Gute Grillvorsätze für die Grillsaison

Ungünstigerweise fällt die Grillsaison immer auch in die Strandsaison, wo wir gern etwas mehr auf unsere Figur und damit auch auf unsere Ernährung achten. Vor kurzem haben wir aber bereits betont, dass sich gesunde Ernährung und Grillen nicht unbedingt ausschließen müssen: Wer einen Blick auf die Nährwerte von Grillgut und Beilagen wirft, Fleisch selbst mariniert und Salate ausgewogen zubereitet, kann auch beim Grillen auf eine gesunde und fettarme Ernährung achten ohne verzichten zu müssen – leckere Grillrezepte gibt es hierzu genug.

Aber selbst, wenn wir uns gesunde Rezepte aussuchen, bei starker Rauchentwicklung, beispielsweise durch herabtropfendes Fett, setzt sich krebserregendes Benzypren auf dem Grillgut nieder. Aber ganz ehrlich: Auf unser gegrilltes Nackensteak wollen wir nun natürlich trotzdem nicht verzichten. Müssen wir aber auch gar nicht, wenn wir zum Beispiel verbrannte Stellen abschneiden und die Marinade des Grillgutes etwas abtupfen, bevor es auf den Grill kommt. Und auch die Menge macht’s: Vielleicht essen wir einfach statt zwei oder drei Steaks nur eins – es gibt ja noch viele leckere Alternativen.

Gute Vorsätze für die kommende Grillsaison

Hier noch einige weitere Tipps zum gesunden Grillen, die uns zwar mehr oder weniger bekannt sein sollten, man sich aber jedes Jahr zu Beginn der Grillsaison gern wieder ins Gedächtnis rufen kann:

  • mit Gas- und Elektrogrill grillt man am gesündesten, da bei herabtropfenden Flüssigkeiten kein Fettbrand entsteht
  • beim Holzkohlegrill indirekt grillen oder mit Aluschale herabtropfendes Fett auffangen
  • mariniertes Grillgut abtupfen oder Grillgut direkt trocken marinieren
  • Geflügelfleich ist besonders mager
  • Grillgut nicht mit Bier ablöschen
  • Gepökeltes gehört nicht auf den Grill
  • öfter mal Gemüsespieße oder Gemüsepäckchen grillen: Wenn sie erst einmal da sind, werden sie auch von Nicht-Vegetariern gern gegessen
  • fettarme Grillsaucen auf Joghurt-Basis selbst herstellen
  • Salate mit Essig und Öl statt mit Mayonnaise zubereiten
  • Obst zum Nachtisch grillen

Weitere Tipps für gesundes Grillen können gern auch auf unserer neuen Facebook-Seite gepostet werden!

2 Gedanken zu „Gute Grillvorsätze für die Grillsaison“

  1. Mich persönlich schreckt es ja schon immer ab, wenn plötzlich so viele Vorschläge fürs Grillen gemacht werden. Finde es besser, sich den Grill zu schnappen und einfach loszulegen, ohne darauf zu achten, ob nun fett runtertropft oder ähnliches. Dennoch sind es ein paar gute Tips, auf die der ein oder andere bestimmt in der bevorstehenden Grillsaison zurückgreifen wird. 😉

    Gruß Aaron

  2. Hallihallo,

    Ich achte ja auch sehr auf meine Figur, aber das Grillen möcht‘ ich dann doch nicht missen. Wir marinieren unser Fleisch auch immer selbst. Dazu gibt’s Joghurtdressing und frischen Salat. Ab und zu gibt’s dann noch ne Low-Carb BBQ-Sauce dazu 😉

    Übrigens, weil du Gasgrills bzw. Elektrogrills angesprochen hast. Ich war selber auf der Suche nach einem Grill für den Balkon, da sich die Nachbaren ja leider bei Holzkohlegrills zu sehr beklagen… Jedenfalls fand ich den Vergleich auf http://www.grill-test.net/gasgrill-test/ ziemlich nützlich. Eventuell hilft dieser Tipp ja dem einen oder anderen.

    Liebe Grüße

    PS: Wir haben sich schlussendlich für den Campingaz Adelaide entschieden. Kann ich nur empfehlen. Das gegrillte schmeckt suuuuuper! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.