Grillfleisch online kaufen - IsoPack

Grillfleisch online kaufen – was ist zu beachten?

Der Online-Handel boomt. Doch nicht nur Kleidung, Elektroartikel und Bücher werden mehr und mehr online bestellt, auch der Fernabsatz von Lebensmitteln nimmt zu. Auch ich habe schon Grillfleisch oder Fisch per Online-Versand erhalten: Sei es die Grillbox von HelloFresh, die Fisch-Grill-Box „Luxus-Lachs“ von Deutsche See und BEEF! oder die fettarme Bratwurst von Grillido – bislang ist alles gut gekühlt bei mir angekommen. Doch was gibt es beim Online-Kauf von Lebensmitteln hinsichtlich der Kühlung eigentlich zu beachten?

Vorteile vom Lebensmittel-Online-Kauf für Grillfans

Von 2015 auf 2016 stieg die Menge an online bestellten und zum Kunden versendeten Lebensmitteln laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) um gut 26 %. Auch der Versand von gekühlten und gefrorenen Waren wie Fleisch steigt an und bietet somit neue und interessante Möglichkeiten für Grillfans. Der offensichtlichste Vorteil des Grillfleisch-Onlineshoppings ist die Zeitersparnis, die sich ergibt. Keine nervigen Fahrtwege, keine Parkplatzsuche, kein Warten in der Schlage – beim Einkauf im Supermarkt, beim Fleischer oder auf dem Wochenmarkt so gut wie unvermeidbar.

Zudem bietet das Internet die volle Auswahl an Grillprodukten auf einen Blick. Vor allem im Discounter und Supermarkt ist es schwierig qualitativ hochwertiges Fleisch zum Grillen und Smoken zu finden, Fleischer und Feinkostgeschäfte punkten selten mit großer Auswahl. Online bietet sich nun die Möglichkeit, direkt Angebote zu vergleichen. Auch hier lassen sich zunehmend die Sortimente kleinerer Erzeuger und Feinkosthersteller finden – und das in großer Auswahl und hoher Qualität.

Der Markt für Grillfleischversender wächst

In den vergangenen Jahren sind mehr und mehr Anbieter in den Markt des Fleischversands eingetreten. Aber nicht nur die großen Player scheinen sich durchzusetzen, vor allem kleinere, regionale Händler haben den Online-Handel für sich entdeckt. Doch was gilt es beim Bestellen von Fleisch über das Internet zu beachten?

Wie kommt das Fleisch gut gekühlt bei mir an?

Bei Fleisch handelt es sich um ein empfindliches Lebensmittel. Um einen hygienisch einwandfreien und qualitativ hochwertigen Zustand zu gewährleisten, ist es notwendig auch während des Versands eine niedrige Temperatur beizubehalten, also die Kühlkette aufrechtzuerhalten. Andernfalls kann es zu mikrobiellem Verderb oder der Zersetzung wichtiger Bestandteile des Fleisches kommen. Die Folge: natürliche Aromastoffe gehen verloren, das Fleisch wird zäh oder gefährdet im schlimmsten Fall die Gesundheit des Konsumenten. Auch der Gesetzgeber fordert die Einhaltung gängiger Kühltemperaturen während des Versands.

Beim Grillfleisch-Anbieter informieren

Grillfreunde sollten bei der Online-Bestellung von Grillspezialitäten deshalb darauf achten, was Händler unternehmen, um die Kühlkette während des Versands zu gewährleisten. Eine möglichst niedrige Ausgangstemperatur des Fleisches ist von hoher Bedeutung. Auch kommen Kühlmittel wie Kühlakkus oder Trockeneis zum Einsatz, die eine kontinuierliche Erwärmung des Pakets über einen längeren Zeitraum ausgleichen.

