Outdoorküche bauen: Nicht nur grillen, sondern im Garten kochen

von Jessica am 8. Januar 2013

Nicht erst seit der SWR3 Grillparty mit Johann Lafer ist klar: in Deutschland kommen nicht mehr nur einfache Würstchen auf den Grill – nein, es werden komplette Menüs unter freiem Himmel zubereitet. Dabei ist ein klarer Trend zu immer höherwertigeren Grills sowie eine stetig wachsende Gemeinde von Gasgrill-Freunden zu beobachten. Seit einiger Zeit kommt nun auch der Trend der kompletten Outdoorküche aus den USA nach Deutschland und es entstehen in heimischen Gärten wahre Koch- und Grill-Oasen als “Do-it-yourself”-Projekt oder in professioneller Umsetzung durch Gartenbaufirmen.

Grundsätzlich braucht eine Outdoorküche dem Komfort einer klassischen „Indoorküche“ in nichts nachzustehen. Für alle, die eine Außenküche bauen möchten, haben wir einige Punkte, die es dabei zu beachten gilt, zusammengestellt.

Grill & Outdoorküche bei GardelinoBildmaterial mit freundlicher Genehmigung von www.gardelino.de.

Witterungsbeständigkeit!

Neben Regen, Laub, Blütenstaub und Schnee ist in unseren Breitengraden auch das Thema Frost zu berücksichtigen. Eine Überdachung der kompletten Outdoorküche ist natürlich mit die effizienteste Methode – nicht nur, da man auch bei einem kurzen Sommergewitter einfach weiter grillen kann, sondern weil dann auch keine Staunässe zu befürchten ist, welche ggf. Frostschäden verursacht. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit, sich bei einer Sattlerei / Schneiderei z.B. eine individuelle Abdeckhaube für die komplette Grillküche (z.B. aus LKW-Plane) fertigen zu lassen.

Material für den Bau einer Outdoorküche

In den USA ist die sogenannte Framing-Methode beliebt, bei der aus Holz oder Eisen ein Rahmengestell gebaut, mit Faserplatten verkleidet und dann verputzt wird. In Europa wird jedoch nach der klassischen „Stein auf Stein“ Art gebaut. Es werden Wände aus Porenbeton, Kalkstein o.ä. erstellt und verputzt. Als Arbeitsplatte kommt meist eine Natursteinplatte zum Einsatz. Als Zugang für den Korpus-Innenraum gibt es Einbautüren, Schubladen und Schränke aus Edelstahl, die speziell für die harten Witterungsanforderungen einer Außenküche ausgelegt sind.

Einbaugeräte

Neben ausreichend Arbeitsfläche und Stauraum ist das Herz der meisten Außenküchen normalerweise ein Einbaugrill, aber auch hier gilt: alles ist möglich. Es kommt auf die individuellen Anforderungen an – Kohlegrill, Räucherofen, Pizzaofen, Spüle, Kochfeld, Zapfanlage, Eiswürfelmaschine, Kühlschrank usw.
Bei den Geräten der Outdoorküche sollte das Thema Sicherheit natürlich nicht zu kurz kommen. Man sollte immer darauf achten, dass es sich um zertifizierte Geräte für den Außeneinsatz handelt.

Aus Grillgeräte


Schreibe einen Kommentar