Der Holzkohlegrill wird tischfein

von Jessica am 16. Januar 2012

Grillen mit einem Tischgrill geschieht in der Regel elektrisch. Mit dem Thüros Tischgrill wird das Grillen mit Holzkohle jetzt tischfein. Dank seines Gehäuses aus antimagnetischem V2A Edelstahl leitet er wenig Wärme und kann so problemlos am gedeckten Tisch verwendet werden, aber natürlich nur im Freien. Wer den Tischgrill auch indoor einsetzten möchte oder generell lieber elektrisch grillt, kann ihn mit Hilfe eines Elektro-Einsatzes jederzeit bequem von Holzkohle auf Strom umrüsten – und wieder zurück.

Das Besondere an einem Grill der Marke Thüros ist das Modulkonzept: Jeder Grill lässt sich durch eine Vielzahl von Zubehör individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das gilt nicht nur für die größeren Modelle, auch für den Thüros Tischgrill gibt es beispielsweise unterschiedliche Deckel und Rostauflagen, ein Windansteckblech oder eine Wasserauffangschale. Mit entsprechender Barbecuehaube und Räucheraufsatz kann man mit dem Tischgrill sogar räuchern, der Kleine steht den Großen also in nichts nach. Im Gegenteil, er passt sogar in eine handelsübliche Spülmaschine und erleichtert so die Reinigung.

Wenn der Grill häufig genutzt wird, bleibt es nicht aus, dass hin und wieder etwas kaputt geht. Natürlich muss nun kein neuer Grill her, sondern der Hersteller bietet den praktischen ServiceErsatzteile Thüros Grill” an. Das breite Angebot reicht von der Schraube über Spieße und Bleche bis hin zur Kohleschale oder zum kompletten Kopfteil.

Wer sich also nicht für einen Grill bzw. eine Grillart entscheiden möchte, für den ist der Verwandlungskünstler von Thüros vielleicht genau das Richtige. Mit einem Preis von weit unter 100,00 € ist er zudem erschwinglich.

Aus Grillgeräte


Schreibe einen Kommentar