Grillgeschmack beim Indoor-Kochen

Es ist der typische Barbecue-Geschmack, der Speisen, die auf dem Grill zubereitet werden, so beliebt macht. Doch gerade in der kühleren Jahreszeit oder bei Regen und Wind ist Grillen nicht bei jedem beliebt. Für alle, die jedoch auch beim Indoor-Kochen nicht auf ein gewisses Grillaroma verzichten möchten, haben wir einige Tipps zusammengestellt.

Indoor-Grillen

Mit einem Elektrogrill oder einem Kontaktgrill kann man auch in den eigenen vier Wänden problemlos grillen. Und bei einem Raclettegrill können nicht nur die Pfännchen mit Gemüse befüllt und Käse überbacken, sondern auch kleine Fleischstücke auf der Oberfläche des Geräts gebraten werden. Durch die Zubereitung in der Grillpfanne schließlich bekommt ein leckeres Steak ebenfalls die typischen Grillstreifen.

Barbecue-Gewürze

Gewürze und Marinaden spielen beim Grillen eine wichtige Rolle und leisten einen entscheidenden Beitrag zum Barbecue-Aroma. Fleischstücke und Braten, die mit Dry Rubs eingerieben werden, erinnern an den Geschmack des Sommers. Räuchersalz gibt Gerichten einen rauchigen, schinkenartigen Geschmack. Barbecue- und Grillsaucen schließlich können gut zum Fondue oder Raclette an kalten Tagen aufgetischt werden.

Räuchern im Backofen

Im Grill verwendet man Woodchips und Räucherbretter, um dem Grillgut das gewisse Etwas zu verleihen. Im Backofen können diese nicht eingesetzt werden. Dafür gibt es einen speziellen Räucherbeutel aus Alufolie. Dieser kann mit Fleisch, Fisch oder Gemüse gefüllt werden und zaubert den Speisen auch im Ofen ein leckeres Raucharoma.

Grillratgeber | Pulsiva

5 Gedanken zu „Grillgeschmack beim Indoor-Kochen“

  1. Da schließe ich mich meinem Vorredner an,

    Nur… die richtig harten Jungs stellen sich auch bei -10 °C draußen an den Grill. Nur dass ihr das wisst 😉

  2. Toll auf den Punkt gebracht – ich mag auch im Winter nicht aufs grillen verzichten. Wir verwenden dann meist unseren Raclette Grill. Hin und wieder stellen wir den dann aber doch auf die Terrasse -Glühwein oder Grog dazu – perfekt 🙂

  3. Wir verwenden auch meistens einen Raclette Grill unseren Gerät hat die Marke „Sigg“. Ich weiss nicht, ob es die Firma noch gibt.
    Ich meine Geräte mit Emaillepfännchen schon bei Biber oder Manufactum gesehen zu haben.
    Ich denke, dass Raclettegeräte normalerweise heute mit beschichteten Pfännchen hergestellt werden. Wenn es Emaillepfännchen sind, wird es als besonderes Qualitätsmerkmal hervorgehoben. Aber normalerweise müsste die Ausstattung der Pfännchen sowieso dabeistehen.

  4. Super Seite, ich bin ja leidenschaftlicher Holzkohle Griller. Jedoch habe ich seit einigen Monaten einen Elektrogrill von Tefal und das teil ist echt Bombe und er grillt das Fleisch auf den Punkt , so wie man es mag.
    Kann es nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.