Welches Kühlmittel oder vor allem welche Menge hiervon notwendig ist, kommt auf die Produktmenge, die Versanddauer (Expressversand benötigt meist unter 24 Stunden, Standardversand unter 48 Stunden) und insbesondere die verwendete Isolierverpackung an. Erfahrene Anbieter haben diese Faktoren detailliert auf ihre Produkte abgestimmt und informieren ihre Kunden online darüber.

Isolierverpackung für den Online-Versand, aber welche?

Aus Kundensicht richtet sich bei Online-Bestellungen von Fleisch der Fokus immer öfter auf die zum Einsatz kommende Isolierverpackung. Klassisch werden von Versendern gekühlter Waren wie Grillfleisch Isolierboxen aus Styropor verwendet. Diese zeichnen sich durch gute Isoliereigenschaften aus, sprich, es kann lange eine niedrige Temperatur des Fleisches garantiert werden. Doch Styropor, auch Polystyrol genannt, steht wegen der großen Abfallmengen, die es erzeugt, verstärkt in der Kritik. Nicht überall darf es noch im Haushalts- oder Wertstoffabfall entsorgt werden oder muss erst aufwendig zerkleinert werden.

Wer schon einmal Styropor zerbrochen hat, dem graut es bereits vor den vielen kleinen, statisch aufgeladenen Kügelchen, die an Möbeln, Kleidung und den Händen haften. Auch eine private Wiederverwendung solcher Isolierboxen ist aufgrund des großen Platzbedarfs nur bedingt möglich und eine Rücksendung an den Online-Händler wegen der Größe teuer und unpraktikabel.

Umweltfreundliche Isoliertaschen

Daher rücken Alternativen wie Isolierversandtaschen, wie sie beispielsweise die RM-IsoPack GmbH, ein Start-up aus Berlin, herstellt, zunehmend in den Fokus. Versandtaschen können flexibel in einen Versandkarton eingelegt werden, bieten ähnliche Isoliereigenschaften wie Styroporboxen und sind problemlos wiederverwendbar oder an den Grillfleisch-Online-Händler zurück sendbar, da sie gefaltet kaum noch Platz einnehmen. Das Abfallaufkommen durch im Online-Versand bestelltes Fleisch lässt sich so wesentlich reduzieren.

Fazit

Das online Bestellen von Grillzutaten und Fleisch bietet neue Chancen für bewusste Kaufentscheidungen durch größere Transparenz und Auswahl. Nie war es leichter beim Einkauf so viele Informationen über Qualität, Herkunft, Herstellung, Versand und benötigter Ressourcen mit einzubeziehen.

Auch ist es mittlerweile möglich, spezielles Fleisch und außergewöhnliche Waren zu beziehen, die das Sortiment auf dem Wochenmarkt übersteigen. Ich persönlich würde auch nur dann auf den Online-Fleischversand zurückgreifen, wenn es etwas Besonderes sein soll. In der Tat versuche ich dann aber auch, die mitgeschickten Kühlpacks und Isoliertaschen wiederzuverwenden – besonders im Sommer eine praktische Sache.

 

3 Gedanken zu „Grillfleisch online kaufen – was ist zu beachten?“

  1. Hmm , danke der Artikel ist recht gut. Aber irgentwie habe ich beim bestellen immer noch so meine bedenken zwecks Frische und Qualität.
    Werde es aber wenigstens einmal testen 🙂

  2. Hallo, vielen Dank für diesen wirklich aufschlussreichen Artikel. Durch den online Versand von Fleisch kommt man, wie du auch oben erwähnt hast, auch an Fleisch, welches man sonst nur sehr schwer bekommt. Das „normale“ Fleisch kaufe ich persönlich dennoch beim Fleischer meines Vertrauens. Aber wenn es um echte Qualitätsware geht, bestelle ich auch des Öfteren bei aumaerk.at/shop/. Da habe ich überhaupt keine Bedenken was die Frische und Qualität angeht. Denn das Fleisch das man dort bekommt, ist von Spitzenqualität und es auf jeden Fall wert getestet zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.