Die BBQ Brothers testen fluchttaugliche Stadtpark-Grills

Auch im Herbst gibt es noch schöne Tage, an denen man sich mit dem Grill in den Park oder an den Strand setzten kann. Die BBQ Brothers testen dafür zwei ausgefallene mobile Kleingrills, die sie beide mit „Gold“ ausgezeichnet haben.

„Son of Hibachi“

Der Klappgrill besitzt stabile Gußeisenroste, die aber leider mit der Zeit anfangen können zu rosten. Angeheizt wird die Holzkohle mit flüssigem Grillanzünder, ein Kaminzugeffekt sorgt für gleichmäßiges Durchglühen. Gegrillt werden kann nur direkt. Das Beste ist die bis 370 °C hitzebeständigen Tasche, in die der brennende (!) Grill einfach eingepackt werden kann. Ideal also, um schnell zu flüchten, wenn man mal wieder an unerlaubten Plätzen gegrillt hat.

Toolbox-Grill

Dieser Grill sieht von außen wie eine Werkzeugkiste aus. Er bietet die Möglichkeit, indirekt zu Grillen und hat eine gute Kohledurchlüftung. Auch das dazugehörige Grillbesteck ist als Werkzeug getarnt. Der Grill wirkt zwar etwas instabil, liefert aber gute Grillergebnisse. Auch der Toolbox-Grill ist fluchttauglich.

BBQ Brothers: Lammfilet und Frango Piri Piri

Für diese beiden Rezepte haben sich die BBQ Brothers Verstärkung geholt: Markus vom Hanseatischen BBQ-Club und Deutscher Grillmeister der Amatuere 2009 räuchert Lammfilet und ein Spezialisten für Frango Piri Piri vom Restaurant Porto in Lübeck grillt das scharfes Hähnchen.

Lammfilet aus dem Smoker

Die Lammfilets von der Silberhaut befreien – Fett kann gern als Geschmacksträger dran bleiben. Anschließend das Fleisch in einer Marinade aus folgenden Zutaten eine Stunde lang einlegen: Oregano, Cayennepfeffer, Senf, Thymian, Rosmarin, Zitrone, Erdnussöl und Worcester Sauce. Die Kräuter immer anhacken, damit die ätherischen Öle freigesetzt werden. Das Fleisch braucht im Smoker bei 130°C etwa 45 Minuten. Das Video dazu gibt es hier.

Piri Piri Hähnchen

Frango Piri Piri kommt im Ganzen auf den Grill, dazu einfach ein Hähnchen an der Brust aufschneiden, platt drücken und mit einer Gewürzmischung aus Knoblauch, Meersalz, Lorbeer und Zitronensaft einreiben. Zunächst 10 Minuten bei geöffnetem Deckel indirekt Grillen, man darf sich später auch in die direkte Hitze vorwagen. Damit die portugiesische Spezialität ihrem Namen Ehre macht, wird das Hähnchen am Ende der Garzeit mit einer Piri Piri Sauce aus getrockneten Chilischoten und Öl eingepinselt. Achtung: scharf! Das Video dazu gibt es hier.

Gyros und Burger mit den BBQ-Brothers

Es gibt Neues von BQQ-Brothers: Burger und Gyros vom Grill.

Hamburger mit Käse und Australischer Burger

Die Burgerpattys werden natürlich selbst aus Rinderhack in der Burgerpresse geformt – etwa 125 g pro Stück. Dann kommen sie bei großer Hitze  etwa 2,5 – 3 Minuten pro Seite auf den Grill. Kurz vor Ende der Garzeit die Burgerbrötchen anrösten und die Pattys je nach Geschmack mit Käse belegen, z.B. mit Cheddar oder Appenzeller. Den fertigen Burger im Brötchen jetzt noch mit roten Zwiebeln, Tomaten und Soße belegen – fertig. Wer es etwas ausgefallener mag, kann die Zwiebeln noch mit Butter, Honig und Rotwein karamellisieren lassen. Wie genau das alles funktioniert, erfährt man wie immer in einem Video.

