Grill anzünden auf Chilenisch

In ihrem Buch Ein Mann – Ein Buch erklären Eduard Augustin, Philipp von Keisenberg und Christian Zaschke alles was Männer heutzutage als richtige Kerle wissen müssen. In zehn Kapiteln erfährt der Leser wie er die Hausbar bestückt, ein Baum fällt, ein Duell kämpft, ein Kind gezeugt, Haarausfall bekämpft und einen Grill auf die chilenische Methode anzündet. Dafür braucht man nur etwas Altpapier und eine Bier- oder Weinflasche. Die Flasche wird in die Mitte auf den Boden des Grills gestellt. Dann wird ein Bogen Zeitungspapier aufgerollt, um die Flasche gelegt und Richtung Flaschenboden geschoben. Sechs bis acht weitere Zeitungsbögen werden ebenso aufgerollt und um die Flasche gelegt.

grill anzünden

Nun wird Holzkohle oder Briketts so um den Flaschenturm geschichtet, dass eine Pyramide entsteht. Um den Kamin anzuzünden kann man nun einfach ein brennendes Streichholz oder ein Papierknäuel in den Schacht werfen. Die Kohle ist dann in wenigen Minuten grillfertig.

4 Gedanken zu „Grill anzünden auf Chilenisch“

  1. Diese Idee hätte ich am Wochenende gebraucht als ich zwei Grills gleichzeitig in Betrieb nehmen musste. Zum Glück hatte ich Unterstützung, aber mit dieser Methode wäre es um einiges einfacher gewesen.

  2. Nur der Vollständigkeit halber: man sollte die Flasche aus der „Kohlen-Pyramide“ ziehen, bevor man das Papier anzündet!! 😀
    Nur so wird der chilenische Wein nicht zu warm und kann anschließend stilecht zum leckeren „asado“ genossen werden . . . wirklich sehr zu empfehlen!! 😉

    P.S.: Meistens werden in Chile kräftige Rotweine (aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Syrah oder Merlot) beim Grillen von Rindfleisch bevorzugt. Je nachdem was jedoch gegrillt wird (z.B. Fisch oder Gemüse), könnte es durchaus auch ein chilenischer Weißwein oder Roséwein sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.