Rauchfreie Grillbriketts und Holzkohle im Vergleich

Rauchfreie Grillbriketts von der Kohle-Manufaktur im Test

Vor kurzem habe ich die rauchfreien Grillbriketts von der Kohle-Manufaktur vorgestellt. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, sie auch zu testen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Ich war begeistert, denn der Anzündvorgang ist wirklich komplett rauchfrei und geruchlos!

Durch das Grillen mit Pellets oder Gas bin ich in den letzten Monaten schon etwas verwöhnt worden, was die Rauchentwicklung angeht. Doch nun war es an der Zeit, den guten alten Kugelgrill mal wieder in Betrieb zu nehmen. Für unser beiden geräucherten Hähnchen brauchten wir ordentlich Kohle, deswegen habe ich zwei Anzündkamine vorbereitet: Einen mit herkömmlicher Holzkohle und einen mit den Premium Grillbriketts aus der Kohle-Manufaktur.

Grill rauchfrei anzünden – es funktioniert!

Brennpaste aus Bio-Ethanol anzünden, Anzündkamin mit Premium Grillbrikets draufstellen – fertig. Und es raucht wirklich nicht und riecht nur ganz dezent! Das Ergebnis war fast schon unheimlich, sodass ich mich die ersten Minuten gefragt habe, ob der Anzündvorgang wohl funktioniert hat. Doch nach einer guten halben Stunden waren die rauchfreien Grillbriketts wunderbar gleichmäßig durchgeglüht.

Grillbriketts und Holzkohle im Vergleich

Das Anzünden der herkömmlichen Holzkohle mit Grillanzünder war dagegen wie gewohnt eine ziemlich rauchige und stinkende Angelegenheit, auch wenn das Durchglühen etwas schneller geht. Das Titelbild des Artikels zeigt den Unterschied noch einmal ganz deutlich.

Auch die Farbe und damit Temperatur der beiden Grillstoffe war deutlich unterschiedlich: Die Flamme der Premium Grillbriketts war gleichmäßig und großflächig orange, die der Holzkohle dagegen und blau demnach etwas heißer. Zum Räuchern schließlich haben wir die Briketts und Kohlen gemischt und die Hähnchen dann indirekt gegrillt. Die Temperatur war für’s Räuchern optimal und wurde über die gut 1,5 h auch bei den niedrigen Außentemperaturen problemlos gehalten.

Rauchfreie Grillbriketts im Test

Fazit zu den rauchfreien Grillbriketts

Die Premium Grillbriketts aus der Kohle-Manufaktur sind ein tolles Produkt, das hält, was es verspricht. Besonders für Reihen- und Mehrfamilienhäuser sind sie eine praktische Alternative, wenn man auf das klassische Holzkohlegrillen mit dem Kugelgrill nicht verzichten und nicht auf einen Tischgrill wie den LotusGrill umsteigen will.

9 Gedanken zu „Rauchfreie Grillbriketts von der Kohle-Manufaktur im Test“

  1. Als Bewohner einer größeren Wohnanlage, bei der das Grillen, besonders mit Holzkohle, nicht so ohne weiteres machbar ist, wären rauchfreie Briketts vielleicht eine Alternative, die die lieben Nachbar nicht allzu sehr geruchsbelästigen würde.

    Vielen Dank für die Vorstellung der Briketts, die ich bisher noch nicht kannte. Die werde ich wahrscheinlich mal ausprobieren.

  2. Die Flamme sieht ja gut aus und die Glut auch.
    Hab auch schon mehrfach mit Billigkohle gegrillt und ich muss sagen das man an bestimmten Stellen nicht unbedingt (oder nicht immer) sparen sollte. Viel zu wenige Grillfreunde denken überhaupt über das Thema Kohle kaum nach. Dabei sollte es doch eine Grundüberlegung sein.

    Gruß
    Alex

  3. Hallo zusammen,

    ich glaube dieser blogartikel ist genau der richtige!

    Wir planen ein Spanferkel zu grillen und haben auch schon etwas rechachiert. So sagen einige Dinge wie „Erreicht die Innentemperatur des Spanferkels 78 °C, so fällt das Fleisch vom Knochen.“ (Quelle: https://spanferkelgrill-kaufen.info/ )Und das hört sich auch richtig toll an, aber irgendwie fehlt da eine Angabe, wie lange es dauert, bis 78°C erreicht sind.
    Deshalb wollte ich mal fragen, was ihr glaubt wie lange das dauert, bis ein Spanferkel durch ist? Und wie viel Kohle benötigt man pro Stunde?

  4. Coole Sache. Werde ich mir auch mal anschauen.

    Ein weiterer Tipp, um Rauchentwicklung beim Grillen zu vermeiden: Wenn das Fett in das Feuer tropft, dann bildet sich neben Rauch auch giftige Stoffe.

    Dagegen hilft bspw. eine gusseiserne Pfanne!

    Viele Grüße
    Aniela

  5. Hallo Jessica,

    das ist wirklich ein sehr interessanter Artikel!
    Rauchentwicklung ist ja immer so eine Sache beim Grillen, wobei es ohne Rauch auch langweilig wäre.

    Ich vertraue daher eher auf Gasgrills 🙂
    Ich slebst habe meinen auf: https://grill-testportal.de/gasgrill-vergleich/
    gefunden, es handelt sich hierbei um den Outdoorchef CANBERRA 4G.

    Grüße
    Patrick

  6. Ein Thema, über das man sich generell eigentlich nie so viel Gedanken macht, ist woher die Grillkohle eigentlich stammt. Viele Kohlearten werden ja gar nicht in Deutschland hergestellt. Ich finde man sollte da aber auch drauf achten. Auf http://kugelgrill635.nplearner.com/zubehoer/ kann man nochmal kompakt nachlesen, worauf man beim Kauf von Kohle achten sollte…. vielleicht für den ein oder anderen hier ja auch interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.