Grillportfolio

Oliver Bayer vom Wirtschaftsblatt hat sich gedacht, da Sommerzeit Grillzeit ist, werden Aktien rund um das Thema Grillen und Barbecue möglicherweise steigen. Er hat sich deswegen Aktien u.a. von Grillherstellern, Fleischlieferanten, Ketchup-Produzenten und Bierbrauereien näher angeschaut und ist zu dem Schluss gekommen: „Ein Grill-Portfolio wäre gar keine so schlechte Idee … Allerdings muss man ohne Griller auskommen, der würde nämlich keine ordentliche Glut zustande bringen. Aber wir können unser Fleisch ja – ganz rustikal – über offenem Lagerfeuer zubereiten. In diesem Sinne: Fröhliches Brutzeln!“

Germanisches Brachialgrillen

Heute pocht man auf höchstes Reinheitsgebot bei der Herstellung von Bratwürsten. Im ersten deutschen Bratwurstmuseum wird einem jedoch das (einstige) „germanische Brachialgrillen“ vor Augen geführt. Eine realsozialistische Wurst konnte niemals kaputt gegrillt werden, „so fett war sie“ erklärt Steffen Gerth in seinem Artikel Grillen fürs Seelenheil.“Und weil dieses Fett wie ein Wasserfall in die Glut troff, schütteten die Väter in Rippenunterhemden wie Feuerwehrmänner ständig Bier ins Feuer, um die hysterisch züngelnden Flammen zu bändigen.“

„Diese Art des Grillens ist die deutscheste Version des Fleischverzehrs. Einfache Zubereitung, rasante Sättigung – berechenbarer Lustgewinn. Eine Wurst, ein Brätel. Zwei, drei Bier dazu. Kräftiges Aufstoßen. Langes Ausruhen.“

Thomas Brinkmann, deutscher Grillkönig 2009, möchte die Deutschen weg von der Fress- und hin zur Genusskultur bringen. Der erste Schritt auf diesem Weg war für ihn die Entdeckung des Barbecue-Smokers, ein Gerät, das aussieht wie eine Lokomotive und mit dem man indirekt grillt, so dass kein Fett in die Glut tropft.

Grill Hero

grill hero star bonus
grill hero star bonus
grill hero in game screen shots 2
in game screen shot
grill hero
in game screen shot

Profigriller lassen sich ihr Hobby nicht von schlechtem Wetter verderben. Trotzdem lässt sich nicht verleugnen, dass Grillen am meisten auf Partys Spaß macht, oder im Garten mit der Familie und Freunden. Wer im Herbst und Winter nicht auf Grillpartys im Freien verzichten will, kann sich (ein wenig) mit einem Game für iPod und iPhone über das Wetter hinweg trösten. Bei Grill Hero steht der Spieler während eines Musikfestivals hinter einem Grill- und Bierstand und muss das Publikum bei Laune halten. Zu viel Bier? Das führt zu Krawall. Zu viel BBQ ? Das Publikum wird satt und träge und schläft ein.

„Keep the crowd large and lively, and by the concert’s Last Call, you could be their GRILL HERO! „

Grillpaket zu gewinnen

Beim BuLi-Cup, das Fussballtippspiel zur Bundesliga-Saison 2009-2010, gibt es ein leckeres Grillpaket zu gewinnen. Dazu gehört ein Fässchen Köstritzer Schwarzbier, Schwipp Schwapp und Punica, Kaffee von Tschibo, Senf und Mayonnaise von Thomy, Gewürzgurken von Kühne, iglo-Fleisch und Gemüsespieße, Grillsaucen und viele Eissorten von Langnese. Anmelden kann man sich unter www3.express.de/buli-cup/ .

Grill-Typologie des Tagesspiegels

Auch wenn das schöne Wetter für ein paar Tage Pause macht, freuen sich in Deutschland alle auf einen schönen Sommer und eine tolle Grillsaison. „Grillen, chillen, Bierli killen“, das ist das Motto, wie eine facebook-Gruppe desselben Namens verkündet. „Feini Würscht, gueti Steaks odr au Sparrips, dezue es Bier, DAS ISCH EIFACH S GRÖSST“. Folgt man der Grill-Typen-Typologie des Tagesspiegels vom 2.Juli hört man da den  so genannten „Kerl“ heraus, der schon ab Mitte März mit seinen Kumpels jeden Samstag zwanzig Sixpacks Billigbier in den Parkt schleppt, das mitgebrachte Fleisch auf den billigen Tankstellengrill wuchtet und es anschließend verbrennen lässt, da niemand, trotz anfänglicher Euphorie und Großtuerei, so richtig Ahnung hat vom Grillen. Macht aber nichts, das Fleisch wird einfach mit Jägersauce ertränkt und trotzdem gegessen. So was würde dem „Profi“ in seiner Multifunktionshose und seinem professionellen Grill nie passieren.

