Gefährliches Kohlenmonoxid

Häufig wird die fatale Wirkung von Kohlenmonoxid (CO) beim Grillen unterschätzt. Es entsteht chemisch gesehen bei der unvollständigen Oxidation von kohlenstoffhaltigen Substanzen, also zum Beispiel beim Verbrennen von Holzkohle, und zwar besonders dann, wenn nicht genug Sauerstoff vorhanden ist. Man sollte also einen noch brennenden Grill niemals mit ins Haus nehmen und auch draußen für ausreichend Belüftung sorgen.

Kohlenmonoxid ist farb-, geruch- und geschmacklos und wird daher meist nicht bemerkt. Erst kürzlich starb ein Ehepaar in Halberstadt an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung wie der SPIEGEL berichtete. Es hatte den noch glühenden Grill in den Wintergarten gestellt und erstickt deswegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.