Welcher Grilltyp bist du?

Die Grillsaison naht und eventuell plant der ein oder andere, sich einen neuen Grill oder neues Grillzubehör zuzulegen. Dabei sollte man die eigenen Anforderungen und Vorlieben beim Grillen berücksichtigen. Joachim Weber, Geschäftsführer des Online-Shops Grillfürst, stellt drei Grilltypen vor und gibt Tipps für den jeweils passenden Grill.

Der Gourmet-Griller

Der Gourmet-Griller ist mit einem Gasgrill am besten bedient. Für ihn zählt das Grillergebnis, das Grillen selbst sollte möglichst sauber und unkompliziert sein. Ein Geheimtipp unter den Gourmet-Grillern ist der Pelletgrill, der die Vorteile von Gas- und Holzkohlegrill vereint.

Der Natur-Griller

Für den Natur-Griller steht das Grillerlebnis im Vordergrund, deshalb liebt er den klassischen Holzkohlegrill. Zum gemütlichen Grillen im Garten oder Park gehören Glut, Hitze und der einzigartig rauchige Geschmack des Holzkohlegrills einfach dazu.

Der Spaß-Griller

Ein geselliger Grillabend mit Freunden und einem kühlen Bier ist für den Spaß-Griller das Wichtigste. Egal ob Holzkohle-, Gas- oder Eletrogrill – er ist hier nicht festgelegt. Das Grillgut sollte möglichst unkompliziert sein, um viel Zeit mit den Gästen und wenig Zeit am Grill verbringen zu können.

Wer sich nun in keinem der drei Grilltypen so richtig wiederfindet oder es noch genauer wissen will, der sollte am besten einmal den Test „Welcher Grilltyp bis du?“ vom Grillsportverein durchführen.

3 Gedanken zu „Welcher Grilltyp bist du?“

  1. Aha also ich muss sagen ich bin ein elektrogriller – immer elektromusik an im park 🙂

    Das ist bei der deutschen Feinkost(Grillkost=Feinkost)so eine Sache – die Vereinbarkeit mit FKK ist nicht immer gegeben – lol !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.