Holzkohlegrill mit elektrischer Zündung

Der Holzkohlegrill ist der beliebteste Grill der Deutschen. Gerade für ungeübte Griller ist es aber manchmal gar nicht so einfach, die Holzkohle zu entzünden. Ein Grillkamin kann hier gute Dienste leisten – oder vielleicht ein Holzkohlegrill mit integrierter elektrischer Zündung? Die Idee zum sogenannten Turbogriller hatte Christian Hüging aus Steinfurt in Nordrhein-Westfalen.

Der Holzkohlegrill ist mit einem Heizstab und einem elektrischen Gebläse ausgestattet, wodurch das Anzünden zum Kinderspiel werden soll. Denn erst durch die Luftzufuhr glüht die Kohle schnell und gleichmäßig durch. Nachteil: Der Grill verbraucht Strom und benötigt eben auch einen Stromanschluss in der Nähe. Zu funktionieren scheint das Prinzip auf jeden Fall – wir sind gespannt, ob das Ganze auch in die Serienproduktion geht.

2 Gedanken zu „Holzkohlegrill mit elektrischer Zündung“

  1. Die Zeitraffer ist in der Tat beeindruckend.
    Meins chnellstes Anzünden eines Holzkohlegrills war mittels Laubsauger der auf Gebläse geschaltet war 😉

  2. Hallo Jessica,
    ich habe gerade das Video von meinen ersten Prototyp hier auf dem Blog gefunden, das hat mich sehr gefreut. Seit dem Video das ich vor fast 3 Jahren gedreht habe, ist viel passiert. Der Grill ist jetzt technisch ausgereift und kann in Serie gebaut werden. Leider habe ich bis jetzt keinen Grillhersteller gefunden, der an dem Produkt Interesse gezeigt hat. Deshalb überlege ich den Grill in kleiner Serie selber zu bauen. Mal sehen was daraus wird. Danke nochmal, für das Video auf diesem Blog.

    http://youtu.be/SOscNY37K1o

    http://www.ygrill.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.