreie Stahl gleichzeitig Edelstahl ist, sollte man beim Kauf genau hinsehen.

Gabionen-Grill für Holzkohle, Gas oder Feuer

Wer gern mit Holzkohle grillt, kann sich einen fertigen Grilleinsatz, z.B. von Thüros, kaufen und diesen wie bei einem gemauerten Grill von drei Seiten sowie von unten mit einem Steinkorb einfassen. Verkleidung und Unterbau können aus einzelnen flachen Gabionen zusammengesetzt werden. Alternativ schneidet man aus einer großen Gabione den Platz für den Grilleinsatz heraus und versetzt deren Wände nach innen, sodass Rahmen und Boden entstehen.

Auch für Gasgrills kann man sich eine Rundum-Verkleidung aus Gabionen bauen. Hier muss aber noch ein Zwischenboden eingezogen werden, um auf einer Ebene den Grill selbst und darunter die Gasflasche zu platzieren. Eine einfachere Variante besteht darin, zwei Steinkörbe als seitliche Pfeiler zu nutzen und zwischen diesen ein stabiles Brett einzuziehen. Darauf kann dann der kompakte Gasgrill gesetzt werden,z.B. ein Edelstahlgrill aus dem Grill-Profi-Shop. Die Gasflasche kann hinter einer Abdeckung zwischen den Gabionensäulen versteckt werden.

Ebenfalls interessant ist ein Schwenkgrill, bei dem die Feuerstelle ringsherum durch eine Gabione abgesichert ist. Wenn man das Ganze noch etwas weiter denkt, könnte man für seine Gartenparty auch fest installierte Tische und Bänke aus Gabionen bauen oder beleuchtete Steinkörbe als Deko in der Dämmerung verwenden.

Hydra – der Grill mit dem Schlangenkopf

Ein wirklich beeindruckender Schwenkgrill – das ist die Hydra 900. Designer Antonio Basile hat mit ihr ein Grillgerät geschaffen, das alles erfüllen soll, was ein Grillprofi sich wünscht.

Entstanden ist nach über 1.000 Stunden Planung, Konstruktion und ausgiebigen Tests ein gigantischer Schlangenkopf – deswegen auch Hydra – an dem ein Grillrost mit satten 90 cm Durchmesser hängt. Der patentierte Holzkohlegrill ist vollständig aus Edelstahl gefertigt und hat eine Grillhaube mit Öldruckdämpfern. Alles an der Hydra ist mit Liebe zum Detail und echter Handwerkskunst realisiert.

Mehr über dieses wahre Monstrum erfährt man unter www.bbq-hydra.de. Außerdem ist es im Grillduell von Galileo auf ProSieben gegen einen Vereinsgrill und einen herkömmlichen Kugelgrill angetreten. Dazu gibt es natürlich auch einen Videoclip.