Bloß keine Pute

Pute ist zum Grillen viel zu trocken, meint Volker Hobl. Fürs Garen auf dem Grill empfiehlt er auf stern.de deswegen Abstinenz von Putenfleisch. Puten, das seien „die armen Viecher, bei denen … auf ein Kilo Fleisch ein Kilo Medikamente“ komme. Daher sei Putenfleisch zwar besonders fettarm, aber eben auch sehr trocken. Anders Wachteln: sie seien zwar auch fettarm, aber weil ihr Fleisch komplett von Haut umgeben ist, trotzdem saftig, genau wie Hähnchenbrust. Beim Grillen von Wachteln solle man deswegen auch die Haut dran lassen. Wer sein Fleisch saftig mag, solle zudem auf Fleischgabeln verzichten, Zangen seien besser.

Ein Gedanke zu „Bloß keine Pute“

  1. Das sehe ich genauso, Pute ist viel zu trocken zum grillen. Wachtel habe ich persönlich noch nicht ausprobiert, wäre mal einen Versuch wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.