Selbstgemachtes Gyros vom Grill

Für das Gyros benötigt man einen Grill mit drehbarem Spieß, damit das Fleisch von allen Seiten schon knusprig wird. Selbst mariniertes und dünn geschnittenes Schweinenackensteak wird scheibenweise aufgespießt und im Grill befestigt. Heruntertropfende Marinade wird in einer mit Flüssigkeit gefüllten Aluschale aufgefangen – die BBQ Brothers verwenden Bier für einen noch besseren Geschmack. Gegrillt wird das Fleisch etwa 1,5 Stunden bei 200 °C und serviert am besten einfach mit Tzaziki. Auch für das selbstgemachte Gyros gibt es natürlich eine Videoanleitung.

BBQ Brothers: Grillrost-Reinigung, Mali Santos und HotDogs

Im Aktuellen Video testen die BBQ Brothers unterschiedliches Zubehör zum Reinigen des Grillrostes. Bestnoten bekommen dabei die Reinigungsbürsten von Weber und Fackelmann und auch das Reinigungszubehör von Dancook wird von den BBQ Brothers mit Gold ausgezeichnet. Außerdem testen sie den Gasgrill Santos Mali und sind begeistert von seinem Preis-Leistungsverhältnis. Schließlich gibt es auch wieder ein Food-Spezial, diesmal werden mit Käse gefüllte und Bacon umwickelte HotDogs zubereitet.

Neues von den BBQ Brothers

Die BBQ Brothers haben die Grillsaison 2012 eingeleitet. In der aktuellen Ausgabe testen sie zwei Gasgrills und bereiten mit Rinderhack gefüllte und Appenzeller Käse überbackene Champignons zu.

Beim ersten Gasgrill handelt es sich um den portablen Santos O Grill. Er lässt sich tragen wie ein Koffer und besticht durch eine große Grillfläche, eine hohe Leistung sowie einen Besteckhalter. Der zweite getestete Gasgrill ist der Grandhall T-Grill. Er ist innovativ und umweltbewusst durch sein X-Ray-Brennersystem, für seinen stattlichen Preis fehlen aber einige Extras, wie beispielsweise ein Thermometer.

Händefreies Grillen mit dem Spießegrill „Barbeskew“

Spieße auf dem Grill zuzubereiten, egal ob mit Fleisch oder Gemüse, ist nicht ganz leicht. Oft ist das Grillgut verbrannt bevor es gar ist und die Zubereitung erfordert sehr viel Aufmerksamkeit vom Griller. Die BBQ-Brothers haben da etwas Interessantes entdeckt und gleich einmal getestet: den Spießegrill „Barbeskew“.

Über einen Motor werden unterschiedliche Arten von Spießen und Halterung über dem Glutbett automatisch gedreht. So wird das Grillgut gleichmäßig gegart, brennt weniger schnell an und der Griller hat die Hände frei für ein kühles Getränk. Leckere Rezeptideen werden im Videobeitrag gleich mitgeliefert.

BBQ Brothers testen Pelletgrill und Grillthermometer

Die BBQ Brothers haben eine neue Folge bei YouTube veröffentlicht. In dieser geht es um den Pelletgrill Bob Grillson und verschiedene Grillthermometer. Getestet wurden dabei Geräte von Dostmann, Grandhall, Santos und Outdoorchef. Die beiden letzteren zeichnen Jan und Tim mit Gold aus. Im Foodspecial geht es um Rinderfilet.

Weitere Clips und Infos zu den beiden Grillspezis sowie regelmäßige Gewinnspiele finden sich auf www.bbqbrothers.de

BBQ Brothers testen Landmann avalon

In der neuesten Ausgabe der BBQ-Brothers wird der Gas- und Infrarotgrill avalon 12794 von Landmann mit Rückseitenbrenner und Rotisserie getestet. Jan und Tim verleihen ihm Gold und bereiten ein Spanferkel darauf zu. Es geht außerdem um verschiedene Methoden, um einen Holzkohlegrill anzuzünden. Viel Spaß beim Anschauen!