Ob Kerl, Profi, Mädchen, Schnorrer, Elektrogriller oder Avantgardist mit Gemüsespießen und Pangasiusfilet im Bananenblatt: jeder Grillliebhaber findet sich wieder in der Tagesspiegel-Typologie, also falls ihr euch zu diesen zählt, lohnt sich ein Blick auf die Internetseite.

Grillen: Männer & Frauen

Die Grillsaison hat endlich wieder angefangen. Daher ist es wichtig, dass wir uns ein paar Regeln des Outdoor-Kochens in Erinnerung rufen. Grillen ist das einzige Kochen, das echte Männer unternehmen, weil damit ja immer eine gewisse Gefahr (vgl. die Beiträge Gefährliches Kohlenmonoxid und Sicheres Grillen mit Kindern) verbunden ist.

Wenn ein Mann sich dazu bereit erklärt, das Grillen zu übernehmen, wird die folgende Kette von Ereignissen ausgelöst:

  • Die Frau kauft das Essen!
  • Die Frau macht den Salat, bereitet das Gemüse und den Nachtisch vor!
  • Die Frau bereitet das Fleisch fürs Grillen vor, legt es zusammen mit allen notwendigen Utensilien auf ein Tablett und trägt es nach draußen, wo der Mann schon mit einem Bier in der Hand vor dem Grill sitzt. Und hier kommt der ganz wichtige Punkt des Ablaufs:

Der Mann legt das Fleisch auf den Grill.

Danach mehrere Routinehandlungen,

  • Die Frau bringt die Teller und das Besteck nach draußen.
  • Die Frau informiert den Mann, dass das Fleisch gerade anbrennt.
  • Er dankt ihr für diese wichtige Information und bestellt gleich noch mal ein Bier bei ihr, während er sich um die Notlage kümmert. Und dann wieder ein ganz wichtiger Punkt!

Der Mann nimmt das Fleisch vom Grill und gibt es der Frau.

Danach wieder Routine.

  • Die Frau arrangiert die Teller, den Salat, das Brot, das Besteck, die Servietten und Saucen und bringt alles zum Tisch raus.
  • Nach dem Essen räumt die Frau den Tisch ab, wäscht das Geschirr und wieder ganz wichtig!

Alle loben den Mann für seine Kochkünste und danken ihm für das tolle Essen.

Der Mann fragt die Frau, wie es ihr gefallen hat, mal nicht kochen zu müssen. Wie er dann sieht, dass sie leicht eingeschnappt ist, kommt er zu dem Schluss, dass man es den Weibern sowieso nie Recht machen kann.

Sexy Barbecue mit Megan Fox

Das amerikanische Magazin Esquire hat in seiner Juni Ausgabe den Transformers-Star Megan Fox auf dem Cover. Greg Williams hat mit einer Red One Kamera einen Tag mit Megan Fox festgehalten. Hierbei ist an dieser Stelle natürlich besonders interessant, dass die hübsch anzuschauende Megan ihren Grill anwirft und Bier trinkend ein kleines Barbecue für sich veranstaltet.

Wir dürfen ihr dabei dabei zusehen! Toll, weiter so Megan!

Interessantes Blog zum Thema Weizenbier

Frisch gestartet ist mit unserem Grill Blog auch eine passende Seite, die sich intensiv mit dem Thema Weizenbier beschäftigt. Denn längst ist das Weizen- oder Weißbier nicht mehr nur eine rein bayerische Angelegenheit. In ganz Deutschland und auch international erfreut sich diese Alternative zum klassischen Pils großer Beliebtheit.

Und gerade zum Grillen taugt der halbe Liter Weizen besonders. Bis die Grillkohle richtig durchgeglüht ist, kann man mit einem süffigen Weißbier ganz gut über die Runden kommen. Mehr Tipps und News gibt es auf dem Weizenblog. Übrigens ist am 23. April der Tag des deutschen Bieres – ein guter Anlass zum offiziellen Angrillen, falls nicht schon an Ostern geschehen.