Heringszeit ist Grillzeit

Jedes Frühjahr suchen riesige Heringsschwärme Förden, Buchten und Flussmündungen auf, um dort zu laichen. Hier sind sie eine leichte Beute für Fischer und Hobbyangler. Wer also das Glück hat in einer Küstennahen Region zu leben, dem sollte es ein Leichtes sein günstig an frische Heringe zu kommen.

Bei der Zubereitung gibt es jedoch ein kleines Problem: Heringe hinterlassen beim Braten oft einen starken Geruch, der sich manchmal noch tagelang in der Küche hält. Dies führt unmittelbar zu Konflikten mit den übrigen Bewohnern des Hauses.

Die Lösung ist einfach: Grill im Garten aufbauen, Heringe drauf und vielleicht noch darauf achten, dass der Dunst nicht bei den Nachbarn ins offene Schlafzimmerfenster zieht.

Heringsrezepte  gibt es bei Chefkoch, besonders hervorzuheben der eingelegte Hering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .